> > > > Hack: Apple-Tastatur wird zum Keylogger

Hack: Apple-Tastatur wird zum Keylogger

Veröffentlicht am: von

apple_logoDie SMS-Sicherheitslücke, die auf der Black-Hat-Konferenz in diesem Jahr aufgedeckt wurde, hat Apple schon mit der iPhone-Firmware 3.0.1 geschlossen - nun zeigen sich jedoch weitere Schwachstellen in Apples Produkten. Eine weitere Demonstration zeigte, wie man die aktuelle Apple-Tastatur, die zum Lieferumfang eines jeden iMacs zählt, zum Keylogger umprogrammieren kann. K. Chen, so das Pseudonym des Hackers, konnte durch den Zugriff auf Arbeits- und Flashspeicher der Tastatur die eingegebenen Zeichen nachvollziehen. Zwei Mankos hat die Tastatur jedoch: 8 KByte Flash-Speicher und 256 Byte RAM begrenzen den Nutzen eines Keyloggers auf sehr kurze Aufzeichnungen. Weiterhin wird direkter Zugang zur Tastatur benötigt - ein Angriff über das Internet ist (noch) nicht möglich.

Auch MacBook-, MacBook Pro- und MacBook-Air-Tastaturen sind von dieser Lücke betroffen. Sollte eine entsprechende Veränderung der Tastatur geschehen sein, kann diese durch das Aufspielen der Original-Tastaturfirmware wieder rückgängig gemacht werden. Ein Link zur offiziellen Firmware gibt es in unserem Read More.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Sowas ist bestimmt genauso mit einer Roccat Valo, Logitech G15 und wie se alle heißen genauso möglich. Da sollte man doch nicht gerade auf Aplle zeigen.

Und wenn es nur wenige Zeichen speichert taugt es ja nichts zur spionage in Unternehem. Denn was da alles getippt wird....
#2
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Lucis
Vizeadmiral
Beiträge: 8084
Rüstest halt den Speicher nach. :fresse:

Krass was heutezutage möglich ist.
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
es tauchen ja von tag zu tag probleme mit apples Geräte auf gestern war es noch explodierende ipods
#4
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
appel ist soo sicher und qualitativ =D

nun fällt auf , je mehr leute produkte von appel beziehn , desto mehr häufen sich die probleme , zeigt nur das appel kein stück qualitativer oder besser ist wie die anderen

den mehr qualität als der \"normale\" markt kann man sich mit aktzeptablen preisen nicht leisten , und appel hat zwar ein teuren namen jedoch würde der es nicht gerechtfertigen
#5
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Lucis
Vizeadmiral
Beiträge: 8084
Zitat trkiller;12586944
es tauchen ja von tag zu tag probleme mit apples Geräte auf gestern war es noch explodierende ipods


:eek:

Davon hab ich ja noch gar nicht gehört...
#6
customavatars/avatar85934_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Sachsn :)
Oberbootsmann
Beiträge: 956
wohl eher der accu, oder? aber das gabs doch schon bei handys, notebooks, etc.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]