> > > > DFI: P55-Platine abgelichtet

DFI: P55-Platine abgelichtet

Veröffentlicht am: von

dfiBereits auf der CeBIT 2009 stellten so einige Hersteller ihre kommenden P55-Mainboards für den kleinen Bruder des Intel-Core-i7-Prozessors aus. Neben MSI und Jetway scheint nun auch DFI an der Reihe zu sein – zumindest tauchten erste Bilder einer entsprechenden Hauptplatine auf. Auffälig sind vor allem die drei PCI-Express-2.0-Grafikkartenslots, welche auf dem DFI DK P55-T3eH6 zu finden sind. Mit den vollen 16-PCI-Express-Lanes werden aber womöglich nicht alle Slots bedient. Ob die kommende Heimat der Mittelklasse-Prozessoren Lynnfield und Clarkdale – wie der X58-Chipsatz auch – sowohl CrossfireX- als auch SLI-Unterstützung mit sich bring, ist nicht bekannt. Ansonsten stehen acht Serial-ATA-II-Ports und 14 USB-2.0-Schnittstellen bereit. Auch ein eSATA-Anschluss hat seinen Weg gefunden. Wie viele andere Modelle dieser Art, verfügt auch dieses Mainboard über Gigabit-LAN und 7.1-Sound. In den insgesamt vier DDR3-Speicherbänken können bis zu 16-GB-Arbeitsspeicher eingesetzt werden. Wie üblich warf DFI auch einen Blick auf Overclocker und setzte die Power- und Reset-Buttons direkt auf das PCB. Weiterhin kann der Core-i5-Untersatz mit einem LED-Poster aufwarten. Während sich der Prozessor an einer sechs-phasigen Stromversorgung erfreuen kann, werden die Speichermodule über eine zwei-phasige Stromversorgung versorgt. Da das Sockel-1156-Mainboard ohne Heatpipe oder Kühlkörper abgelichtet wurde, lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nichts über das Kühlsystem sagen. Genauso steht sowohl der Releasetermin als auch der Preis noch in den Sternen.

Die Bilder dazu finden Sie in unserer Galerie.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/revioo-dfi-p55-T3eH6{/gallery}

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Offenbar AMDs X390 und X399 Chipsatz-Diagramm veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-NAPLES

Derzeit halten sich einige harte Gerüchte, die von einer Workstation- oder auch High-Performance-Variante der Naples- bzw. RYZEN-Prozessoren sprechen. Diese sollen 16 Kerne und 32 Threads aufweisen. Hinzu kommt offenbar ein Quad-Channel-Speicherinterface und viele wären sicherlich auch an einer... [mehr]

Intel 300-Series Chipsatz für Coffee Lake soll natives WLAN und USB 3.1 bieten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Intel wird noch im Laufe des zweiten Halbjahres 2017 mit Coffee Lake eine neue Prozessoren-Generation in den Handel bringen. Wie bei jeder neuen Generation wird der Chipriese auch wieder einen aktualisierten Chipsatz vorstellen. Das Branchenmagazin DigiTimes möchte nun erste Informationen... [mehr]

Chipsatz für Cannon Lake: Intel soll USB-3.1 und ac-WLAN integrierten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Intel wird mit dem Start der Cannon-Lake-Prozessoren auch wieder einen neuen Chipsatz vorstellen. Noch hat der Chiphersteller zwar keine genauen Details verraten, allerdings konnten die Kollegen von BenchLife bereits erste Informationen in Erfahrung bringen. Demnach soll der Chipsatz unter dem... [mehr]

Neuer Chipsatz für Ryzen 2: 400-Series taucht erstmals auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Die Gerüchteküche rund um Ryzen 2 von AMD nimmt immer weiter fahrt auf. Zuletzt kamen Meldungen, dass der Chiphersteller seine nächsten Prozessorengeneration im Februar oder März 2018 ins Rennen schicken könnte. Inzwischen kommen nun auch erste Meldungen rund um neue Chipsätze auf. Während... [mehr]

Intel präsentiert neue Thunderbolt-3-Controller mit DisplayPort 1.4

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THUNDERBOLT

Intel hat die Nachfolger seiner Thunderbolt-3-Controller mit dem Namen Alpine Ridge vorgestellt. Die als Titan Ridge bezeichneten Controller bestehen aus drei Modellen (JHL7540, JHL7340 und JHL7440), die sich hinsichtlich der angebotenen Zusatzfunktionen und Anzahl der Datenkanäle... [mehr]