> > > > Razer-Mauspad mit Handballenauflage

Razer-Mauspad mit Handballenauflage

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

razerRazer bietet zu den beliebten Mäusen aus eigenem Haus auch Mauspads an. Auf der Razer-Seite ist nun mit dem "Vespula" ein neues Mauspad aufgetaucht, das mit einer gel-gefüllten Handballenauflage ausgestattet ist. Das Hartplaste-Pad kann beidseitig genutzt werden. Während die glatte Seite schnellstmögliche Mausbewegungen ermöglicht, sorgt die rauhere Fläche der anderen Seite für kontrollierteres Maushandling. Dabei liegt das Mauspad laut Razer unabgängig von der genutzten Seite rutschfest auf dem Untergrund auf und ist auf Grund des verwendeten Materials relativ abriebfest. Die angesprochene gel-gefüllte Handballenauflage soll für ein komfortableres und weniger ermüdendes Hantieren mit der Maus sorgen und lange Spiele-Sessions ermöglichen. Die Abmessungen des Razer-Mauspads betragen 300 x 240 x 4 mm (ohne Handballenauflage).

Das "Vespula" wird in unserem Preisvergleich bisher noch nicht gelistet. Laut Aussage von Razer soll es jedoch umgehend zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 34,99 Euro verfügbar werden.

razer_vespula

razer_vespula2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar57663_1.gif
Registriert seit: 09.02.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
Quasi ein neues eXactMat, das gabs ja auch mit Gel-Pad (die Dinger sind nichts für mich).
#2
customavatars/avatar4574_1.gif
Registriert seit: 14.02.2003
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1066
Stimmt, habe das Exactmat und das Gel-Pad. Das Pad verwende ich nicht, ist viel zu hoch...
#3
Registriert seit: 11.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 343
kommt drauf an wie hoch dein tisch ist...
freund hat so eins und wenns relativ weit unten ist, ist das sau bequem
#4
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3443
Wenn das Mauspad eh schon flach ist, dann macht eine Gelauflage nicht wirklich Sinn. Schreibtisch und Stuhl sind eh in den meisten Fällen auf der richtigen höhe. Außer wenn man nen Kinderschreibtisch hat.
#5
customavatars/avatar126047_1.gif
Registriert seit: 29.12.2009
Dortmund/San Venganza
Bootsmann
Beiträge: 554
schick schick
#6
customavatars/avatar30249_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005
Elbflorenz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 408
benutze seit jahren ein exactmat mit exactrest (so nennt sich das gelpad) und möchte es nicht missen.
das teil war damals ziemlich teuer, aber es hat sich für mich gelohnt. hat länger gehalten als meine copperhead. :p


....und nein, ich habe keinen kinderschreibtisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]