> > > > Hack: Apple-Tastatur wird zum Keylogger

Hack: Apple-Tastatur wird zum Keylogger

Veröffentlicht am: von

apple_logoDie SMS-Sicherheitslücke, die auf der Black-Hat-Konferenz in diesem Jahr aufgedeckt wurde, hat Apple schon mit der iPhone-Firmware 3.0.1 geschlossen - nun zeigen sich jedoch weitere Schwachstellen in Apples Produkten. Eine weitere Demonstration zeigte, wie man die aktuelle Apple-Tastatur, die zum Lieferumfang eines jeden iMacs zählt, zum Keylogger umprogrammieren kann. K. Chen, so das Pseudonym des Hackers, konnte durch den Zugriff auf Arbeits- und Flashspeicher der Tastatur die eingegebenen Zeichen nachvollziehen. Zwei Mankos hat die Tastatur jedoch: 8 KByte Flash-Speicher und 256 Byte RAM begrenzen den Nutzen eines Keyloggers auf sehr kurze Aufzeichnungen. Weiterhin wird direkter Zugang zur Tastatur benötigt - ein Angriff über das Internet ist (noch) nicht möglich.

Auch MacBook-, MacBook Pro- und MacBook-Air-Tastaturen sind von dieser Lücke betroffen. Sollte eine entsprechende Veränderung der Tastatur geschehen sein, kann diese durch das Aufspielen der Original-Tastaturfirmware wieder rückgängig gemacht werden. Ein Link zur offiziellen Firmware gibt es in unserem Read More.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 289
Sowas ist bestimmt genauso mit einer Roccat Valo, Logitech G15 und wie se alle heißen genauso möglich. Da sollte man doch nicht gerade auf Aplle zeigen.

Und wenn es nur wenige Zeichen speichert taugt es ja nichts zur spionage in Unternehem. Denn was da alles getippt wird....
#2
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Arkham City
Why so serious?
Beiträge: 8404
Rüstest halt den Speicher nach. :fresse:

Krass was heutezutage möglich ist.
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
es tauchen ja von tag zu tag probleme mit apples Geräte auf gestern war es noch explodierende ipods
#4
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
appel ist soo sicher und qualitativ =D

nun fällt auf , je mehr leute produkte von appel beziehn , desto mehr häufen sich die probleme , zeigt nur das appel kein stück qualitativer oder besser ist wie die anderen

den mehr qualität als der \"normale\" markt kann man sich mit aktzeptablen preisen nicht leisten , und appel hat zwar ein teuren namen jedoch würde der es nicht gerechtfertigen
#5
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Arkham City
Why so serious?
Beiträge: 8404
Zitat trkiller;12586944
es tauchen ja von tag zu tag probleme mit apples Geräte auf gestern war es noch explodierende ipods


:eek:

Davon hab ich ja noch gar nicht gehört...
#6
customavatars/avatar85934_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Sachsn :)
Oberbootsmann
Beiträge: 956
wohl eher der accu, oder? aber das gabs doch schon bei handys, notebooks, etc.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]