> > > > ADATA baut XPG-Gaming-Reihe weiter aus

ADATA baut XPG-Gaming-Reihe weiter aus

Veröffentlicht am: von

a-data newNeuer Speicher aus Taiwan. Pünktlich zum Wochenende schickte Speicherspezialist ADATA ein neues DDR3-Kit ins Rennen. Das Dual-Channel-Kit gesellt sich dabei in die XPG-Gaming-Reihe und stellt die zweite Generation dar. Beide Module verfügen über eine Kapazität von jeweils 4096 MB und stellen so insgesamt 8 GB zur Verfügung. Das Zweigespann rechnet mit einer Geschwindigkeit von 2600 MHz, besitzt zur besseren Kompatibilität im SPD aber auch deutlich langsamere Profile. Auf Intels Z77-Plattform, aber auch auf allen anderen, die XMP unterstützen, entfachen die beiden Riegel laut Hersteller ihre beste Performance - eine Transferrate von bis zu 20.800 MB pro Sekunde sollte drin sein.

Die Latenz-Zeiten stellte ADATA auf CL11-13-13-35 bei einer Betriebsspannung von 1,65 Volt. Wie für die Produktreihe üblich, kümmert sich ein schicker Heatspreader um den Abtransport der Abwärme der Speicherchips – aber auch das 8-lagige und kupferbasierte PCB soll seinen Teil zur Kühlung beitragen. 

Die neuen Module sollen ab sofort im Fachhandel erhältlich sein – inklusive einer lebenslangen Garantie. Die unverbindliche Preisempfehlung seitens des Herstellers liegt bei 349 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32373
Die XPG Gaming V2.0 Heatspreader sind ja recht solide, nun noch 2666er und 2800er Module und ADATA ist wieder im Rennen^^
#2
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11487
Wär auch langsam Zeit, seit Hyper Zeiten ist nichts wirklich großes gekommen - aber die Heatspreader sind echt solide :D
#3
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5305
Fand meine PSC damals echt cool :)
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32373
2400er C9?
#5
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5305
2000 9-9-9-24.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]