> > > > IDF 2015: DDR4-Roadmap für 2015 und 2016

IDF 2015: DDR4-Roadmap für 2015 und 2016

Veröffentlicht am: von

idf2015logoIn einer Technical Session zum Thema DDR4 gab Intel auf dem IDF einen Ausblick auf die aktuellen verwendeten Speichertechniken in den eigenen Prozessoren. Hierbei bestätigte man im Nebensatz auch das die wohl bis zum Jahresende noch kommenden Xeon E5-2600 v4-Prozessoren mit DDR4-2400-Support ausgestattet sein werden. Mit Skylake bietet aber auch die aktuelle Mainstream-Plattform DDR4 mit bis zu 2133 MHz - und da Intel die Skylake-Architektur von 4,5 Watt bis 91 Watt TDP sehr variabel gestaltet hat, ist DDR4 auch in Tablets und 2-in-1-Notebooks einsetzbar. Ausschließlich die Entry-Level-Pentium-Prozessoren und die Core-M-6000Y-Serie setzen ausschließlich auf DDR3L oder LPDDR3.

Somit ist klar, dass sich der Markt zügig von DDR3 auf DDR4 verschieben wird, wie man bereits im letzten Jahr vorhergesagt hat. Dieser Shift wird begünstigt durch fast identische Preise, denn DDR4 kostet momentan nur noch einen geringen Aufschlag gegenüber DDR3. Bereits im Jahr 2016 wird DDR4 wohl durch weitere Fertigungsvorteile günstiger werden. 

ddr4 1

Bei einem Blick in die Glaskugel sagt Intel vorher, dass DDR4-Systeme knapp 20% Marktanteil bis Ende des Jahres einnehmen werden. Betrachtet man nur den Desktop-Markt und nimmt den Mobile-Markt heraus, sind bereits zum zweiten Quartal 2016 mehr DDR4- als DDR3-Systeme zu erwarten. Als weitere Besonderheit wird es auch bei der Chipdichte weiter vorangehen. Wo hohe Speicherkapazitäten notwendig sind, werden die neuen 8Gb Chips zuerst zum Einsatz kommen, also im High-End- und Serverbereich. Entsprechende 64-GB-UDimms haben die meisten Hersteller für den Serverbereich als Dual-Rank-x8-Dimms (Non-ECC) auf der Roadmap, so Crucial, Kingston, Micron, Samsung und SK Hynix.  

ddr4 2

Bei mobilen Systemen geht Intel davon aus, dass LPDDR3 weiterhin dominierend sein wird. LPDDR4 wurde erst im Jahr 2014 von der Spec spezifiziert, für den Notebook-Markt geht man somit erst von einer geringfügigen Anzahl an Produkten im Jahr 2015 aus. Allerdings haben alle Speicherhersteller bereits entsprechende LPDDR4-Module angekündigt, beispielsweise Samsung, SK Hynix und Micron. Spätestens im Jahr 2017 wird LPDDR4 den Markt dominieren. 

ddr4 3

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
IDF 2015: DDR4-Roadmap für 2015 und 2016

Das könnte Sie auch interessieren:

  • RAM-Test mit AMD Ryzen: Das bringen hohe Taktraten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_RAM_TEST_003_LOGO

    Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass eine hohe RAM-Taktfrequenz in Verbindung mit AMDs Ryzen-Prozessoren auch zu einer spürbar höheren Performance führt. Nicht ohne Grund sind die AM4-Prozessoren nativ auf DDR4-2933 spezifiziert. Um einen Überblick zu schaffen, wollen wir die... [mehr]

  • RAM-Roundup: 2x 8GB von Patriot, Gigabyte, Inno3D, G.Skill und TeamGroup

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DDR4ROUNDUP

    Im Speichermarkt ist eine Menge Bewegung: Nicht nur schwanken die Preise häufig, auch gibt es seit den vergangenen Wochen einige neue Mitspieler im Markt. So haben Inno3D und Gigabyte eigene Speichermodule angekündigt. Neue Kits haben wir zudem von G.Skill, TeamGroup und Patriot... [mehr]

  • Gewinnspiel: G.Skill Trident Z mit RGB-Beleuchtung zu gewinnen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

    Spielerechner mit RGB-Beleuchtung sind voll im Trend. Inzwischen lässt sich nahezu jede Komponente – angefangen beim Mainboard, der Grafikkarte bis hin zur Kühlung – mit den farbenfrohen Leuchtdioden bestücken und mit der passenden Software aufeinander abstimmen, wie wir in unserem... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum RGB 32GB DDR4-3600 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR-DOMINATOR-RGB

    Auf der CES stellte Corsair erstmalig die neue LED-Technologie "Capellix" vor. Die Key-Features sind schnell aufgezählt: Zum einen lassen sich die neuen LEDs platzsparender verbauen und sie leuchten heller - oder sind bei gleicher Leuchtkraft deutlich sparsamer. Perfekt geeignet sind sie... [mehr]

  • Aus der Community: Ryzen RAM OC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Das Thema Arbeitsspeicher ist bei den Ryzen-Prozessoren noch immer ein wichtiges. Erstens kann durch die richtigen Einstellungen ein erhebliches Leistungsplus erreicht werden und zweitens bietet ein Overclocking über die Vorgaben hinaus weiteres Potenzial. In unserem Forum ist daher im Dezember... [mehr]

  • MSI bricht DDR4-Weltrekord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

    Jahr für Jahr stellen die Hersteller neue Speicherrekorde auf, um die Leistungsfähigkeit ihrer Mainboards zu demonstrieren - nun hat MSI nach eigenen Angaben einen neuen Bestwert erreicht. Bereits Anfang 2019 konnte Toppc, der Haus-Overclocker von MSI, eine DDR4-Geschwindigkeit von über... [mehr]