> > > > Micron bereitet sich auf DDR4-Standard vor

Micron bereitet sich auf DDR4-Standard vor

Veröffentlicht am: von

micronWie der Speicherhersteller Micron heute mitteilt, wurden einige ausgewählte Kunden bereits mit funktionsfähigen DDR4-Modulen beliefert. Die Module sollen laut Hersteller bereits problemlos funktionieren und es konnte auch schon eine größere Stückzahl der DDR4-Module produziert werden. Genaue Zahlen nannte das Unternehmen aber leider an dieser Stelle nicht. Die Serienproduktion soll laut den ersten Planungen zufolge noch in diesem Jahr starten. So soll das ausgelieferte Muster bereits die finale Architektur besitzen und somit auch mit dem identischen Aufbau in die Massenproduktion gehen.

Die bisher produzierten Chips stammen aus einem 30-Nanometer-Prozess und besitzen eine Größe von 4 Gigabit. Da auf einem Modul immer acht Chips platziert werden können, ergibt sich somit eine Modulgröße von 4 GB. Für die Zukunft soll dies natürlich ausgebaut werden und so sollen auf einem Modul bis zu 32 Chips gelötet werden und damit wird eine Kapazität von 16 GB möglich sein. Die weiteren technischen Daten sehen vor, dass die Module mit einem Takt von 2400 MHz bei einer Betriebsspannung von 1,2 Volt arbeiten. Es soll jedoch auch möglich sein, den Arbeitsspeicher mit einer Taktfrequenz von 3200 MHz zu betreiben.

Natürlich werden für DDR4-Module auch entsprechende Plattformen benötigt und nach aktuellen Informationen soll Intel seine Haswell-Prozessoren mit DDR4-Unterstützung für das Jahr 2014 planen. Da die Massenproduktion von DDR4 aber noch in diesem Jahr starten soll, könnte auch bereits früher mit entsprechenden Plattformen gerechnet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
werden dann 8gb kits als ddr4 oder ddr3 billiger sein
#2
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Bei neuen Speichergeneration sind diese am Anfang immer extrem teuer. Ein Jahr nach der Einführung sollten die Preise dann langsam in bezahlbare Regionen vordringen.
#3
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
ci find das is noch total unlogisch einen STANDARD einzufùhren ddr3 lang doch den meisten usern und die sind der STANDARD
#4
Registriert seit: 16.07.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2053
Sollen die deswegen 10 Jahre nichts mehr rausbringen? Es wird immer etwas neues kommen.
#5
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Haswell soll schon auf DDR4 setzen? Mit sicherheit nicht. DDR4 ist nicht einmal standartisiert, geschweige denn gibt es schon Module zu kaufen. Wenn die Produktion dann im 1. Halbjahr 2013 startet, wie voraussgesehen, dann wird niemals Haswell bereits darauf setzten.

Ich bin mir ziemlich sicher das DDR4 für Intel im Jahr 2015 mit dem 14nm Tock und dem Nachfolger des Sockel 1150 erscheinen wird.

Dann wird der Preis auch angemessen sein. Und hoffentlich gibt es dann auch Module mit 1,2 Volt und 3200 Mhz. Das wäre doch ein angenehmer standard.
#6
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3780
Entweder das, oder Intel wird Q4/2013 - Q1-2/2014 Haswell-E gleich mit DDR 4 bringen. Würde sich bei der Highend Platform zumindest anbieten und würde für ein wenig Exklusivität sorgen. Haswell selbst kommt 2013 sicher nicht mit DDR4.
Das Intel für So1150 DDR4 bringt glaube ich auch nicht. Dann hätte man für den selben Sockel 2 CPUs mit unterschiedlichen IMCs. Sicher würde Asrock da was schönes bauen, aber Sinn macht es keinen. Und 2 IMCs in einer CPU ist auch unwahrscheinlich. Naja in alle Fällen dauert es noch min 1,5Jahre.
#7
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Im Serverbereich setzt man aber auf ausgereifte Sachen und deswegen wird man dort nie einen DDR-Standard sehen bevor er nicht im Desktop bereich getestet wurde.
#8
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Vorallem sollte man nicht direkt darauf setzten, da die Module am Anfang mit Sicherheit extrem teuer sein werden.
#9
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1050
Ich warte auf DDR5.
#10
customavatars/avatar128360_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
nähe Idstein/Hessen
Gefreiter
Beiträge: 41
Ich denke eher, die ersten DDR4 Riegel werden in den neuen Konsolen Ihren Einsatzort finden(so wie damals bei den ersten DDR3 Riegeln). Auf dem PC Markt werden sie sich frühestens in 3 Jahren durchsetzen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]