> > > > Gaming-Mouse Sharkoon FireGlider jetzt auch als Black Edition

Gaming-Mouse Sharkoon FireGlider jetzt auch als Black Edition

Veröffentlicht am: von

sharkoonUnter dem Namen FireGlider hat Sharkoon seit einiger Zeit eine Computermaus für Spieler im Angebot, die unter anderem mit ihrem Flammendesign auf sich aufmerksam macht. Für Gamer, die es eher schlicht mögen, bietet der Hersteller nun die FireGlider als Black Edition an, welche man bereits auf der CeBIT zeigte. Das auffällige Flammendekor wurde dabei durch eine schwarze Softskin-Oberfläche ersetzt. Die Ausstattung und Eigenschaften der Maus wurden hingegen nicht verändert. Somit kann die "Sharkoon FireGlider Black Gaming Laser Mouse" mit einem Laser-Sensor mit bis zu 3600 DPI, einer ergonomischen Formgebung, sechs programmierbaren Tasten und der Möglichkeit einer individuellen Gewichtsanpassung aufwarten. Der ADNS-6010-Sensor soll dabei mit einer Bildfrequenz von 7080 fps arbeiten und eine Beschleunigung bis 20 G korrekt umsetzen. Die Sensor-Auflösung lässt sich zudem in sechs verschiedenen Stufen von 600 bis maximal 3600 DPI regulieren, wobei eine LED-Anzeige die jeweilige Stufe durch verschiedene Farben erkenntlich macht. Im Boden der Maus ist ein herausnehmbares Magazin mit sieben Metall-Gewichten integriert, wodurch sich das Gewicht der Maus zwischen 118 und 135 Gramm regulieren lässt. Teflon-Gleitfüße sollen zudem für einen geschmeidigen und geräuscharmen Betrieb sorgen. Per mitgelieferter Software lassen sich sechs der insgesamt sieben Tasten je nach eigenem Bedarf mit Funktionen belegen und dank des Onboard-Speichers können individuell erstellte Makros an jedem Rechner genutzt werden. Zum Lieferumfang der Gamermaus für die USB-Schnittstelle gehört außerdem ein Satz Reservegleitfüße.

Die Sharkoon FireGlider Gaming-Maus in der Black Edition soll ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 24,29 im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich findet man jedoch bislang nur das Vorgängermodell im Flammenlook, das derzeit für 19,30 Euro zu haben ist.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/gaming-mouse-sharkoon-fireglider-jetzt-auch-als-black-edition{/gallery}
Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6320
Gefällt mir. Ist jetzt auch für diejenigen interessant, die dem Flammendesign eher angewiederte Blicke spendiert haben. Gefallen tut mir auch die Softskin Oberfläche, da Klarlack nicht gerade das griffigste ist und sich durch Schmutz dann sehr schnell "rau" anfühlt. Schade dass ich den Nager bis jetzt nur in der Ebucht angeboten gesehen habe und auch schade, dass ich mich bereits für eine andere Maus zuvor entschieden habe, wollte schon immer mal die Fireglider führen, aber die Klarlack Oberfläche hat mich eher abgeschreckt.
Also wenn die Maus die gleichen Daten hat wie deren Vorgänger, dann ist das ein tolles Gaming Produkt für den kleineren Geldbeutel.
#2
customavatars/avatar57663_1.gif
Registriert seit: 09.02.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
Einfach das Gehäuse der X-748K nehmen und schon hat man ne Black Edition, rofl.

Immer noch den lahmen 6010 verwenden und den Leuten weismachen wollen, dass die Maus 3600 DPI hat, jo klar.

btw aus gegebenen Anlass, wer die Fireglider mit Win 7 nutzen will kann den Treiber bzw. die Software von A4Tech nutzen, welche auch auf Win 7 läuft
#3
Registriert seit: 27.12.2009

Matrose
Beiträge: 8
der orginal Treiber funzt auch unter Win 7 /64
#4
customavatars/avatar57663_1.gif
Registriert seit: 09.02.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
Hatte in einem andren Forum vor ein paar Tagen einen der Probs mit dem Treiber auf Win 7 hatte, hab ihn aber gar nicht gefragt ob er überhaupt den aktuellen Treiber hat. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]