> > > > G.Skill bringt 48-GB-Kit-DDR3-Kit für Workstations

G.Skill bringt 48-GB-Kit-DDR3-Kit für Workstations

Veröffentlicht am: von

g.skillIn den letzten Jahren stieg nicht nur die Rechenleistung in modernen Rechenzentren deutlich an. Auch die Speicherkapazität wuchs unaufhörlich weiter. Speziell für Workstations schnürte Speicherspezialist G.Skill jetzt ein 48 GB schweres Paket. Die riesige Kapazität setzt sich dabei aus insgesamt zwölf 4096-MB-Riegeln, die jeweils mit 1900 MHz und CL8-Latenzen arbeiten, zusammen. Die Spannung liegt laut Hersteller bei 1,65 Volt. Da die Module allesamt der beliebten Ripjaws-Reihe entstammen, verfügen auch sie über den altbekannten schwarz-roten Heatspreader. Die zwölf DDR3-Speichermodule liefen dabei testweise auf einem EVGA Classified Super Record 2-Mainboard, das mit zwei 3,4 GHz schnellen Xeon-Prozessoren bestückt war. Laut G.Skill soll das 48-GB-Paket noch im August erhältlich sein. Über den angepeilten Preis sprach man jedoch leider noch nicht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
@UHJJ36: Goldrichtig. Serverhardware hat nicht gut auszusehen, sondern zuverlässig zu funktionieren. Die verschwindet sowieso in einem Rack in einem klimatisierten Serverraum.
#8
customavatars/avatar120426_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009
Vienna
Korvettenkapitän
Beiträge: 2319
ich warte schon auf die Meldung bei CB, wo dann wieder jeder schreibt: wer braucht denn sowas, spiele unterstützen sowieso nicht mehr als ~4GB :D
#9
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Luft statt Wasser
Beiträge: 23812
Zitat UHJJ36;15001042
Ich frag mich auch warum alles 4GB Riegel.
@Nimrais in nem Server ist die PCB Farbe ja wohl sowas von egal... da könnt Schei*** auf den riegeln sein, Hauptsache sie funktionieren.


Zitat ElGrande-CG;15001243
@UHJJ36: Goldrichtig. Serverhardware hat nicht gut auszusehen, sondern zuverlässig zu funktionieren. Die verschwindet sowieso in einem Rack in einem klimatisierten Serverraum.


Das verwendete Board wird sich wohl kein Admin in einen Server einbauen. ;) Denn das EVGA Classified Super Record 2 (SR-2) ist für Extreme-OC ausgelegt.

Wer soviel RAM benötigt, kauft doch ohnehin Registered DDR3 DIMM mit SDDC (Chipkill) und auch keine DDR3-1900 CL8 Module. :)
#10
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2367
wozu eigentlich der ganze heatspreader blödsinn bei ddr3?

ddr2 nodule wurden ja schon blos handwarm.
#11
customavatars/avatar126047_1.gif
Registriert seit: 29.12.2009
Dortmund/San Venganza
Bootsmann
Beiträge: 554
wow nicht schlecht, aber sowas können sich wirklich nur leute leisten die das sr2 kaufen
#12
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
auf deutsch das hier mal 2.
#13
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5696
@[SoD]r4z0r Jo, 2 Extreme Xeons, SR2, GTX480 Quad SLI, das 48GB Kit und dann WoW zocken ;D
#14
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
@Kyraa
WoW?
Wenn dann CS 1.6. ;)
#15
customavatars/avatar59381_1.gif
Registriert seit: 04.03.2007
Ostsachsen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1623
Pong, what else ?
#16
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18353
Zitat patrock84;15001534
Das verwendete Board wird sich wohl kein Admin in einen Server einbauen. ;) Denn das EVGA Classified Super Record 2 (SR-2) ist für Extreme-OC ausgelegt.


Wer meldet sich freiwillig? Einer muß ja damit anfangen.

Richtig ist natürlich, dass der RAM eher auf Freaks und fast genau auf das SR-2 abzielt. Und da sollte es eigentlich schon nach optik gehen. (Für mich speziell ist es egal, meine Cases haben keine Fensta)

Zitat patrock84;15001534
Wer soviel RAM benötigt, kauft doch ohnehin Registered DDR3 DIMM mit SDDC (Chipkill) und auch keine DDR3-1900 CL8 Module. :)


Brauchst du aber bei 2 Riegeln pro Chan nicht. Da tuts noch normaler unbuffered RAM.
Im Serverbereich ist das dann wieder was anderes. Performancefolgt da der Betriebssicherheit und da setzt man dann auf ECC und reg.

Zu den 8GB Modulen. Es ist im Moment nicht möglich 8GB Module als unregistered Module zu bauen. Später ist das nicht auszuschließen, im Moment aber no way. Daher muß man ab 4GB auf registered setzen und damit nur auf Serverplattformen anwendbar. (und auch auf dem SR2, wobei sich dann die Frage nach dem RAM OC stellt, so oft kann man reg RAM net OCn)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]