> > > > Intel gibt Serverchipsätze für mobile Prozessoren frei

Intel gibt Serverchipsätze für mobile Prozessoren frei

Veröffentlicht am: von
Um den Low-Power Serverbereich besser abdecken zu können, gab [url=http://www.intel.de]Intel[/url] nun auch seine Serverchipsätze E7520 und E7320 für seine Intel Pentium M und Celeron M Prozessoren frei. Die beiden Chipsätze sind für Dual Xeon Systeme konzipiert und bieten die Unterstützung für einen 800 MHz QPB, EMT64, DDR1 und DDR2, PCI-Express, RAID sowie onboard Ethernet. Der Unterschied in den beiden Chipsätzen besteht in der Anzahl der PCI-Express x8 Links, wobei diese auch in zwei x4 Links geteilt werden können. Der E7320 bietet einen x8 Link, während der E7520 gleich drei x8 Links hat. Intels Xeon Prozessoren mit EMT64 haben eine Thermal Design Power (TDP) von 103 bis 110 Watt. Auch die Low Voltage Versionen verbrauchen noch 55 oder als Ultra Low Voltage 30 Watt. Die Pentium M Prozessoren verbrauchen hingegen nur 24.5 Watt. Einen Vorteil hat der Xeon allerdings weiterhin gegenüber den mobilen Prozessoren. Sowohl der Pentium M als auch der Celeron M sind nicht Dual-Prozessor fähig, dies bleibt dem Xeon vorbehalten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Chipsatz für Ryzen 2: 400-Series taucht erstmals auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Die Gerüchteküche rund um Ryzen 2 von AMD nimmt immer weiter fahrt auf. Zuletzt kamen Meldungen, dass der Chiphersteller seine nächsten Prozessorengeneration im Februar oder März 2018 ins Rennen schicken könnte. Inzwischen kommen nun auch erste Meldungen rund um neue Chipsätze auf. Während... [mehr]

AMDs Z490-Chipsatz soll über vier weitere PCIe-Lanes verfügen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Derzeit macht ein fragwürdiges Gerücht die Runde, welches von einem weiteren Chipsatz für AMDs Ryzen-Prozessoren spricht. Dieser soll auf den Namen Z490 hören – ist demnach hinsichtlich der Namensgebung bereits schwierig einzuordnen. Das Gerücht basiert auf einer Präsentationsfolie,... [mehr]

Intel präsentiert neue Thunderbolt-3-Controller mit DisplayPort 1.4

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THUNDERBOLT

Intel hat die Nachfolger seiner Thunderbolt-3-Controller mit dem Namen Alpine Ridge vorgestellt. Die als Titan Ridge bezeichneten Controller bestehen aus drei Modellen (JHL7540, JHL7340 und JHL7440), die sich hinsichtlich der angebotenen Zusatzfunktionen und Anzahl der Datenkanäle... [mehr]

Hersteller-Roadmap bestätigt neue Chipsätze Z390, Z490 und X399 Refresh

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_X470_TAICHI_003_LOGO

Bereits mehrfach sind Verweise zu weiteren Chipsätzen für AMD- und Intel-Prozessoren aufgetaucht. Nun gibt es weitere Hinweise auf bereits erwähnte Modelle wie den Z390 von Intel und Z490 von AMD, aber auch einen X399R für die Ryzen-Threadripper-Prozessoren der zweiten... [mehr]

Intel nimmt den Z390 offiziell in die 300-Serie der Chipsätze auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem Intel bereits erste offizielle Informationen zum Z390-Chipsatz veröffentlicht hat, unter anderem das Blockdiagramm, folgt nun die Aufnahme in das Datenblatt zum Intel 300 Series Chipset Family Platform Controller Hub (PDF). Offenbar wird der Z390-Chipsatz größere Änderungen mit sich... [mehr]

Intel soll ursprüngliche Planung für den Chipsatz Z390 aufgegeben haben

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der nicht über Intels kommenden Achtkerner auf Basis von Coffee Lake-S oder den neuen Chipsatz Z390 spekuliert wird. Die Gründe dafür liefert das Unternehmen selbst, hat man doch selbst zahlreiche Informationen freiwillig oder unfreiwillig... [mehr]