> > > > Tastatur im Fernbedienungsformat von Lenovo

Tastatur im Fernbedienungsformat von Lenovo

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
lenovo

Der PC-Hersteller Lenovo hat eine Multimedia-Fernbedienung auf den Markt gebracht, die eine reguläre Tastatur und einen Trackball bereitstellt und damit besonders für HTPC-Nutzer interessant sein dürfte. Das Produkt mit der sperrigen Bezeichnung "Lenovo Multimedia Remote with keyboard" arbeitet drahtlos im 2,4-GHz-Frequenzbereich. Bis zu 10 Meter Entfernung zwischen Tastatur und dem kompakten USB-Dongle können überbrückt werden. Bisher wurde die Tastatur nicht separat, sondern im Bundle mit einem Lenovo-Nettop vertrieben. Das hat sich jetzt geändert, das Gerät ist auf der US-amerikanischen Lenovoseite nun auch separat zu finden. Da Lenovo die Tastatur ins Programm aufgenommen hat, ohne die Werbetrommel zu rühren, finden sich bisher nur magere Informationen dazu im Netz. Ein Testbericht des angesprochenen Lenovo-Nettops, den die Kollegen von HardwareZone verfasst haben, offenbart jedoch weitere Details. So wird berichtet, dass die Tastatur von zwei AAA-Batterien mit Strom versorgt wird. Die Tastatur wird als idealer Ersatz der herkömmlichen, platzbeanspruchenden Kombination aus Maus und Tastatur bewertet, solange sie im HTPC-Bereich und nicht im regulären produktiven Einsatz genutzt wird.

Das "Lenovo Multimedia Remote with keyboard"-Eingabegerät wird auf der US-amerikanischen Lenovo-Seite für 59,99 Dollar angeboten. Ob und wann es auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist bisher nicht bekannt.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/lenovo_tastatur{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar42250_1.gif
Registriert seit: 28.06.2006
Mannheim
•••••••
Beiträge: 10437
Hmm, ich weiß nicht. Sieht ein bisschen komisch aus. :p
Dann doch lieber das Logitech diNovo Mini.
#2
customavatars/avatar28803_1.gif
Registriert seit: 21.10.2005
不伦瑞克
Panzergrenadier
Beiträge: 4144
Hoffentlich kommt es bald, genau so ein Teil brauch ich :)


Das DiNovoMini ist natürlich cooler, aber auch doppel so teuer.
#3
customavatars/avatar92984_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zu Hause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
kommt ganz drauf an, wo man sie sich bestellt ;)
ist aber auf jeden Fall ein feines Teil!
#4
Registriert seit: 06.01.2005
Nähe Karlsruhe
Bootsmann
Beiträge: 548
Hat das Teil inzwischen schon jemand in Händen gehabt und vielleicht sogar mit dem diNovo mini vergleichen können? Rein vom optischen her spricht mich das diNovo mehr an, jedoch kostet das Lenovo mit 40€ ca. die Hälfte vom diNovo und Lenovo ist jetzt nicht gerade für Ramsch bekannt ;)


Gruß,
Nico.
#5
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1083
Ich weiß nicht, das Ding sieht für eine Fernbedienung recht unhandlich aus, das Tippen mit nur einer Hand wie auf den Bildern dürfte auch eher problematisch ein. Dann doch lieber das Air Keyboard von Cideko/MSI, da fällt auch der Trackball weg.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]