> > > > Samsung will Produktion von 3D DRAM radikal ausbauen

Samsung will Produktion von 3D DRAM radikal ausbauen

Veröffentlicht am: von

Samsung Electronics will die Produktion von 3D DRAM radikal ausbauen. Wie ET News berichtet, plant der Technologiekonzern die Produktionskapazität um den Faktor 30 zu erhöhen.

Bereits nächstes Jahr soll die Konzerntochter Samsung Semiconductor jeden Monat eine Million Speicherchips vom Typ HBM2 und 3DS DRAM produzieren, 30 mal mehr als zur Zeit gefertigt werden. Die Halbleitertochter hat laut Quellen vor kurzem 20 sogenannte Thermo-Compression Bonder bestellt, mit denen Speicherchips übereinander gestapelt und verbunden werden. Laut ET News sollen die neuen Anlagen leistungsfähiger sein als Samsung Semiconductors bestehende TC-Bonder.

High Bandwidth Memory (HBM) und 3DS-DRAM-Speicher wird in Grafikkarten und CPUs respektive Server verwendet. Samsung erwartet anscheinend eine stark steigende Nachfrage seitens Firmen wie NVIDIA, Intel, AMD, Google und weiteren,ET News geht hier von einer Beschleunigung von Künstlicher Intelligenz und digitalen Assistenten aus.

Zudem soll Samsung bald mit der Massenproduktion von neuartigen Kamerachips für Smartphones beginnen. DRAM-Speicher, Chip und CMOS-Bildsensor sollen dabei gestapelt und verbunden werden. Eine derartige Lösung soll es erlauben, 1,000 Einzelbilder pro Sekunde mit einem Smartphone zu schießen, weitaus mehr als derzeit mit Zeitlupenvideos aufgenommen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2626
Gut das es Samsung gibt, bei denen geht wenigstens noch was weiter, vor allem Technologisch, bald wird vieles günstiger für uns, und die Verfügbarkeit wird sich erhöhen, gut für uns alle.
#2
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Jupp - evtl. sehen wir die 16 GB Version von Vega dann wegen Samsung. Gute News.
#3
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1049
Naja, müssen sie zwangsläufig, denn 16Gbit DDR4 Chips werden so schnell nicht kommen, also muss Samsung mehr in 3DS bauen.
#4
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5849
Finde es auch gut daß hier etwas voran geht, gesteigerte Massenproduktion von neuen Technologien macht diese besser verfügbar und hoffentlich auch günstiger (da hilft oft aber nur Konkurrenz).

Zitat HWL News Bot;25581484
... ET News geht hier von einer Beschleunigung von Künstlicher Intelligenz und digitalen Assistenten aus.

Skynet ist eh schon längst überfällig :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]