> > > > Exceleram zeigt günstiges 8-GB-Modul

Exceleram zeigt günstiges 8-GB-Modul

Veröffentlicht am: von

exceleramDer Speicherhersteller Exceleram hat ein neues 8-GB-Modul in sein Sortiment aufgenommen. Zwar sind die technischen Eckdaten mit 1333 MHz und einer Betriebsspannung von 1,5 Volt nicht gerade innovativ aber dafür der angekündigte Preis der Module. So soll laut Hersteller für ein Speicherriegel der Käufer lediglich 50 US-Dollar auf den Tisch legen müssen und dafür bekommt der Nutzer ein Modul mit CL9-Timings aber ohne aufwendigen Heatspreader oder sonstigem Extra.

Im Vergleich zu den bisher erhältlichen Speicherriegel, liegt das 8-GB-Modul von Exceleram auf einem guten Preisniveau. In unserem Preisvergleich kostet aktuell das günstigste 8-GB-Modul nämlich 87 Euro und ist damit um einiges teurer als die angegebenen 50 US-Dollar von Exceleram. Noch ist leider nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt interessierte Käufer auch in Deutschland zuschlagen können aber dies sollte wohl nur noch eine Frage der Zeit sein.

exceleram_8gb_pl

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar154359_1.gif
Registriert seit: 28.04.2011
Braunschweig
Matrose
Beiträge: 35
Heatspreader sind doch Materialverschwendung. Sicher gibt es einige Bereiche, wo die Sinn machen (DDR2-FB-DIMMs z.B., die werden wirklich heiß). Aber wie man sieht, klappt es ja ohne. Wozu brauchen "Normalsterbliche" also so nen Quatsch? Oder 1600MHz bei vollem Ausbau von 32GB...
#7
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2829
Zitat SpeedX4;17955013
@ Bzzz: 1 Wegen dem Design - 2 Bessere Kühlung - 3 Für´s Modding ;)


Zu 1. kann man noch halbwegs gelten lassen
Zu 2. lol, glaubst Du daran? Eher schlechtere Kühlung. Schon mal die fetten Pads unter den Heatspreadern gesehen?
Zu 3. Speicher sieht man doch nur von oben, also die Schmalseite.

Es scheint viele Leute zu geben, die sich irgendwie "mit Heatspreader = guter Speicher, ohne Heatspreader = Billigram" zusammenreimen.

Ich wäre froh, wenn meine RAM-Module keinen HS hätten, dann müsste ich nicht den Lüfter am CPU-Kühler leicht nach oben verschoben befestigen.
#8
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
@der_Schmutzige

warum haben deine RAMs heatspreader? genau, weil eben nur die billigen JEDEC standard-teile keine heatspreader haben ;)
#9
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25360
"Billig JEDEC Standard Teile" - OMG.

Ich hätte lieber Speicher ohne HS mit fTT ICs genau nach Norm, als irgend ein "toller" Speicher mit HS wo uTTs mit schlechterem Screening im Modulhaus (oder gar im Auftrag) und OC Werten drauf gepflastert werden.

Als ob ein Heatspreader irgend etwas über die Qualität des Speichers aussagt. :rolleyes:
Diese Masche kam durch die ganzen OC Modulhäuser auf und die Käufer sprangen darauf an. Nach und nach hat sich das aufgrund dessen etabliert - LEIDER!

Früher konnte man sehr gute OC ICs nämlich als fTT ICs auch auf "billigem" (preiswertem) Speicher finden, was heute nicht mehr möglich ist, auch weil sich niemand mehr damit beschäftigt. Da gab es dann fürs kleinst möglichste Geld den am höchsten taktbaren Speicher bei besten Timings. -_-
Ich glaube irgendwann ging es beim OC genau da rum ... in grauer Vorzeit ... :-[


EDIT:

Zitat
Diese Nachricht wird nicht angezeigt, da sich wega auf deiner Ignorier-Liste befindet.

Wow, wusste gar nicht das ich da einen drauf habe. Deine Nachricht sah ich nur, weil die Ignorier-Liste auf der Newsseite nicht funktioniert. :fresse:
#10
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17517
OMG ... "billige JEDEC Standard Teile" ... da sieht man direkt das manche absolut keine Peilung von der Materie haben :fresse:

Wie Mr.Mito schon schrieb ist JEDEC ja bloß die Norm :lol:

Meine Ripjaws-X laufen auch ohne HS weil sowas einfach der größte Schwachsinn ist der sein kann - die Riegel werden mit HS heißer als ohne... wenn ihr nen Infrarotthermometer habt könnt ihr das gerne nachmessen :rolleyes:

Manchma kann mer echt nur über die (Un)wissenheit hier lachen :vrizz:
#11
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14989
Zitat Pirate85;17957857
Meine Ripjaws-X laufen auch ohne HS weil sowas einfach der größte Schwachsinn ist der sein kann - die Riegel werden mit HS heißer als ohne... wenn ihr nen Infrarotthermometer habt könnt ihr das gerne nachmessen :rolleyes:


Nicht nur bei dir, mir sind die HS fast schon von selbst entgegengekommen so schlecht hafteten die Pads. Laufen ohne Probleme bei 1866 MHz, schon seit Monaten :)
#12
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006
79367
Oberbootsmann
Beiträge: 952
Zitat wega;17955879
@der_Schmutzige

warum haben deine RAMs heatspreader? genau, weil eben nur die billigen JEDEC standard-teile keine heatspreader haben ;)


mir sind die "billigen" JEDEC Standardteile deutlich lieber als irgende G.Skill oder OCZ Kacke (die gibts ja zum Glück nicht mehr), die sich nicht im entferntesten an die JEDEC Norm halten und immer wieder Probleme machen.

Schau dir doch mal das ganze rumgeningel hier im Speicherforum an.. "suche Speicher für Board XY", "Läuft Speicher XY auf meinem Asus Blah", "Warum läuft mein blingbling OC RAM nicht auf meinem MSI OEM Board"

Wenn du ein Modul willst das in [U]jeder[/U] Kiste ohne Zicken laufen soll kommst du seit dem Aus von Qimonda kaum noch um Samsung drumrum.
#13
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2829
Zitat wega;17955879
@der_Schmutzige

warum haben deine RAMs heatspreader? genau, weil eben nur die billigen JEDEC standard-teile keine heatspreader haben ;)


Stehen halt in der QVL vom Board, deshalb wurden sie widerwillig gekauft.
Sollten eigentlich Kingston Value (ohne HS) werden, aber ich werde die HS mal versuchen abzubekommen, wenn ich mich belesen habe, wie das am besten geht.
Ich schrieb das nur wg der Aussage "bessere Kühlung", was einem zwar suggeriert werden soll, aber nicht zutrifft.

Habe die "billigen JEDEC Standard Teile" (Kingston Value low profile" hier in einer AM3-Kiste, und die gehen einfach nur zuverlässig und unauffällig.

Von daher begrüße ich Excelrams Vorstoß in Richtung nackter Ram.
#14
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Auch wenns OT ist, schau dir mal gewisse Kingston Value Riegel an. Da findest auf nem 40€ Kit Chips, für die Du bei Corsair oder sonst wo das 3 fache bezahlen darfst. Vorteil an den Value, da musste nicht erst die Heatspreader abfummeln um zu wissen was drauf ist.

Selbst die ollen Dominator laufen ohne Spreader besser als zuvor wenn der Luftstrom direkt auf den IC und das PCB pusten kann.

#15
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6720
Also wenn diese Riegel wirklich zu günstigen Preisen im Markt einsteigen, wird für den nächsten PC gleich 32GB an die Seite gelegt. Die Marktpreise sind im Keller und das aktuelle Sys limitiert bei 16GB. Und auch die bekommt man mit VMs zügig voll, wenn man es drauf anlegt :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]