> > > > G.Skill präsentiert DDR4-Speicherkit mit 3.200 MHz und 128 GB

G.Skill präsentiert DDR4-Speicherkit mit 3.200 MHz und 128 GB

Veröffentlicht am: von

gskillDerzeit übertreffen sich die Hersteller von DDR4-Arbeitsspeicher mit neuen Rekordwerten für die Taktung bei immer größeren Speicherkapazitäten. Nun hat G.Skill ein DDR4-Speicherkit mit 3.200 MHz bei einer Speicherkapazität von 128 GB vorgestellt. Das Kit, bestehend aus 8x 16-GB-Modulen, ist ausdrücklich für den X99-Plattform vorgesehen und erreicht nur dort seine volle Leistung. Das neue Kit reiht sich in die aktuelle Ripjaws-V-Serie ein.

G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
G.Skill Ripjaws V DDR4-3200

Die acht Speichermodule arbeiten mit 3.200 MHz und erreichen dies bei Timings von CL14-14-14-34 bei einer Spannung von 1,35 V. G.Skill vergleicht diese Werte auch gerne mit der aktuellen Standard-Ausstattung beim DDR4-Speicher, die bei 2.133 MHz bei Timings von CL15-15-15-35 liegen soll. Die Einstellungen lassen sich über XMP-2.0-Profile auswählen. Getestet werden die Einstellungen auf einem MSI X99A Godlike Gaming und einem Intel Core i7-5960X über einen Zeitraum von 42 Stunden.

Im Februar will G.Skill die Ripjaws V DDR4-3200 mit 128 GB ausliefern. Für den internationalen Markt gibt G.Skill einen Preis von 1.069,99 US-Dollar an. Etwas langsamere und dennoch vergleichbare Speicherkits, wie das Corsair Vengeance LPX Kit mit 128 GB bei 3.000 MHz und Timings von CL16-18-18-35 kosten aktuell 1.034 Euro (lieferbar sogar erst ab 1.1879 Euro).

G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
G.Skill Ripjaws V DDR4-3200

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6979
Das ganze jetzt bitte noch mit 1,2V und 32GB für 200 Euro :D

Ich würde mich mal freuen wenn Hardwareluxx mal einen Artikel machen könnte, wo erklärt wird warum DDR4 nicht gleich DDR4 ist, sondern aktuell Z170-DDR4 und X99-DDR4...
#2
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18376
DDR4=DDR4

Wo siehst du denn da einen Unterschied?

Weil dieser KIT explizit für X99 vorgesehen ist?
Das ist Marketing und nur bedingt technisch begründet.

Kannst ja mal versichen den Kit, bestehend aus 8 Modulen, vollständig in ein S1151 Mainboard zu installieren. Wenn du das schaffst, dann bezahle ich dir den Kit.

Selbst für X99 gilt diese Aussage nur bedingt.

Daher DDR4=DDR4 und fertig ist die Laube.
#3
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1286
man braucht aufm x99er eher viel weniger 3200mhz als auf dem z170 wegen dual vs tetra channel
#4
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6979
@underclocker es gab im Forum schon mehrere Threads das X99 Speicher auf Z170 System nicht annähernd den takt die Timings mit macht!
#5
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2960
Das liegt am deutlich besseren Speicherkontroller in der CPU der Quadchannel verarbeiten kann. Dieser muss deutlich höherwertiger sein und kann daher höhere Taktraten und Timings verkraften.
Die Speicherkontroller in der CPU für den Z170er sind nicht so hochwertig.
Daher verzögert sich die Produktion der Enthusisten-CPUs weiter nach hinten, bis Intel die Produktion so gut im Griff hat, bis sie solche nötigen Speicherkontroller herstellen können. Darin begründet liegt die zeitliche Divergenz zwischen dem Mainstream und der Enthusisten-Plattform.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]