> > > > Connected Car: VW und LG wollen das Smart Home ins Auto bringen

Connected Car: VW und LG wollen das Smart Home ins Auto bringen

Veröffentlicht am: von

auto infotainmentKünftig soll das Auto per Internet nicht nur aktuelle Verkehrsmeldungen beziehen oder Musik abspielen, sondern auch Helferlein im Haushalt steuern. Das sieht zumindest die neue Kooperation vor, die VW und LG vereinbart haben. Connectivity und Verbraucherfreundlichkeit sollen so weiter verbessert werden, wie es in der Ankündigung heißt.

Details bleibt man vorerst aber in weiten Teilen schuldig. Innerhalb der kommenden Jahre soll aus der Zusammenarbeit eine Plattform hervorgehen, dank der der Nutzer nicht nur seine Smart-Home-Komponenten während der Fahrt über eine in das restliche Infotainment-System eingebettete Benutzeroberfläche steuern kann, sondern auch Benachrichtigungen erhalten kann. Bei letzterer Funktion legt man nach eigenen Angaben viel darauf, dass diese die Sicherheit nicht gefährden. Um welche Art von Mitteilungen es sich handeln wird, geht aus der Erklärung nur sehr grob hervor. Unter anderem ist die Rede von fahrrelevanten Informationen.

Die gemeinsam mit LG entwickelte Plattform soll mehr als nur Navigieren können
Die gemeinsam mit LG entwickelte Plattform soll mehr als nur Navigieren können

Ebenso ist die Rede von einer Infotainment-Technologie der nächsten Generation. Ob es sich dabei um einen Nachfolger der erst in den kommenden Monaten startenden Modularen Infotainment Plattform der dritten Generation (MIB III) handeln wird, bleibt unerwähnt. Dafür verrät man, dass im Hintergrund eine angepasste Cloud-Lösung arbeiten wird.

Einen genaueren Fahrplan gibt es bislang ebenso wenig wie eine Aussage zu den Fahrzeugen und VW-Marken, die mit der neuen Plattform ausgestattet werden soll. Derzeit setzt der Konzern auf die zweite Generation der Modularen Infotainment Plattform (MIB II), die sich unter anderem durch einen hohen Grad an Flexibilität bezüglich Funktionsumfang und Hardware-Kombinationen auszeichnet. Das Thema Konnektivität wird stärker als noch bei der ersten Generation berücksichtigt, in Teilen bieten Mitbewerber aber schon jetzt mehr Möglichkeiten zur Interaktion mit dem Internet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]