> > > > Transcend beschleunigt DDR3 auf 2400 MHz

Transcend beschleunigt DDR3 auf 2400 MHz

Veröffentlicht am: von

transcend_neu2Wie Speicherspezialist Transcend in seiner neusten Pressemitteilung bekannt gab, drehte man bei seinen altbekannten aXeRam-Modulen weiter an der Taktschraube. Das neue Dual-Channel-Kit setzt sich dabei aus zwei Modulen mit einer Kapazität von 2048 MB zusammen und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von satten 2400 MHz. Hierfür benötigen die DDR3-Chips 1,65 Volt. Die Latenzzeiten beziffert der Hersteller auf scharfe 9-11-9-28. Neben dem XMP-Profil sind im SPD weitere Settings hinterlegt. So läuft der Speicher auch mit 1333 MHz bei 9-9-9-24 und benötigt dafür gerade einmal 1,5 Volt. Um die Leistungsgrenze des aXeRams noch weiter nach hinten zu setzen, spendierte Transcend seinem neusten Kit auch einen schicken Aluminium-Heatspreader. Wann der Arbeitsspeicher allerdings auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt. In unserem Preisvergleich wurde er ebenfalls noch nicht gesichtet.

transcends_axeRam_2400

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2807
Stickstoffgekühlt und mit 2.1V xD

Achso ich dachte, dass die Timings bei 1333 das max. ist was sie geschafft haben. Dann ist alles klar...
#12
customavatars/avatar42634_1.gif
Registriert seit: 07.07.2006
Schwäbisch Hall
Admiral
Beiträge: 9282
Zitat exhale;15063688
ich habe 6-6-6-18 bei 2000MHz
geht auch noch 5-5-5-16
habe den
Kingston HyperX DIMM XMP Kit 4GB PC3-16000U CL8-8-8-24 (DDR3-2000) (KHX2000C8D3T1K2/4GX)


:lol::lol::lol::lol::lol:
#13
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20716
Ähm, du sagtest bei 2000MHz und nicht bei 1333MHz und dann noch 2T... :hmm: Das von dir ist nichts besonders, zumal es nur ein CPU-Z Screen ist. Das schafft jeder billige Ram auch. Viel Lärm um nichts...

Und keine deiner Aussagen oben stimmt, weder CL6 noch CL5 bei 2000MHz....
#14
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11438
Du solltest die NB-Frequency nicht mit der DRam Frequenz verwechseln;)-wär vielleicht nicht schlecht wenn du dich nochmal mit den Grundlagen der i5/i7 Architektur und einem How-to OC beschäftigen würdest-dann mußt du auch nicht soviel(berechtigte) Kritik wegstecken:)
#15
Registriert seit: 31.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 152
habe nen amd 965 c3 3,4Ghz und nen gigabyte MA790FXT-UD5P
die cpu habe ich nicht oc.

sind doch gut oder?
http://www.hardwareluxx.de/community/f13/kingston-hyperx-dimm-xmp-kit-6gb-pc3-16000u-cl9-9-9-ddr3-2000-khx2000c9d3t1k3-6gx-645888.html
#16
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11438
Sind keine schlechten Rams-aber auf dem AMD System wirst du mit der CPU nicht mal 2000 Cl9 erreichen-liegt am Memory controller- trotzdem hast du NB und DRam-Frequency wohl verwechselt- 2000 Cl5 z.B. sind mit Luftkühlung und humaner Spannung einfach nicht erreichbar, selbst auf einem Intel-System nicht-wär wohl besser du editierst deinen Post oben:D- das ist einfach falsch was du da geschrieben hast;)
#17
customavatars/avatar48497_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006
Gremium World
Banned
Beiträge: 17870
Dito und es bringt so gut wie nichts .den Ram über 1600MHz laufen zulassen .auch so wie bei mir 1800MHz geht
#18
customavatars/avatar71322_1.gif
Registriert seit: 25.08.2007
Reutlingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4659
und ich frag mich wer das braucht :)
#19
Registriert seit: 31.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 152
sry meinte habe 1333Mhz@ 6-6-6-18
geht auch mit 5-5-5-16


soll auch gehen [email protected]

mfg Exhale
#20
customavatars/avatar50311_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006
71563 Affalterbach (Home of Mercedes-AMG)
Korvettenkapitän
Beiträge: 2049
hi,
könnte mir vorstellen dass so ein RAM sehr gut benötigt wird zur Video,-Bildbearbeitung b.z.w. Rendern von Spielen ect.

mfg
Webbie :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]