1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. G.SKILL Trident Z Royal Elite stellt DDR4-4000 mit niedrigen Latenzen vor

G.SKILL Trident Z Royal Elite stellt DDR4-4000 mit niedrigen Latenzen vor

Veröffentlicht am: von

gskillMit der neu aufgelegten Trident Z Royal Elite-Speicherserie präsentiert uns G.Skill neue Low-Latency-Kits die wahlweise mit einer Taktfrequenz von DDR4-3600 oder DDR4-4000 in den Handel kommen. Die in den Größen 16 bis 32GB (DDR4-4000) und 16GB bis 128 GB (DDR4-3600) verfügbaren RAM-Kits sollen dabei mit einer extrem niedrigen CAS-Latenz bei DDR4-3600 mit CL14-14-14-34 respektive DDR4-4000 mit CL14-15-15-35 sicher und stabil ihren Dienst verrichten.

Laut Hersteller sind zur Einhaltung der extrem niedrigen Latenzen und für den Dienst im OC-Modus auf den Modulen Samsung B-Dies verbaut. Diese gewährleisten auch einen reibungslosen und stabilen Betrieb bei Nutzung der vorkonfigurierten XMP-Settings auf den jeweiligen Mainboards. Dabei sollen die DDR4-4000 Module mit 1,55 V etwas mehr Spannung benötigen als die DDR4-3600 Riegel. Diese laufen mit einer Versorgungsspannung von 1,45 V.

Die neuen Low-Latency-Kits der Trident-Z-Royal-Elite-Familie sind laut Hersteller ab sofort erhältlich. Dabei werden für die in Silber und Gold gehaltenen DDR4-4000-Module in der 32 GB Variante 519 Euro fällig, das 32-GB-Kit der DDR4-3600-Variante schlägt mit knapp 400 Euro zu Buche.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair spricht über die Vorteile von DDR5 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Ende des Jahres werden die ersten Desktop- und Server-Plattformen auf den neuen DDR5-Arbeitsspeicher wechseln. Intel dürfte in dieser Generation den ersten Schritt machen – vor AMD, denn sowohl mit Alder Lake als auch Sapphire Rapids dürfte man früher dran sein als der Konkurrent mit... [mehr]

  • Angebot von 4.800 bis 7.200 MHz: ZADAK zeigt DDR5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZADAK

    Nachdem zahlreiche Hersteller entsprechende Ankündigungen gemacht haben und Teamgroup seinen ersten DDR5 sogar schon im Handel hat, hat nun auch ZADAK seinen ersten DDR5-Speicher vorgestellt. ZADAK ist ein Gaming-Ableger von Apacer und will ab Ende 2021 mit der SPARK-Serie neuen... [mehr]

  • Und noch eine Schippe drauf: DDR5-7000 CL40 von G.Skill

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL-TRIDENT-Z5-FAMILY-LOGO

    Und wieder legt G.Skill nach. Dieses Mal mit DDR5-7000 mit Timings von CL40-40-40-76. Zuvor zeigte man bereits einen DDR5-6800 mit CL38-38-38-76 und DDR5-6600 CL36-36-36-76 aus der Trident-Z5-Serie. Das Kit besteht aus zwei Modulen mit jeweils 16 GB, so dass die Gesamtkapazität bei... [mehr]

  • Teamgroup T-Create: Schlichter Arbeitsspeicher mit 64 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_TEAMGROUP_T-CREATE_3600

    Mit den T-Create Modellen hat Teamgroup ein paar sehr schlichte RAM-Module im Angebot, welche nicht dem aktuellen RGB-Trend folgen. Und das muss auch nicht unbedingt schlecht sein. Es gibt noch genug User, die kein offenes Gehäuse zuhause haben und dann entsprechend auch keine bunte... [mehr]

  • ADATA will DDR5 mit bis zu 12.600 MT/s bei 1,6 V anbieten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ADATA

    Unter dem Motto "XPG XTREME INNOVATION" hat ADATA zahlreiche Neuankündigungen aus den verschiedensten Produktbereichen gemacht. Auch hier will man in Kürze den ersten DDR5-Speicher anbieten, der mit 8.400 MT/s und 1,1 V loslegt, was den Einstieg in diesen neuen Speicherstandard darstellt.... [mehr]

  • TeamGroup präsentiert DDR5-RAM mit 4.800 MHz für Endkunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAMGROUP-2019

    In einer Pressemittelung kündigt TeamGroup das baldige Erscheinen von DDR5-Arbeitsspeicher-Chips für den breiten Markt an. Die ersten Module sollen demnach eine Kapazität von 16 GB bei einer Taktfrequenz von 4.800 MHz bieten. Weiterhin heißt es, man arbeite mit großen... [mehr]