> > > > Maus aus Titan, Plastik und Neodym für 800 Euro

Maus aus Titan, Plastik und Neodym für 800 Euro

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_newMäuse sind schon lange nicht mehr grau und langweilig - das neueste Modell von "Intelligent-Design" ist das krasse Gegenteil. So ist die Titan-Maus ein echter Hingucker, zwei Tasten, ein Mausrad aus Neodym und eine optische Abtastung sollen durch die verwendeten Materialen nicht weniger als 800 Euro kosten. Dafür bekommt der Anwender auch eine Bluetooth-Verbindung inkl. Dongle mit dem die Maus sowohl mit MacOS, als auch Windows kommunizieren kann. Etwas verwunderlich ist bei diesem Preis, das nur der Rücken der Maus mit den hochwertigen Materialien ausgestattet ist - der Korpus ist aus Kunststoff. Ob die Maus Käufer finden wird, ist ungewiss.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4605
Den ein oder anderen Käufer sicherlich, ist aber wirklich was für Menschen die auch den Porsche Ihren Viertwagen nennen dürfen ;) Design sieht aber gut aus, auch wenn ich die Ergonomie anzweifel bei den Kanten, ist doch eher ein Anschaungsstück...
#2
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Lucis
Vizeadmiral
Beiträge: 8133
Wenn es schon so ein teures Designstück ist, warum wird dann Kunstoff verwendet? *kopfschüttel*
#3
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4605
Naja ist wie bei vielen Dingen im Leben - Rationalisierung... Oder auf gut Deutsch - Ausbeute das maximum an Gewinn rausfahren.
#4
customavatars/avatar71579_1.gif
Registriert seit: 28.08.2007

Matrose
Beiträge: 14
Für eine Maus die aussieht wie ein Türstopper und ein Mausrad besitzt, welches scheinbar für Babyhände gemacht ist soll man € 800 blechen? :stupid:

Aber wenn man bedenkt was sich Reiche alles so für überteuerten Schrott kaufen, wird es für diese Maus wohl auch Abnehmer geben.
#5
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21810
Zitat Constantine;13204080
Wenn es schon so ein teures Designstück ist, warum wird dann Kunstoff verwendet? *kopfschüttel*


Kunststoff ansich ist ja erstmal kein Nachteil, denn auch der kann extrem wertig sein (Denk nur mal an CFK ;) ).
#6
customavatars/avatar23131_1.gif
Registriert seit: 21.05.2005
Frankenfurte
Leutnant zur See
Beiträge: 1041
E-technik ohne Kunststoffe, geht das heute noch?
Aber generell ist es doch bei allem modernen Luxuszeug im Elektronikbereich so, dass unter der teuren Schale auch nur Standardhardware steckt. Für Normalverbraucher überflüssig, für alle anderen die kurzweilige Angebernummer. Was waren die Colanimäuse genial und einflußreich gegen das hier. ;)
#7
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Lucis
Vizeadmiral
Beiträge: 8133
Zitat pajaa;13204264
Kunststoff ansich ist ja erstmal kein Nachteil, denn auch der kann extrem wertig sein (Denk nur mal an CFK ;) ).


Stimmt, daran hab ich jetzt nicht gedacht. Allerdings steht oben Kunstoff und man aossoziert erstmal das negative. :D
#8
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1743
ist wie immer geschmackssache
auf der einen seite gefällt mir die maus von der form, auf der anderen aber auch überhaupt nicht
vor allem die ergonomie erachte ich als kritisch!

da bleib ich lieber bei meiner mx518! die liegt super in der hand, ist präzise, leichtgängig und kostet nur ein bruchteil dieser maus

ist wie mit dem mp3-player vor "kurzer" zeit wo 1gb über mehrere tausend € kostete (mit diamaneten besetzt oder was das war)
optisch hui (je nach geschmack), technisch pfui
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]