> > > > Umsatzplus im Arbeitsspeichermarkt steht an

Umsatzplus im Arbeitsspeichermarkt steht an

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newNachdem die Speicherhersteller in den letzten Jahren eher schlechte Jahresbilanzen aufweisen konnten, soll sich dies schon bald ändern. Das zumindest glauben Analysten von iSuppli. Noch in diesem Jahr sollen die Umsätze um rund 40 Prozent ansteigen. Indiz dafür war das letzte Quartal 2009, in dem die Hersteller nach drei Jahren Flaute einen Rekordumsatz von acht Milliarden US-Dollar vermelden konnten. Doch auch die steigende Nachfrage soll zu Engpässen in allen Bereichen führen, nicht zuletzt durch die hohe Nachfrage nach Flash-Speichern, wie sie in Smartphones oder ähnlichem eingesetzt werden.

 

Bild: DRAM-Einnahmen-Prognose von iSuppli

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5381
Das ist doch schon längst der Fall! 12Gig Corsair Dominator haben Anfang Januar noch 450 Franken gekostet, jetzt sind sie über 500 Franken.
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5689
Extremer Preisverfall? Das war vor nem halben bis dreiviertel Jahr der Fall. Im Vergleich zum Sommer haben sich die Preise mehr als verdoppelt. :S
#3
Registriert seit: 05.01.2010
BaWü
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
ist der artikel von vor nem jahr? :P
#4
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18307
Etwas unsauber rausgearbeitet.

"Nach 3 Jahren des Absackens des Speichermarktes, zieht er dieses Jahr um 40% an."

Das entspricht eher dem Tenor des Einleitungssatzes der Quelle.

Man darf sich dabei nicht dem Anstieg des letzen Quartals täuschen lassen. In Q1-Q3 haben die richtig dickes Minus gemacht und das hat das Jahr 2009 voll reingeritten.

2010 startet halt besser und daher wird es in der Summe besser werden.
(das bedeutet also nicht, dass die Preis um 40% anziehen, denn das haben sie bereits.)

Es geht hier also um die Jahresbilanzen und net um aktuelle Preisgefüge.
#5
Registriert seit: 10.02.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6624
Zitat Kyraa;14042462
Extremer Preisverfall? Das war vor nem halben bis dreiviertel Jahr der Fall. Im Vergleich zum Sommer haben sich die Preise mehr als verdoppelt. :S

Jo, seit es mit Qimonda abwärts ging, gehts mit den Preisen aufwärts. RIP
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]