> > > > Steigt AMD nun in den Arbeitsspeicher-Markt ein? - Update

Steigt AMD nun in den Arbeitsspeicher-Markt ein? - Update

Veröffentlicht am: von

AMDAktuell ist die Radeon-Familie von AMD nur für Grafikkarten bekannt, nun sind aber in Asien erste Bilder eines Arbeitsspeichers des Chipriesen aufgetaucht. Dieser RAM wurde ebenfalls mit einem Radeon-Logo bestückt und soll wohl eines der ersten Modelle aus der "Memory-Radeon"-Familie darstellen. In Asien ist dieser RAM bereits im Verkauf erhältlich und bei AMD selbst sind ebenfalls die ersten Informationen zum hauseigenen Arbeitsspeicher zu finden. So soll der DDR3-Speicher mit 1333 MHz für den "Entertainment"-Markt entwickelt worden sein und mit einer Kapazität von 2 GB pro Modul an den Start gehen. Laut einem CPU-Z-Bild liegt die Betriebsspannung bei diesem Modell bei 1,5 Volt. Eine weitere Version mit 1600 MHz soll für den "ULTRAPRO Gaming"-Einsatz gedacht sein. Mit der Bezeichnung "Enterprise" ist wohl noch eine dritte Version geplant - hier stehen aber noch keine Informationen zu einer Taktfrequenz zur Verfügung.

Der DDR3-Speicher mit 1333 MHz kostet in Japan aktuelle 1570 Yen, also somit etwa 14 Euro. Leider ist bisher nicht bekannt, ob AMD auch in Europa einen eigenen Arbeitsspeicher auf den Markt bringen wird. Dies wird sich wohl erst in Zukunft zeigen müssen.

Update:

Gegenüber xbitlabs.com äußerte sich nun AMD-Mitarbeiter Dave Erskine und gab bekannt, dass AMD nicht vorhabe in das Arbeitsspeicher-Geschäft einzusteigen:

"AMD does not manufacture memory and does not plan to sell system memory directly to our customers. AMD is currently determining if the sale of AMD Radeon-branded memory through channel partners is a viable opportunity and as such it has appeared in some regions for purchase through retail."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Zitat coldheart;17327540
Komisch als ich meinen Beitrag dazu rein stellte, war von dem hier noch nix zu sehen, dann ganz schnell als Admin an der Uhr gedreht


Es hat niemand an der Uhr gedreht. Zu dem Zeitpunkt wurde die News ins System gestellt und damit auch der Thread erstellt. Eigentlich wäre es andersherum besser, so würden mehr User im Forum darauf aufmerksam, als wenn er wie jetzt weiter unten erscheint bei der Veröffentlichung.

Die News auf der Startseite hat einfach Priorität, auch wenn du schneller beim Veröffentlichen warst. Und für den Leser bietet sie auch etwas mehr Infos und Diskussionspotential als nur der Link. ;)
#24
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2204
Jetzt sah ich eben wieder diese geilen RAM Preise. Das ist ja so verlockend.
Kann man sich eben mal 8GB reinklatschen fürn paar Scheine. Aber da ich schon 8GB habe wirkt es so sinnlos. Einzigster Nutzen wäre es vollere Bänke mir selbst präsentieren zu können... :(
#25
customavatars/avatar71322_1.gif
Registriert seit: 25.08.2007
Reutlingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4659
wahrscheinlich werden die zukunftige cpus gleich mit 100% garantiert passende speicher im box verkaufen für paar euro mehr
#26
Registriert seit: 09.03.2007
Langenteilen
Leutnant zur See
Beiträge: 1168
Zitat
wahrscheinlich werden die zukunftige cpus gleich mit 100% garantiert passende speicher im box verkaufen für paar euro mehr


Fänd ich garnicht mal schlecht, solange die Speicher optisch halbwegs etwas hermachen und von der Leistung her überzeugen können
#27
customavatars/avatar49840_1.gif
Registriert seit: 21.10.2006
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 628
Schön das da jeder andere Ansichten hat bzgl. des Sinns.

Imho ist es eine einfache wirtschaftliche Entscheidung. Die Kanadier sind nunmal ein Unternehmen. Wie alle Unternehmen wollen die Asche machen. Da werden sich die Analysten sicher schon n Kopf gemacht haben. Aber ist wieder super Futter für die Fanboy Ecken.

Mal sehen wann Nvidia nachzieht ;)
#28
customavatars/avatar139788_1.gif
Registriert seit: 01.09.2010
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Oh Gott, noch jemand der versucht Selbstmord zu begehen?! Warum AMD, WARUM?!
Asche machen ist da schwer. Höchsten Umsatzsteigerung. So sieht AMD wenigstens auf den ersten Blick wie ein Gewinnbringendes Unternehmen aus.
Intel hat es "richtiger" gemacht. SSDs sind nun mal cooler

Warum hat OCZ sich wohl aus dem Segment zurück gezogen? Bestimmt weil beim RAM SOOOOOO unglaublich viel zu holen ist :fresse:
#29
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Denk doch nicht das es dort keine Leute gibt die Ahnung haben, weil hättest du mehr Ahnung, warum und wieso dann würdest du im Vorstand sitzen und dort rumwüten, tust du aber (vermutlich) nicht ;)
Es ist immer wieder lustig in Foren zu lesen "oh nein wieso tun sie das, sind die blöde", alsob da nur die Leute rumsitzen die ab 14uhr auf RTL, etc laufen.....
Es wird schon ein Grund haben, ich denke nicht, dass der Gewinn der Grund ist. Wobei amd selber wohl nicht fertigt und eventuell durch Verträge nur das kauft, was sie auch verkaufen können, aber das weiß man nicht(ich zumindest nicht).
#30
customavatars/avatar139788_1.gif
Registriert seit: 01.09.2010
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
@Reaver1988
So wenig Einblicke habe ich in diese Sparte wirklich nicht. Siehe auch die Anmerkung zur "Umsatzsteigerung", denn das klappt noch mit RAM.

Das die Vorstände nicht immer richtig entscheiden sieht man an vielen negativ Beispielen.

Check die Preise für Fertigung, Rohstoffe, Import-, Lager- und Marketingkosten, mal ganz zu schweigen von der RMA-Quote und den Personalkosten und das Rechenbeispiel verrät dir, es geht um Umsatzsteigerung oder einfach um ein kleines "Experiment".
#31
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13369
ich sags ja, speicher für ahnungslose fanboys.

http://www.computerbase.de/news/2011-08/amds-radeon-speicher-ein-versuchsprojekt/
#32
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14537
Update! :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]