> > > > VIA Chipsatz mit zwei PCI-Express x16 Steckplätzen

VIA Chipsatz mit zwei PCI-Express x16 Steckplätzen

Veröffentlicht am: von
Nachdem nVidia bereits vor geraumer Zeit seinen nForce4 Chipsatz mit zwei PCI-Express Steckplätzen angekündigt hat, zieht VIA nun nach. Mit dem neuen Chipsatz geht VIA neue Wege bei der Nomenklatur seiner Produkte. So wird der neue Chipsatz nicht wie erwartet K8T900 Pro heißen, sondern DualGFX Express. Der erste x16 Steckplatz verfügt logischerweise über die volle Bandbreite, während der zweite x16 Steckplatz über eine x4-Lane angebunden ist. In der Praxis bedeutet dies allerdings keinen Performanceverlust. Der Chipsatz soll alle drei AMD Athlon 64 Sockel unterstützen. An die VP8251 Southbridge sind noch einmal zwei PCI Express x1-Slots angebunden. Des Weiteren unterstützt sie acht USB 2.0 Anschlüsse, 10/100 LAN, Sechskanal-Sound, vier SATA Anschlüsse, so wie zwei IDE Anschlüsse. Warum die Southbridge allerdings kein Gigabit LAN unterstützt, ist fraglich und sicher ein Nachteil im Vergleich mit nVidias nForce4 Chipsatz. Produkte mit dem DualGFX Express Chipsatz sollen im vierten Quartal verfügbar sein.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

I/O-Ports und PCI-Express-Lanes: RYZEN-Chipsätze vs. Z270

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

Zur Consumer Electronics Show nannte AMD weitere Details zu den einzelnen RYZEN-Chipsätzen, deren Funktionen und vor allem dem Vorhandensein der verschiedenen I/O-Ports. Doch gerade wenn es um die Aufteilung der PCI-Express-Lanes und damit der Möglichkeit der zusätzlichen Anbindung von... [mehr]

AMD erläutert Funktionen der Chipsätze für RYZEN

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

AMD hat die CES 2017 dazu genutzt, um die Funktionen der Chipsätze für RYZEN etwas genauer zu erläutern. Daneben gibt es auch noch einige weitere Informationen, zu denen wir aber erst etwas später kommen. Zwar hat AMD in der Vergangenheit bereits mehrfach einige Chipsätze beschrieben, jetzt... [mehr]

Chipsatz Z270 und H270 für Intel Kaby Lake bietet kaum Neuerungen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Intel mit zusammen mit den Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation auch neue Chipsätze vorstellen. Neben dem Z270 soll auch der H270 veröffentlicht werden. Die Kollegen von Benchlife haben nun die angeblichen finalen technischen Daten der Chipsätze zugespielt bekommen und anscheinend ändert... [mehr]

Offenbar AMDs X390 und X399 Chipsatz-Diagramm veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-NAPLES

Derzeit halten sich einige harte Gerüchte, die von einer Workstation- oder auch High-Performance-Variante der Naples- bzw. RYZEN-Prozessoren sprechen. Diese sollen 16 Kerne und 32 Threads aufweisen. Hinzu kommt offenbar ein Quad-Channel-Speicherinterface und viele wären sicherlich auch an einer... [mehr]

Intel soll Chipsätze um USB 3.1 und WLAN erweitern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Der Chipriese Intel könnte laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes zukünftig seine Chipsätze aufwerten. Demnach sollen die Chipsätze zukünftig neben USB 3.1 auch ein WLAN-Modul integriert haben. Mit diesem Schritt wären Zusatzchips von anderen Herstellern auf dem Mainboard nicht mehr... [mehr]

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen... [mehr]