> > > > Erster DDR4-Speicher in Japan erhältlich

Erster DDR4-Speicher in Japan erhältlich

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newMit dem Start der neuen X99-Plattform sowie der ersten „Haswell-E“-Prozessoren wird man im Desktop-Segment erstmals auch neuen DDR4-Arbeitsspeicher voraussetzen. Die neue Intel-Plattform wird voraussichtlich im September erscheinen. In Japan sind bereits jetzt die ersten Module im Handel aufgetaucht.

Die neuen Riegel sollen dabei nach dem DDR4-2133-Standard sowie mit Zugriffszeiten von CL15-15-15-50 arbeiten und aus dem Hause SanMax stammen. Die Speicherchips selbst kommen hingegen von SK Hynix. Die Spannung soll bei 1,2 Volt liegen. Zwar sollen die Speicherriegel über die gleichen Abmessungen verfügen wie bisheriger DDR3-Speicher, dafür aber steigt die Anzahl der Pins von 240 auf 288 an. Damit die Module nicht in falsche Slots gesteckt werden, ist die Kerbe an einer anderen Stelle. Die Module soll es mit einer Kapazität von 8 bzw. 4 GB geben. Für die kommende „Haswell-E“-Plattform werden vier solcher Module im Quad-Channel-Modus benötigt.

32 GB sollen so als Dual-Channel-Kit für umgerechnet etwa 505 Euro verfügbar sein. Das Kit mit 16 GB Speicher soll immerhin 259 Euro kosten.