> > > > Corsair kündigt erstes Vierkanal-Hochleistungsspeicherkit mit 32 GB an

Corsair kündigt erstes Vierkanal-Hochleistungsspeicherkit mit 32 GB an

Veröffentlicht am: von

corsairAls einer der größten Hersteller für Speichermodule erweitert Corsair heute die Produktreihe "Dominator" mit einem Hochleistungs-Vierkanalspeicherkit - in Vorbereitung auf den Release von Sandy-Bridge-E. Das Kit besteht aus vier 8 GB großen DDR3-DRAM-Modulen. Das US-Unternehmen möchte mit dem neusten RAM jene ansprechen, dessen Leistungshunger mit aktuellen Modulen nicht gestillt ist. Demzufolge sollte insbesondere das Interesse aller enthusiastischen Übertakter und Gamer geweckt werden. Das 32 GB große Kit erreicht bei einer Spannung von 1,5 Volt volle 1866 MHz. Die Latenzzeiten betragen CL 9-10-9-27. Gekühlt werden die Bauteile von Corsairs patentierten DHX+ Kühlkörpern. Dabei handelt es sich um hochwertige Kühler, die dafür sorgen, dass die Chips beidseitig vor zu hohen Temperaturen bewahrt werden. Weiterhin können sie durch größere Modelle ersetzt werden, womit der Hersteller Overclockern entgegenkommt. Neben den kommenden Vierkanalplattformen sind die Hochleistungsmodule auch zu aktuellen Zweikanalplattformen kompatibel.

Das High-End-Arbeitsspeicher wird im Oktober bei allen Vertriebspartnern und Fachhändlern von Corsair verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung in den USA liegt bei 999 US-Dollar.

 

Weiterführende Links:

 

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Schnäppchen :D
Für 32GB 1866 MHz CL 9-10-9-27 können sie 500€ verlangen aber keine 1000...
#2
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11438
Der Leistungshunger von Enthusiasten hat schwer darunter gelitten das Intel und seine Boardpartner bei der letzten Plattform nicht mal wert gelegt haben darauf das Intel XMP Rams für 1156 auf 1155 laufen :shot:- welcher idiot kauft sich den jetzt noch für 24/7 teueren Speicher wenn er den bei jedem Refresh den Intel ja wohl bald monatlich machen wird, aus Geldgier, in den Mülleimer schmeissen kann :lol: ?
#3
Registriert seit: 04.11.2008
New Avalon
Obergefreiter
Beiträge: 69
Hmm ich bräuchte einfach nur stabilen 1333er RAM zu nem bezahlbaren Preis. Aber das einzige was ich bisher gefunden habe ist von Patriot und kostet um die 850 Euro :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

DDR5 soll doppelt so hohe Bandbreite wie DDR4 bieten und 2018 kommen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DDR5_SPEICHER

Geht es nach dem Industrie-Konsortium JEDEC wird DDR5 der nächste Standard für Arbeitsspeicher. Der neue Standard soll spätestens Mitte 2018 festgelegt sein, sodass die Hersteller kurz danach mit der Produktion der entsprechenden Speicherchips loslegen können. Mit DDR5 soll der Arbeitsspeicher... [mehr]

Preise für DRAM sollen noch weiter steigen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/CORSAIR_DOMINATOR_SE_BLACK_01_LOGO

Die Preise für DRAM könnten im zweiten Quartal 2017 noch weiter anziehen. Das sagt jedenfalls der Präsident des DRAM-Herstellers Nanya Technology, Pei-Ing Lee, voraus. Laut Lee gebe es weiterhin Lieferengpässe, so dass die Preise aufgrund der Nachfrage klettern dürften. Erst ab dem dritten... [mehr]