> > > > DDR3-1600 mit nur 1,25 Volt: Kingston kündigt Ultra-Low Voltage HyperX-Module an

DDR3-1600 mit nur 1,25 Volt: Kingston kündigt Ultra-Low Voltage HyperX-Module an

Veröffentlicht am: von

kingstonDer Trend zu energiesparenden Produkten in der IT-Branche schreitet unaufhaltsam voran. Kingston stattet nun seine High-Performance-Speicher-Serie HyperX mit Low-Voltage und Ultra-Low-Voltage-DDR3-Modulen aus. Mit nur 1,25 Volt bei 1600 MHz DDR3-Frequenz, habe man als erster Anbieter weltweit ein Ultra-Low-Voltage-Modul im Angebot, so Kingston. Das HyperX-Dual-Channel-Kit mit der Artikel-Nummer KHX1866C9D3LK2/4GX wird dabei mit zwei vorprogrammierten XMP-Profilen ausgeliefert. Neben DDR3-1600 bei 1,25 Volt (Ultra-Low Voltage) enthalten die beiden 2-GB-Module auch ein Profil mit 1866 MHz bei 1,35 Volt (Low Voltage). Dabei liegen jeweils Latenzen von CL9-9-9-27 an. Neben dem Spitzenmodell stellt man weitere stromsparende Dual-Channel-Kits vor, die mit 1600 MHz bei 1,35 Volt oder 1333 MHz bei 1,25 Volt spezifiziert sind. Die angegebenen Speicher-Timings sind ebenfalls CL9-9-9-27. Die neuen Speicherriegel sind leicht an ihrem grünen Heatspreader zu erkennen.

kingston_hyperx_lovo

Die unten abgebildete Tabelle zeigt Spezifikationen und Preise der „grünen“ 4-GB-HyperX-Kits. Laut der Pressemitteilung soll zumindest das Topmodell KHX1866C9D3LK2/4GX ab sofort verfügbar sein.

kingston_hyperx_lovo_specs_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In unserem Preisvergleich werden die Kits bereits gelistet, allerdings noch ohne Händlereintrag in Deutschland:

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 14.09.2006

Banned
Beiträge: 4896
Sehr gut. Irgendwo muss ja gespart werden wenn die Grafikkarten immer mehr aus der Dose ziehn.
#4
Registriert seit: 15.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4112
treten gegen
geil green ddr3-1333 cl9 1,30v
und
g.skill eco serie
-> top model ddr3-1600 cl7-8-7 1,35v
an
sind nur etwas teuer. die ecos liegen um 100€ und geil green 120€
mal schauen wie die sich dann real platzieren
#5
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4083
Zitat mpt;14132268
treten gegen
geil green ddr3-1333 cl9 1,20v
und
g.skill eco serie
-> top model ddr3-1600 cl7-8-7 1,35v
an
sind nur etwas teuer. die ecos liegen um 100€ und geil green 120€
mal schauen wie die sich dann real platzieren


Die Geil haben aber 1,30V ;)
#6
Registriert seit: 15.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4112
vollkommen richtig - habe mich wohl vertippt - danke
#7
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25384
Zitat

Sehr gut. Irgendwo muss ja gespart werden wenn die Grafikkarten immer mehr aus der Dose ziehn.

:lol:

Lass das beim Speicher mal 2-3W sein, die man da einspart. Da kann man mit der richtigen Boardauswahl deutlich mehr sparen.
#8
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Sind das die, die ihr auch im Heft getestet habt? (hab\'s grad nicht bei der Hand)
Hätte ich \'ne AM3 CPU und gäb\'s ein AM3 Board mit NV Chipsatz, dann würde ich mir 8GB davon \"genehmigen\".
Je nach Anforderung entweder Strom sparen oder dicke Leistung, wenn alle Riegel auch DDR3-2000 CL9 @1.65V mitmachen. :D
#9
Registriert seit: 28.01.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 384
Hmm ne schöne Gelegenheit mal wieder zu testen welche Mainboardhersteller Ihre Produkte gut pflegen. Bei meinem Asus Mobo kann ich manuel minimal 1.5V für die DDR3 Slots einstellen.
#10
customavatars/avatar33433_1.gif
Registriert seit: 14.01.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5547
dann hast du das falsche Asus Brett, ich kann mit meinem bis 1,2V runter ;)
#11
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5511
sagmal...
wollen die uns verarschen?
stromspar ram?
gibts bald auch stromspar power LEDs???

oder warum setzten wir nicht auf tiefgekühlte supraleiter an den entzteilen... da wären sicherlich noch 2Watt einzusparen...

Is ja alles gut und schön, aber man sollte doch mal ne kosten/nutzen rechnung machen.
Beim Stromverbrauch achtet man als letztes auf den ram.

Board/graka/cpu machen da viel mehr.
rein aus protest gegen diesen schwachsinn sollte ich meinem ram schon 0,2V mehr geben...
#12
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2832
Naja, über die großen Einsparmöglichkeiten beim Strom kann man ja streiten. Für verbrauchsoptimierte Systeme sicherlich nicht verkehrt. Die Entwicklung geht in die richtige Richtung. Vorallem wenn ich bedenke, dass einige hier im Forum bei Vollbestückung ihrer X58 Boards - wenn die Speicherbänke sehr eng zusammen sind - je nach Speicher große Temperaturprobleme bekommen, kann das auch nicht verkehrt sein. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]