> > > > AMD nennt Details zu Tablet-Chipsätzen

AMD nennt Details zu Tablet-Chipsätzen

Veröffentlicht am: von

AMDMit der Entscheidung, dass Windows 8 auch ARM-basierte Prozessoren unterstützen wird, entstand ein starker Konkurrenzdruck auf klassischer Windows-Hardware mit x86-basierten CPUs. AMD und auch Intel arbeiten deshalb an effizienteren System-on-a-Chip (SoC)-Lösungen, um sich der Konkurrenz von Texas Instruments, Qualcomm oder NVIDIA zu erwehren.

In einem Interview mit CNETs Brooke-Crothers gab AMDs Direktor für Produktmarketing und Software, John Taylor, einen ersten Ausblick auf kommende Tablet-fokussierte Produkte der US-amerikanischen Chipschmiede.

amd-client-roadmap-01-12-small-3

Ihm zufolge hat AMD, im Gegensatz zu Intel, derzeit wenig Interesse an Smartphones und konzentriere sich stattdessen lieber auf Tablets, Convertibles und sehr dünne Notebook-Designs. So sieht man sich mit "Trinity" derzeit gut aufgestellt, da "Trinity" im Vergleich zu Intels Produkten bei gleicher Leistungsaufnahme deutlich bessere Akkulaufzeiten und Vorteile bei der Videowiedergabe verspricht - gepaart mit der Grafikleistung von dedizierten Grafiklösungen. Dennoch weiß man bei AMD, dass man noch einige Watt einsparen muss, um im Bereich ultramobiler Geräte konkurrenzfähig zu sein. "Trinitys" Stromverbrauch soll minimal bei 17 Watt liegen. Geplant sind allerdings noch effektivere SoCs namens "Temash" und "Hondo".

"Temash" soll dabei AMD "einen guten Schritt näher" an optimale Energieeffizienz kommen. "Hondo" hingegen ist für lüfterlose Designs wie Tabletcomputer konzipiert und soll mit nur 4,5 Watt auskommen.

Geplant sind "Temash" und "Hondo" für 2013 bzw. 2014.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 401
Hm, ist der 17 Watt Trinity auch ein Quadcore?
#2
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5244
Sicher nicht - Eher der 25W Trinity.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen... [mehr]

Neuer Chipsatz für Ryzen 2: 400-Series taucht erstmals auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Die Gerüchteküche rund um Ryzen 2 von AMD nimmt immer weiter fahrt auf. Zuletzt kamen Meldungen, dass der Chiphersteller seine nächsten Prozessorengeneration im Februar oder März 2018 ins Rennen schicken könnte. Inzwischen kommen nun auch erste Meldungen rund um neue Chipsätze auf. Während... [mehr]

Intel präsentiert neue Thunderbolt-3-Controller mit DisplayPort 1.4

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THUNDERBOLT

Intel hat die Nachfolger seiner Thunderbolt-3-Controller mit dem Namen Alpine Ridge vorgestellt. Die als Titan Ridge bezeichneten Controller bestehen aus drei Modellen (JHL7540, JHL7340 und JHL7440), die sich hinsichtlich der angebotenen Zusatzfunktionen und Anzahl der Datenkanäle... [mehr]

AMDs Z490-Chipsatz soll über vier weitere PCIe-Lanes verfügen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Derzeit macht ein fragwürdiges Gerücht die Runde, welches von einem weiteren Chipsatz für AMDs Ryzen-Prozessoren spricht. Dieser soll auf den Namen Z490 hören – ist demnach hinsichtlich der Namensgebung bereits schwierig einzuordnen. Das Gerücht basiert auf einer Präsentationsfolie,... [mehr]