> > > > G.Skill dreht auf: DDR3-Speicher mit 2400 MHz

G.Skill dreht auf: DDR3-Speicher mit 2400 MHz

Veröffentlicht am: von

g.skillSpeicherspezialist G.Skill dreht ordentlich auf und lässt seine neuen High-End-DDR3-Module mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2400 MHz arbeiten. Damit zielt der Hersteller klar auf die aktuellen Intel-Core-i7-Prozessoren auf Basis der P55-Plattform ab und bietet seine neuen Dual-Channel-Kits mit einer Gesamtkapazität von 4096 MB an. Das Flaggschiff arbeitet dabei nicht nur mit der besagten Geschwindigkeit von 2400 MHz, sondern besitzt auch Latenzzeiten von 9-11-9-28. Die nächst kleinere Variante rechnet hingegen mit 2300 MHz und kommt mit Timings von 8-11-8-28 daher. Der Einstieg in G.Skills neue "PIS"-Serie wird über ein 2000 MHz schnelles Kit, das über eine Cas-Latency von 8 verfügt, ermöglicht. Die gesamte Modellreihe wird dabei über eine Speicherspannung von 1,65 Volt angetrieben. Der neue DDR3-Arbeitsspeicher sollte sich in den nächsten Tagen beim Fachhändler einfinden. Preise nannte man jedoch noch nicht. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die fünf neuen Kits leider noch vergebens.

Alle Kits im Überblick:

Taktfrequenz Timings Kapazität Speicherspannung
2400 MHz 9-11-9-28 2x 2048 MB 1,65 Volt
2300 MHz 8-11-8-28 2x 2048 MB 1,65 Volt
2000 MHz 6-9-6-24 2x 2048 MB 1,65 Volt
2000 MHz 7-9-7-24 2x 2048 MB 1,65 Volt
2000 MHz 8-9-8-24 2x 2048 MB 1,65 Volt

gskill_pis_series-01

gskill_pis_series-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5659
Wenn das PCB schwarz wäre...
Das grüne PCB is echt hässlich. :/
#5
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4074
Zitat Kyraa;13696373
Wenn das PCB schwarz wäre...
Das grüne PCB is echt hässlich. :/


Ok, aber soviel sieht man davon ja nicht ;)

Dafür dürften die Preise im Vergleich zur Cosair - fair sein!

Das wichtigste ist aber das die Teile stabil laufen,
mit meinem 12GB Kit bin ich äußerst zufrieden.
#6
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6716
Wers braucht... mein PC läuft auch mit 800er DDR2er ;)
#7
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Bootsmann
Beiträge: 752
ja, wo für braucht man das jetzt?
#8
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5659
Für den virtuellen Penis im Luxx oder anderen ich-zeige-was-ich-hab-Foren. :P
#9
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20716
Jedes Produkt hat seine Daseinsberechtigung. Der Speicher ist halt was für Leute, die übertakten wollen. Für den normalen User nicht, da oftmals der Speicher gar nicht das Hindernis für einen hohen Ramtakt ist, sondern eher die CPU (IMC), die VTT und das Board.
#10
Registriert seit: 13.07.2003

Stabsgefreiter
Beiträge: 267
Zitat Kyraa;13696373
Wenn das PCB schwarz wäre...
Das grüne PCB is echt hässlich. :/


Die Heatspreader kosten ja schon ca. 0,02 EUR mehr als normale. Schwarzes PCB schlägt dann nochmal mit 0,01 in die Herstellungskosten :asthanos:

Das geht nicht... die schöne Marge...:heul:
#11
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
ich frag mich gerade wie man mehr als 2000 Mhz im Bios einstellen kann :confused:

99% macht das Board bei 220 -230 zu da hat man aber noch lange nicht 2400 Mhz, oder kann man bei Sockel 1156 CPUs mehr wählen?
#12
customavatars/avatar18351_1.gif
Registriert seit: 23.01.2005
Leer (Ostfriesland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4629
Mit dem 2:12 Teiler könnte man mit 12x200 die 2400 erreichen. Auf nem P55 Board.
Wie das bei anderen ist weiß ich nicht.

Für 2400Mhz muss man aber ganz schön an der VTT Schraube drehen :fresse:
#13
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
ok wusste ich nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]