1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. Crucial Ballistix MAX Limited mit DDR4-5100

Crucial Ballistix MAX Limited mit DDR4-5100

Veröffentlicht am: von

crucial

Micron und Firmentochter Crucial bringen mit den limitierten RAM-Modulen aus der Serie Ballistix MAX einen rekordverdächtigen Arbeitsspeicher auf den Markt. Dieser hat jedoch auch seinen Preis. Crucial launchte seine aktuellen RAM-Serien Ballistix und Ballistix MAX bereits im Februar diesen Jahres. Nun präsentierte der Hersteller eine neue, limitierte Spezial-Version des Speicher-Kits aus der Serie der Ballistix MAX. Dabei handelt es sich um einen DDR4-5100 mit einer CAS-Latenz von 19 Taktzyklen, außerdem erreichte der neue Speicher 6.666 MT/s und stellte damit einen neuen Weltrekord für DDR4-SDRAM-Arbeitsspeicher bei HWBOT auf.

Die neue limited Edition erweitert die Ballistix MAX-Serie um das zehnte Modell. Anders als bei seinen Schwestern-Modelle kommt bei dem neuen Top-Modell aber kein RGB zum Einsatz.  Um die Leistung der neuen Version zu unterstreichen, hat sich Crucial mit dem Overclocker "bianbao XE" zusammen getan, um das Maximale aus dem Speicherkit rauszuholen. Das Test-System bestand aus einer 7-nm-APU vom Typ AMD Ryzen 7 4700GE auf dem ROG Strix B550-I Gaming von ASUS. Sie erreichten eine Frequenz von 3.333,3 MHz (DDR4-6666) und überboten damit knapp den bis dahin gültigen Weltrekord von 3.332,7 MHz, ebenfalls gehalten von "bianbao XE". Wie man HWBOT entnehmen kann, wurde der Rekord bereits Mitte August gebrochen. Damals war aber lediglich die Produktbezeichnung BLM8G51C19U4 angegeben. 

um Marktstart ist die Ballistix MAX Limited Edition begrenzt verfügbar und nur bei Crucial und ausgewählten Händlern zu bekommen. Das Ganze lässt sich Crucial aber auch gut bezahlen. Die Serie kommt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 890 Euro direkt bei Crucial sowie ausgewählten Parrtnern in den Verkauf.

Preise und Verfügbarkeit
Crucial Ballistix MAX DIMM Kit 16GB, DDR4-5100
Nicht verfügbar 874,90 Euro Ab 874,90 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Trident Z Neo 32 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_GSKILL_TRIDENT_Z_NEO

    Speichermodule vom Hersteller G.Skill sind bei vielen Moddern sehr beliebt, und auch in der Community trifft man auf viele Systeme, die mit Speicher aus der TridentZ-Serie ausgestattet sind. Wir haben uns mal ein 32-GB-Kit der Trident Z Neo-Serie aus dem Regal gegriffen und es durch unseren... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum RGB White 16 GB DDR4-3600 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Viele haben es sich schon gewünscht und Corsair scheint die Wünsche seiner Kunden erhört zu haben. Es gibt die beliebten Dominator Platinum RGB seit kurzem auch mit weißem Heatspreader. Jetzt können alle, die gerne einen Schwarz/Weiß-Build aufbauen möchten, auch bei der Dominator-Serie auf... [mehr]

  • Antec Katana 16 GB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTEC_KATANA

    Mit den Katana-Arbeitsspeichermodulen hat Antec seine ersten Arbeitsspeichermodule auf den Markt gebracht, die sich hauptsächlich an Gamer und Designbewusste Käufer richten. In unserem Test werden wir die neuen Riegel genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob die Leistung genauso scharf... [mehr]

  • G.SKILL Trident Z Neo DDR4 nun mit DDR4-4000 für Ryzen-5000-Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Passend zu den neu erschienen AMD Ryzen Prozessoren der 5000-Serie, stellte G.SKILL eine eigens auf die neuen Prozessoren abgestimmte Variante seiner Trident Z Neo-Serie vor. Die neuen Kits machen dabei von dem verbesserten Arbeitsspeicher-Support bei den neuen Ryzen-5000-Modellen Gebrauch, was... [mehr]

  • TeamGroup präsentiert DDR5-RAM mit 4.800 MHz für Endkunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAMGROUP-2019

    In einer Pressemittelung kündigt TeamGroup das baldige Erscheinen von DDR5-Arbeitsspeicher-Chips für den breiten Markt an. Die ersten Module sollen demnach eine Kapazität von 16 GB bei einer Taktfrequenz von 4.800 MHz bieten. Weiterhin heißt es, man arbeite mit großen... [mehr]

  • G.Skill stellt neue Low-Latency DDR4-Kits vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_TRIDENTZ_RGB

    G.Skill hat neue Speicherchips vorgestellt, die sich vor allem durch ihre niedrigen Latenzen auszeichnen sollen. Angeboten werden die Kits als DDR4-4000 CL16 mit 32 GB (2x 16 GB) und als DDR4-4400 CL16  mit16 GB (2x 8 GB). Als Basis dienen einmal mehr die B-Die-Speicherchips von Samsung,... [mehr]