> > > > Waymo plant autonome Taxis

Waymo plant autonome Taxis

Veröffentlicht am: von

waymo

Das  Unternehmen Waymo, welches zur Entwicklung von Technologien für autonome Fahrzeuge im Jahr 2016 als Tochtergesellschaft von Alphabet gegründet wurde und die Arbeiten des Projekts “Google Driverless Car” fortsetzt, scheint sich weiterhin nach einem Partner-Unternehmen in der Automobilbranche umzusehen.

Nachdem das Unternehmen bereits Kooperationen mit den Konzernen Fiat-Chrysler und Jaguar-Land-Rover eingegangen ist, befindet man sich nach aktuellen Informationen in der Endphase der Planung über eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen Waymo und der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz. So werde beabsichtigt, bei der Entwicklung von autonomen Taxis zusammenarbeiten. Außerdem plane man, dies mit einem eigenständigen  System, welches die Buchung von Fahrten ermöglicht, zu verknüpfen. Ob die Planungen auch soweit reichen sollen in Konkurrenz zu dem US-amerikanischen Dienstleistungsunternehmen Uber zu treten, ist bis dato allerdings nicht bekannt.

Offiziell wurde die Kooperation zwar weder von Waymo noch von der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz bestätigt, allerdings besteht ein starker Anreiz beider Parteien für eine Zusammenarbeit. Waymo könnte so Zugang zu Märkten erhalten, in denen Fiat-Chrysler oder Jaguar-Land-Rover nicht stark vertreten sind. Renault-Nissan-Mitsubishi würde unterdessen die Kosten für die Herstellung seiner eigenen fahrerlosen Fahrzeugtechnologie senken und könnte vom Waymo-One-Service profitieren. Gerade der japanische Markt bietet im Bereich autonomer Taxis großes Potenzial, da Taxis dort weiterhin eine große Rolle spielen. Fahrdienste wie Uber werden in Japan stark reglementiert. Uber bietet seine Dienste hier lediglich in den ländlichen Gegenden an. In den großen Städten existiert nur ein Uber-Limousinenmietdienst. Somit besteht bei der japanischen Bevölkerung und bei Touristen definitiv ein Bedarf an Taxis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1459
Autonome Fahrzeuge funktionieren erst dann, wenn alle Fahrzeuge das selbe System dafür nutzen und es keine Fußgänger und Radfahrer mehr auf den Straßen gibt.
Wie oft müssen wir denn noch die Limits der Technologie diskutieren, bevor die das endlich mal kapieren, daß es keine autonomen sondern lediglich vollautomatisierte Fahrzeuge geben kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Fehlende Flexibilität: BMW denkt über Ende der E-Modelle i3 und i8 nach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BMW_I3S

    In Deutschland ist BMW i3 der gefragteste PKW mit Elektronantrieb und auch in anderen Ländern ist das eigenwillig geformte Fahrzeug auf den vorderen Plätzen der Zulassungsstatistiken mit dabei. Dennoch könnten die Münchner auf einen direkten Nachfolger verzichten, gleiches gilt für den... [mehr]

  • Model 3 Performance Dual Motor AWD: Tesla zielt auf BMWs M3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MODEL_3

    Lange vor dem Erreichen des eigenen Produktionsziels hat Tesla zwei weitere Varianten des Model 3 angekündigt. Beide werden preislich über den bisher verfügbaren Modellen liegen, aber über keine größere Reichweite verfügen. Stattdessen sollen sie sportlich ambitionierte Fahrer locken.... [mehr]

  • Mercedes-Benz: Digital Light mit zwei Millionen Pixeln ist serienreif

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MERCEDES-BENZ_DIGITAL_LIGHT

    Die von Mercedes-Benz versprochene Revolution des Scheinwerfers findet früher als angekündigt statt. Denn noch im ersten Halbjahr 2018 soll die als Digital Light bezeichnete Technik in den Serieneinsatz starten. All zu oft wird man den neuen Scheinwerfer aber nicht zu sehen... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]