> > > > Tesla kündigt neuen Roadster für 2019 an

Tesla kündigt neuen Roadster für 2019 an

Veröffentlicht am: von

tesla motorsTeslas erstes Auto, welches auf den Markt gebracht wurde, war 2006 der Roadster. Die Karosserie wurde vom Lotus Elise übernommen und um den elektronischen Antriebsstrang ergänzt. Der Elektromotor hatte eine Leistung von 215 kW (292 PS) und beschleunigte das Gefährt in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Im Auslieferungszustand besitzt das Auto einen Li-Ion-Akku mit 56 kWh Kapazität.

Nun hat der Verkaufsleiter für die skandinavischen Länder Teslas verraten, dass das Unternehmen eine neue Version des Roadsters für das Jahr 2019 anpeilt. Die neue Version soll etwas größer und gleichzeitig schneller sein. Aktuell können Besitzer des Roadsters ein Upgrade-Pack für 29.000 Euro erwerben, welches die Reichweite von ca. 390 km (EPA-Zyklus) um etwa 35 % erhöht.

tesla roadster k
Tesla Roadster

Den Tesla Roadster zeichnet sich vor allem durch eine sehr leichte Bauweise durch Einsatz von Carbonfasern in der Karosserie sowie das entfernbare Dach aus. Als erstes Modell Teslas ebnete dieses den Weg zum Model S, Model X und Model 3. Der Tesla Roadster erreichte vor Einstellung eine Stückzahl von 2.500 Fahrzeugen.

Social Links

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Mercedes-Benz E-Klasse (W213) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MERCEDES-BENZ_W213

Mercedes-Benz und Innovationen bringen die meisten lediglich mit Blick auf Sicherheit in Verbindung. Ob Sicherheitsgurte, Airbags oder ESP: Die Stuttgarter boten wichtige Helfer früh oder gar als erste an. Mit der neuen E-Klasse der Baureihe 213 setzt man diese Tradition fort und rückt das Thema... [mehr]

Statt Yeti: Der Skoda Karoq ist ein Ateca mit mehr Infotainment

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SKODA_KAROQ

Lieferzeiten von mehr als einem halben Jahr scheinen Skoda und Seat Recht zu geben: Kodiaq und Ateca sind beliebt. Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis das nächste SUV aus dem VW-Konzern vorgestellt wird. Bereits am 18. Mai soll das der Fall sein, Name und erste Details sind bereits... [mehr]

Volkswagen Passat GTE Variant mit Discover Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/VW_PASSAT_GTE_TEASER_KLEIN

Japan macht es vor, Deutschland läuft hinterher: In Sachen Hybrid-Antrieb sind die deutschen Automobilhersteller nach Auffassung vieler spät dran, vor allem Volkswagen wird immer wieder als Negativbeispiel genannt. Dabei bieten die Wolfsburger mit dem Golf GTE und Passat GTE gleich zwei wichtige... [mehr]

Skoda Karoq: Der Ateca-Zwilling verzichtet auf Experimente

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SKODA_KAROQ

Rendite-Hoffnung statt Blick in die Zukunft: Mit dem Karoq hat Skoda ein Dreivierteljahr nach dem Kodiaq in Stockholm sein zweites neues SUV vorgestellt. Ein Risiko dürfte die VW-Tochter damit nicht eingehen. Denn wie vermutet, und durch erste verratene Details bereits im Vorfeld bestätigt, ist... [mehr]

SYNC 3 und Ford S-MAX Vignale im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/FORD_S-MAX

Neues Betriebssystem, neuer SoC, neue Benutzeroberfläche, viel Leder: Der S-Max Vignale gehört zu den ersten Fahrzeugen, die Ford mit SYNC 3 anbietet. Eine Woche lang konnten wir testen, was sich in Sachen Infotainment geändert hat und ob die Kombination aus Van, Sport-Limousine und Luxus... [mehr]

Ermittlungen des Verkehrsministeriums: Teslas Model S droht die Stilllegung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Die Kritik an Tesla nach dem tödlichen Unfall im Mai reißt nicht ab. Das Testen von Software-Funktionen durch gewöhnliche Fahrer im öffentlichen Straßenverkehr sei unverantwortlich, die Bezeichnung Autopilot irreführend - so lauten zwei von zahlreichen Vorwürfen. Viel gravierender als die... [mehr]