> > > > Computex 2013: ADATA zeigt DDR4-Module

Computex 2013: ADATA zeigt DDR4-Module

Veröffentlicht am: von

adata logoDer Speicherhersteller ADATA nutzt die diesjährige Computex zur Vorstellung des neuen DDR4-Standards. Der Hersteller hat ein erstes Engineering-Sample eines DDR4-Speichers ausgestellt und natürlich wird der neue Standard in den kommenden Jahren den aktuellen DDR3-Speicher ablösen. Der ausgestellte Arbeitsspeicher arbeitet laut ADATA mit 2133 MHz und benötigt dabei 1,2 Volt. Natürlich werden in den kommenden Monaten und Jahren die Geschwindigkeiten noch nach oben gehen. Die aufgelöteten Speicherchips auf dem Riegel stammen vom Chiphersteller Micron und insgesamt bieten diese eine Kapazität von 8 GB. Leider ist bisher noch nicht bekannt, wann die Massenproduktion des DDR4-Speichers beginnen wird und auch ein möglicher Verkaufspreis wurde uns leider noch nicht verraten.

2013-06-06 at 16.40.19

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17702
Na dann... Feuer frei ^^

Gesendet von meinem MB526 mit der Hardwareluxx App
#2
Registriert seit: 10.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Timings wären vielleicht noch interessant.
Aber 1,2V klingt doch schon mal gut.

16 GB 4000er DDR4 mit 0,9V würde ich gern sehen :)
#3
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6928
Zitat Schdorsch;20719916
Timings wären vielleicht noch interessant.
Aber 1,2V klingt doch schon mal gut.

16 GB 4000er DDR4 mit 0,9V würde ich gern sehen :)


und dann noch Quad Channel :bigok: das wäre Hammer! :D
#4
customavatars/avatar130912_1.gif
Registriert seit: 08.03.2010
Saargebiet
Oberbootsmann
Beiträge: 945
Bis ich mal wieder upgrade wird DDR4 schon fast wieder EOL sein.
Irgendwas mache ich falsch...letzte AM2+ CPU, letzte 1155 CPU.

Hoffe es gibt bald nen Grund auf DDR4 und nen P/L Hexacore/Octocore umzusteigen.


Sent from my iPhone 4 using Hardwareluxx app
#5
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Zitat NasaGTR;20720032
und dann noch Quad Channel :bigok: das wäre Hammer! :D


Es soll ja ein n+1 Channel beim DDR4 sein. Sprich bei 8 DIMMs wird es Octa Channel geben.

Aber 0.9 V wird es wahrscheinlich nicht geben, eher 1 V als Low Voltage RAM.
#6
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Wollte ich auch gerade schreiben.
Jedes Modul soll einzeln angesteuert werden. Mal sehen, wie das in der Praxis funktioniert.
#7
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
und vor allem was das bringt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]