> > > > AMD goes Intel: Xpress1250-Chipsatz

AMD goes Intel: Xpress1250-Chipsatz

Veröffentlicht am: von
Wie man auf der offiziellen AMD/ATI-Seite nachlesen kann, bringt AMD nach der Übernahme von ATI nun einen neuen Chipsatz für Intel-Systeme. Der Chipsatz trägt den Namen "ATI Radeon Xpress 1250 (for Intel)" und basiert auf dem gleichnamigen Grafikprozessor. Es werden alle neueren CPUs (C2D, C2E, Pentium 4/D/EE, Celeron [D]) sowie die FSB-Geschwindigkeiten von 533, 800 und 1066Mhz unterstützt. Beim RAM wurde auch nicht gespart: So können die mit dem Chipsatz ausgestatteten Mainboards bis zu 16GB Speicher adressieren und das bei einer 128-Bit-Dual-Channel Schnittstelle. Weiterhin werden DVI/HDMI, HDCP 1.1, bis zu 10 USB 2.0-Anschlüsse, 4x SATA2 und mehrere Displays unterstützt. Um die CPU-Belastung merklich zu reduzieren bringt AMD noch eine Hardware-Dekodierung für MPEG-2 ins Spiel. Für H.264-Systeme ist es laut AMD ebenfalls die passende Plattform. Mit einem PCIe x16 und bis zu sechs PCIe x1 Steckplätzen bietet der Chipsatz auch ausreichend Erweiterungsmöglichkeiten. Der IGP bietet volle DirectX9.0 Unterstützung und somit auch Vista-KompatibilitätViele werden sich jetzt Fragen wie es mit dem Stromverbauch aussieht, gerade in Hinsicht auf den R600, der nicht allzu Stromsparend sein soll. Doch auf diesem Gebiet kann Entwarnung gegeben werden. Es soll volle Unterstützung von den ACPI-Modi S1, S3, S4, und S5 sowie Intels SpeedStep-Technologie gegeben sein um den Stromverbauch zu senken und Überhitzungen zu vermeiden. Mehr Spezifikationen gibt es auf der offiziellen Seite.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen... [mehr]

Neuer Chipsatz für Ryzen 2: 400-Series taucht erstmals auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Die Gerüchteküche rund um Ryzen 2 von AMD nimmt immer weiter fahrt auf. Zuletzt kamen Meldungen, dass der Chiphersteller seine nächsten Prozessorengeneration im Februar oder März 2018 ins Rennen schicken könnte. Inzwischen kommen nun auch erste Meldungen rund um neue Chipsätze auf. Während... [mehr]

Intel präsentiert neue Thunderbolt-3-Controller mit DisplayPort 1.4

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THUNDERBOLT

Intel hat die Nachfolger seiner Thunderbolt-3-Controller mit dem Namen Alpine Ridge vorgestellt. Die als Titan Ridge bezeichneten Controller bestehen aus drei Modellen (JHL7540, JHL7340 und JHL7440), die sich hinsichtlich der angebotenen Zusatzfunktionen und Anzahl der Datenkanäle... [mehr]

AMDs Z490-Chipsatz soll über vier weitere PCIe-Lanes verfügen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Derzeit macht ein fragwürdiges Gerücht die Runde, welches von einem weiteren Chipsatz für AMDs Ryzen-Prozessoren spricht. Dieser soll auf den Namen Z490 hören – ist demnach hinsichtlich der Namensgebung bereits schwierig einzuordnen. Das Gerücht basiert auf einer Präsentationsfolie,... [mehr]

Hersteller-Roadmap bestätigt neue Chipsätze Z390, Z490 und X399 Refresh

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_X470_TAICHI_003_LOGO

Bereits mehrfach sind Verweise zu weiteren Chipsätzen für AMD- und Intel-Prozessoren aufgetaucht. Nun gibt es weitere Hinweise auf bereits erwähnte Modelle wie den Z390 von Intel und Z490 von AMD, aber auch einen X399R für die Ryzen-Threadripper-Prozessoren der zweiten... [mehr]

Ohne Thunderbolt 3: Intel nennt Details zum Chipsatz Z390

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nach mehreren Hinweisen von Mainboard-Herstellern und Intel selbst hat der Chip-Hersteller den neuen Chipsatz Z390 nun ganz offiziell vorgestellt. Ob das gewollt war, ist unklar. Zwar ist der entsprechende Product Brief problemlos aufrufbar, doch so manches Detail wird noch nicht verraten.... [mehr]