> > > > ULi mit neuer Chipsatzroadmap 2004

ULi mit neuer Chipsatzroadmap 2004

Veröffentlicht am: von
ULi, ein Teil der [url=http://www.ali.com.tw]ALi[/url] Gruppe, will dieses Jahr mit zahlreichen neuen Chipsätzen wieder aufhorchen lassen, nachdem man in den letzten Jahren fast in der Versenkung verschwunden wäre. Bisher bietet man mit den beiden Chips M1683 und M1687 nur zwei Intel Pentium 4 und AMD Athlon 64 Chipsätze an. Diese bieten dann die Unterstützung für AGP 8x, Parallel ATA-33/66/100, PCI, USB 2.0, Single-Channel und Dual-Channel DDR RAM Controller für bis zu 500 MHz. Dieses Jahr will man mit den beiden AMD Athlon 64 Chipsätzen M1689 und M1697 sowie den Intel Pentium 4 Chipsätzen M1685, M1691 und M1672B aufwarten.
  • M1685: Intel Pentium 4 Unterstützung Prescott und Pentium M im PGA oder LGA Package; Single-Channel DDR und DDR2 SDRAM 400, 533 und 667 MHz, zusammen mit dem M1566 I/O Controller 1x PCI Express x16 und 2x PCI Express x1, LAN (an PCI Express Bus angebunden), Erscheinungstermin Q2 2004
  • M1691: Dual-Channel DDR und DDR2; Unterstützung für Prescott und Pentium M (vielleicht auch Dothan);zusammen mit der M1673 Southbridge kommen dann auch High-Definition (Azalia) Audio und andere Features; Erscheinungstermin später im Jahre 2004
  • M1689: Unterstützung für AMD 64Bit CPUs; AGP 8x, PCI, 2x ATA-33/66/100, 2x Serial ATA-150 mit RAID, 10/100Mb/s Ethernet, USB 2.0 und AC’97 audio; Erscheinungstermin Sommer 2004
  • M1697: Unterstützung für AMD 64Bit CPUs; 1x PCI Express x16, 4x PCI Express x1, Gigabit Ethernet MAC, 4x Serial ATA-150 mit RAID Support und Advanced Audio; Erscheinungstermin später im Jahre 2004
  • M1672B: Unterstützung für Intel Pentium M und Intel Celeron Prozessoren mit 400 MHz PSB; integrierte CyberBlade XP Grafikengine von Trident; Single-Channel PC1600 und PC2100 Speicher


Auf der CeBit haben bereits Hersteller wie ASUSTeK Computer, Albatron, ASRock, ECS, EPoX, DFI, SOYO, QDI und Topstar Boards mit diesen Chipsätzen abgekündigt.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

I/O-Ports und PCI-Express-Lanes: RYZEN-Chipsätze vs. Z270

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

Zur Consumer Electronics Show nannte AMD weitere Details zu den einzelnen RYZEN-Chipsätzen, deren Funktionen und vor allem dem Vorhandensein der verschiedenen I/O-Ports. Doch gerade wenn es um die Aufteilung der PCI-Express-Lanes und damit der Möglichkeit der zusätzlichen Anbindung von... [mehr]

AMD erläutert Funktionen der Chipsätze für RYZEN

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

AMD hat die CES 2017 dazu genutzt, um die Funktionen der Chipsätze für RYZEN etwas genauer zu erläutern. Daneben gibt es auch noch einige weitere Informationen, zu denen wir aber erst etwas später kommen. Zwar hat AMD in der Vergangenheit bereits mehrfach einige Chipsätze beschrieben, jetzt... [mehr]

Chipsatz Z270 und H270 für Intel Kaby Lake bietet kaum Neuerungen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Intel mit zusammen mit den Prozessoren aus der Kaby-Lake-Generation auch neue Chipsätze vorstellen. Neben dem Z270 soll auch der H270 veröffentlicht werden. Die Kollegen von Benchlife haben nun die angeblichen finalen technischen Daten der Chipsätze zugespielt bekommen und anscheinend ändert... [mehr]

Offenbar AMDs X390 und X399 Chipsatz-Diagramm veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-NAPLES

Derzeit halten sich einige harte Gerüchte, die von einer Workstation- oder auch High-Performance-Variante der Naples- bzw. RYZEN-Prozessoren sprechen. Diese sollen 16 Kerne und 32 Threads aufweisen. Hinzu kommt offenbar ein Quad-Channel-Speicherinterface und viele wären sicherlich auch an einer... [mehr]

Intel soll Chipsätze um USB 3.1 und WLAN erweitern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Der Chipriese Intel könnte laut einem Bericht der Branchenzeitung DigiTimes zukünftig seine Chipsätze aufwerten. Demnach sollen die Chipsätze zukünftig neben USB 3.1 auch ein WLAN-Modul integriert haben. Mit diesem Schritt wären Zusatzchips von anderen Herstellern auf dem Mainboard nicht mehr... [mehr]

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen... [mehr]