> > > > Logitech stellt neue Bluetooth-Maus vor

Logitech stellt neue Bluetooth-Maus vor

Veröffentlicht am: von

logitech_newDas schweizer Unternehmen Logitech hat mit der M555b eine weitere Maus ins Programm genommen. Die Bluetooth-fähige Maus soll sich insbesondere für den mobilen Einsatz in Verbindung mit Note- und Netbooks eignen und sich durch einen hohen Bedienkomfort auszeichnen. Die Maus ist sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet und besitzt insgesamt fünf programmierbare Tasten. Die Logitech M555b ist ab Ende Juni 2009 erhältlich. In unserem Preisvergleich ist die Maus bereits ab 35,09 Euro gelistet.

Features:

  • Die kabellose Bluetooth®-Technologie macht einen separaten Empfänger überflüssig und bietet eine leistungsstarke kabellose Verbindung.
  • Mit den hyperschnellen Bildläufen durchfliegen Sie lange Dokumente und Webseiten mit einem einzigen Dreh des nahezu reibungslosen Tastenrads.
  • Die Laserabtastung ermöglicht eine flüssige, reaktionsschnelle und präzise Steuerung des Mauszeigers auf Oberflächen, die bei herkömmlichen optischen Mäusen Probleme verursachen, wie z. B. polierten Oberflächen oder Tischen mit Holzmaserung.
  • Das effiziente Batteriemanagement mit einer Anzeige für den Batteriestand verhindert unliebsame Überraschungen. Der automatische Energiesparmodus und der Ein-/Ausschalter verlängern die Batterielebensdauer.
  • 3 Jahre Garantie und technische Hotline

Spezifikationen:

  • Abmessungen (B x T x H): ca. 10,0 x 5,8 x 3,4 cm
  • Fünf programmierbare Tasten, 2 Standardtasten, 2 am seitlich kippbaren Mausrad (links/rechts, 1 Taste Dokumentenwechsel
  • Laserabtastung
  • Auflösung: 1.000 dpi
  • Bluetooth®-Technologie
  • Hyperschnelle Bildläufe
  • Batteriestandsanzeige (zweifarbige LED)
  • Gewicht: ca. 115 g inkl. Batterien
  • Geeignet für Rechts- und Linkshänder
{gallery}newsbilder/apicker/logitech-stellt-neue-bluetooth-maus-vor{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
hässlich ^^

bluetooth ist nur leider sehr instabile und unzuverlässig im gegensatz zu der normalen 2,4 technik
die ultra kleinen dongel stören auch nicht wirklich, belegen aber halt ienen usb port.
Obwohl mein R60 bluetooth hat würde ich darauf nie setzen :)

eigene erfahrung und einstellung
#2
Registriert seit: 14.05.2009

Banned
Beiträge: 569
Hässlig finde ich sie nicht, liegt jedenfalls gut in der Hand nur schade, dass sie ohne Daumentasten gibt.
#3
Registriert seit: 15.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 569
sehr interessant

wollt mir eigentlich bald die v470 holen.

Aber diese hier wäre sicher auch ne Überlegung wert ;)

Ich hoff dass bald nen Test folgt.
#4
Registriert seit: 23.09.2007

Matrose
Beiträge: 5
ich hab die v470 und ich muss sagen, dass ich sowohl von der Reichweite, als auch von der Ergonomie enttäuscht bin. Die Mittlere Maustaste funktioniert bei mir schon nicht mehr richtig obwohl die Maus erst einen Monat alt ist. Vielleicht ist diese besser. Ich werde sie mir mal anschauen, wenn sie zu haben ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]