> > > > Tesla meldet mehr Unfälle mit Autopilot

Tesla meldet mehr Unfälle mit Autopilot

Veröffentlicht am: von

tesla motorsWie Tesla jetzt in einer aktuellen Statistik veröffentlicht hat, sind die Unfallzahlen bei Fahrten mit eingeschaltetem Autopilot angestiegen. Allerdings bleibt der Autopilot weiterhin sicherer als der menschliche Fahrer.

Aufgrund der nicht ausreichenden Berichterstattung von Unfällen mit Beteiligung von Tesla-Fahrzeugen sah sich der kalifornische Autobauer gezwungen, im Oktober erstmalig eine eigene Unfallstatistik zu veröffentlichen. Wie aus dieser hervorgeht, beträgt die Unfallrate der Tesla-Fahrzeuge ohne eingeschalteten Autopilot nur ein Viertel im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen. Ist der Autopilot allerdings aktiviert, ist ein Siebtel der PKW betroffen. Wie man jetzt dem aktuellen Bericht aus dem vierten Quartal 2018 entnehmen kann, stieg die Anzahl der Unfälle allerdings mit eingeschaltetem Autopilot.

Laut dem Sicherheitsreport registrierte Tesla im abgelaufenen Quartal alle 2,91 Millionen Meilen, also alle 4,68 Millionen Kilometer, einen Unfall bei aktiviertem Autopilot. Ohne Autopilot krachte es alle 1,58 Millionen Meilen. Zum Vergleich lagen die Unfälle im dritten Quartal mit Autopilot bei 3,34 Millionen Meilen und ohne bei 1,92 Millionen Meilen. Allerdings kam es in den gesamten USA im Q4 im Durschnitt alle 436.000 Meilen zu einem Unfall, beziehungsweise im dritten Quartal alle 492.000 Meilen.

Für eine erhöhte Unfallrate im vierten Quartal dürften allerdings auch die Wetterbedingungen ein signifikanter Faktor sein. Ebenfalls muss das verstärkte Verkehrsaufkommen in der Weihnachtszeit berücksichtigt werden.

Konkrete Aussagen über die Sicherheit eines Tesla-Fahrzeugs können allerdings erst getätigt werden, sobald weitere Quartalsberichte vorliegen. Aktuell existieren nur Berichte für das dritte und vierte Quartal 2018.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 08.05.2018

Oberbootsmann
Beiträge: 791
naja, solange es nur blechschäden sind, ist es ja noch ok. immernoch sicherer als der mensch.
#2
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3752
Super das die reichen diesmal die Betatester sind :-)
#3
customavatars/avatar39931_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006
ERZ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4566
jetzt bei dem schneechaos interessiert mich umso mehr, wie das später mal funktionieren soll :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MBUX-Premiere: Viel Assistenz für die neue Mercedes-Benz A-Klasse (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MERCEDES-BENZ_A-KLASSE_W177

    Viele Parallelen sind es am Ende wie zu erwarten nicht geworden. Aber auch wenn die neue A-Klasse (W177) optisch nicht viel mit der Elektrostudie EQA zu tun hat, wirkt sie gegenüber ihrem Vorgänger dennoch moderner. Das gilt vor allem unter dem Blech. Dort bietet Mercedes-Benz mit MBUX und... [mehr]

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Keine Kartenaktualisierungen mehr: Lebenslang sind bei TomTom nur wenige Jahre

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOMTOM_GO_6200

    In Zeiten von Google Maps, Apple CarPlay oder der zunehmenden Verbreitung von fest verbauten Navigationssystemen wirken Standalone-Lösungen wie ein Anachronismus. Dem wollen viele Hersteller unter anderem mit kostenlosen Kartenaktualisierungen entgegenwirken und so für eine gewisse... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Fehlende Flexibilität: BMW denkt über Ende der E-Modelle i3 und i8 nach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BMW_I3S

    In Deutschland ist BMW i3 der gefragteste PKW mit Elektronantrieb und auch in anderen Ländern ist das eigenwillig geformte Fahrzeug auf den vorderen Plätzen der Zulassungsstatistiken mit dabei. Dennoch könnten die Münchner auf einen direkten Nachfolger verzichten, gleiches gilt für den... [mehr]

  • Model 3 Performance Dual Motor AWD: Tesla zielt auf BMWs M3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MODEL_3

    Lange vor dem Erreichen des eigenen Produktionsziels hat Tesla zwei weitere Varianten des Model 3 angekündigt. Beide werden preislich über den bisher verfügbaren Modellen liegen, aber über keine größere Reichweite verfügen. Stattdessen sollen sie sportlich ambitionierte Fahrer locken.... [mehr]