> > > > ADATA mit schnelleren 8-GB-Modulen

ADATA mit schnelleren 8-GB-Modulen

Veröffentlicht am: von

a-data newDie Entwicklung von Arbeitsspeichern geht immer weiter voran. Neben höheren Kapazitäten wollen die Hersteller aber auch die Geschwindigkeit nicht aus dem Auge verlieren und deshalb hat das Unternehmen ADATA nun neue Speichermodule angekündigt. Unter der Baureihe "Premier Series" wird der Hersteller Riegel mit einer Kapazität von 8 GB in die Regal der Händler stellen. Diese Module bieten eine Geschwindigkeit von mindestens 1600 MHz, bei einer Betriebsspannung von 1,5 Volt. Leider ist der Hersteller der einzelnen 4-Gbit-Bauteile nicht bekannt, aber zumindest hat ADATA die Timings auf CL11 beziffert.

Die Module werden sowohl für den Notebook-, als auch für den Desktop-Bereich zur Verfügung stehen und somit als DIMM- beziehungsweise SO-DIMM-Speichermodule im Handel zu finden sein. Den Preis hat ADATA leider noch nicht verraten, aber dieser sollte pro Modul zumindest über 100 Euro liegen.

adata 1600_8gb

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
lieber günstigere. nen 1333iger 8GB Riegel für nen fuffi, des wär doch was ;)
#2
Registriert seit: 31.10.2009

Gefreiter
Beiträge: 33
Warum sollen die über 100€ pro Riegel kosten?
Vergleichbares aus der Corsair Vengeance Reihe [schwarz DIMM 8GB PC3-12800U CL10-10-10-27 (DDR3-1600) (CMZ8GX3M1A1600C10)] kostet zur Zeit um die 60€...
#3
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
wieso wird denn die gleiche sinnlose news wie auf cb hier gebracht

weder ist adata früh dran noch irgendwie großartig günstig
weil es gibt die nochmal deutlich schnelleren G.Skill (sogar verfügbar)
bei den etwas schnelleren 1866ern hat man dann sogar schon richtig auswahl

bei 1600ern tummeln sich dann schon direkt mal 3 hersteller und deren module liegen so bei ab ~65 das stück (bzw als kit sogar günstiger)


so was bringt mir jetzt so ne news?
#4
customavatars/avatar129611_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010
Luxemburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1541
Zitat LeXeL;18325658
weder ist adata früh dran noch irgendwie großartig günstig

ach dürfen jetzt nur noch news zu produkten kommen welche besonders günstig und erste ihrer art sind oder wie?

Zitat LeXeL;18325658

weil es gibt die nochmal deutlich schnelleren G.Skill (sogar verfügbar)

weil sich ja auch jeder so ein ram kit für 1200€ kauft, ne? :stupid:

Zitat LeXeL;18325658

bei den etwas schnelleren 1866ern hat man dann sogar schon richtig auswahl

ja genau, ganze 5 produkte von 2 herstellern, wovon 3 auch gleich wieder 500€ 32gb kits sind. :rolleyes:

Zitat LeXeL;18325658
wieso wird denn die gleiche sinnlose news wie auf cb hier gebracht
...
so was bringt mir jetzt so ne news?
das gleiche könnte man sich bei deinem kommentar fragen.
#5
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
gegenfrage:
willst du eine news lesen zu jedem hersteller der ne graka im ref design bringt?
oder für jede netzteilleistungsabstufung einer serie eine extra news?

ich hab dann doch lieber news zu sachen die irgendwie herrausstechen, sei es größer, schneller oder billiger oder auch teurer als der rest
hauptsache nicht etwas was man schon unter nem anderen namen kennt (deswegen find ich news zu überteuertern plastebomber gehäusen auch schon sehr grenzwertig)

die beispiele waren nur dafür da um zu zeigen das die module weder sonderlich schnell sind, noch laut der schätzung sonderlich günstig
nicht mehr und nicht weniger (und ja ich hätte bei dem teil mit 1866ern vlt noch nen ;) machen soll :D )



ps leute die postings zeilenweise quoten und kommentieren find ich pöse und plöd :p :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

DDR5 soll doppelt so hohe Bandbreite wie DDR4 bieten und 2018 kommen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DDR5_SPEICHER

Geht es nach dem Industrie-Konsortium JEDEC wird DDR5 der nächste Standard für Arbeitsspeicher. Der neue Standard soll spätestens Mitte 2018 festgelegt sein, sodass die Hersteller kurz danach mit der Produktion der entsprechenden Speicherchips loslegen können. Mit DDR5 soll der Arbeitsspeicher... [mehr]

Preise für DRAM sollen noch weiter steigen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/CORSAIR_DOMINATOR_SE_BLACK_01_LOGO

Die Preise für DRAM könnten im zweiten Quartal 2017 noch weiter anziehen. Das sagt jedenfalls der Präsident des DRAM-Herstellers Nanya Technology, Pei-Ing Lee, voraus. Laut Lee gebe es weiterhin Lieferengpässe, so dass die Preise aufgrund der Nachfrage klettern dürften. Erst ab dem dritten... [mehr]