> > > > Speicherpreise zogen nochmals deutlich an

Speicherpreise zogen nochmals deutlich an

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDer Trend reist nicht ab: Auch im Oktober zogen in der zweiten Monatshälfte die Arbeitsspeicher-Preise nochmals deutlich an. Während man zu Beginn des Monats für 2048-MB-DDR3-Speicher noch durchschnittlich 28 US-Dollar bezahlen musste, wurden in der zweiten Oktoberhälfte hingegen schon rund 31 US-Dollar fällig – eine Steigerung von gut 11 Prozent. Deutlicher fiel die Verteuerung allerdings bei DDR2-Speichermodulen aus. Hier muss man aktuell für 2-GB-Arbeitsspeicher knapp 33 US-Dollar auf die Ladentheke legen, während es wenige Tage zuvor noch etwa 28 US-Dollar waren. Hier betrug der Anstieg also rund 17 Prozent. Somit ist DDR2 schon heute teurer als der aktuelle Standard. Eine Entspannung ist nicht in Sicht. Allerdings könnte der letzte Vorteil von DDR2 – der Preisvorteil – bald endgültig der Vergangenheit angehören, denn das Interesse der Hersteller liegt verstärkt bei der neueren Technologie. Die Preisdifferenz wird sich weiter vergrößern.

digitimes_ddr_preise_oktober09

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (56)

#47
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3911
Zitat Szween;13369487
Fein ... Kann man noch mal nachlegen. Brauche nämlich noch mal 4GB


und ich hab dir deine beiden 1 GB Riegel gerade teuer abgekauft,
hätte vielleicht auch warten sollen :wall:
#48
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11522
Kommt drauf an was für welche^^- wenns gute waren kriegst du die neu wahrscheinlich garnicht mehr- das die Preise gestiegen sind heißt nicht das die Qualität wieder nach oben gegangen ist, und das die Preise sinken werden wird wahrscheinlich ein kurzes Konsum-Phänomen sein um den Leuten den letzten Weihnachts-Euro rauszuholen- wie jedes Jahr:xmas:
#49
customavatars/avatar39674_1.gif
Registriert seit: 03.05.2006
Terra Incognita
Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
WTF sind die Preise explodiert :eek:

Vor ein paar Monaten habe ich für 4Gb 38€ bezahlt, jetzt wollen sie 78€ dafür :stupid:
#50
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16076
DDR2 wird eh so teuer bleiben schätze ich. da hilft auch kein weihnachten. alles was sich jetzt anpassen wird, sehe ich eher im bereich DDR3
#51
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3911
Zitat Schlingel_INV;13373618
DDR2 wird eh so teuer bleiben schätze ich. da hilft auch kein weihnachten. alles was sich jetzt anpassen wird, sehe ich eher im bereich DDR3



der von mir zitierte Bericht bezog sich aber vor allem auf DDR2-Speicher, der
ja extrem teurer geworden ist.


Aber warten wir mal ab, ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Preise noch sehr lange künstlich so hochgehalten werden.
#52
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11522
Sei mir nicht böse, wer bei diesen Preisen von künstlich hochgehalten spricht hat anscheinend die Preise vergessen die vor zwei bis drei Jahren verlangt wurden. Tatsache ist das Überkapazitäten abgebaut wurden, mit Infineon/Quiminda ein Hersteller mit großem Marktanteil verschwunden ist und wir auf Grund auch der gescheiterten Taiwan-Initaitive möglicherweise mit weiteren Pleiten rechnen müssen- da auf stark sinkende Preise zu setzen vor allem bei DDR2 erscheint mir recht verwegen;)
#53
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3911
Zitat websmile;13373947
Sei mir nicht böse, wer bei diesen Preisen von künstlich hochgehalten spricht hat anscheinend die Preise vergessen die vor zwei bis drei Jahren verlangt wurden. Tatsache ist das Überkapazitäten abgebaut wurden, mit Infineon/Quiminda ein Hersteller mit großem Marktanteil verschwunden ist und wir auf Grund auch der gescheiterten Taiwan-Initaitive möglicherweise mit weiteren Pleiten rechnen müssen- da auf stark sinkende Preise zu setzen vor allem bei DDR2 erscheint mir recht verwegen;)


Doch, sie werden künstlich hochgehalten:

Zitat
Ein Teil der Preiserhöhungen der letzten Zeit war auch durch den Versuch Taiwans bedingt, die dortigen Hersteller unter ein Dach zusammenzufassen, der vermutlich scheitern wird. Damit könnten die Preise wieder dem Markt folgen, so die Quellen von DigiTimes.


http://translate.google.com/translate?hl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.digitimes.com%2Findex.asp


Zitat
Saisonale Effekte zeigen auf dem DRAM-Sektor, der Schwachpunkt Preise gesehen hat. Aber Korea Lieferanten jetzt sehen keine Notwendigkeit, in die DRAM-Preise einzugreifen, da der Taiwan-Regierung wird voraussichtlich in über Taiwan Innovation Memory Company (TIMC, die zuvor Taiwan Memory Company), das Modul Entscheidungsträger, sagte scheitern. Der Chip-Hersteller würde die DRAM-Preise auf die Marktmechanismen zu folgen, fügten sie hinzu.

In früheren Berichten zitiert Marktbeobachter als Hinweis, dass die großen DRAM-Hersteller, Chip-Preise nach oben drücken, um die Möglichkeit der Taiwan-Regierung werde weiter mit dem TIMC Projekt, das auf der Insel die Fähigkeit Umbau-driven DRAM-Industrie soll minimieren sollen.


Die Preisstatistik der letzten 4 Tage zeigt auch:

DDR2 von 2,65 auf jetzt 2,50 fallend, immerhin über 5%.

DDR3 etwa gleichbleibend


Ich wette 1 Tüte Harribo, dass die Preis für DDR2 bis Ende Januar um mind. 20% gefallen sind. :D
#54
customavatars/avatar80236_1.gif
Registriert seit: 17.12.2007
Berlin
Admiral
Beiträge: 11522
Künstlich an der Sache ist nur das Taiwan, Südkorea und China Milliarden an Subventionen und Bürgschaften für die IC Hersteller bezahlen in den letzten 12 Monaten, wär das nicht so wären ProMos und PSC zum Beispiel gar nicht mehr auf dem Markt wahrscheinlich- dann wäre alles noch teuerer- das in dem Artikel bei einer hoch subventionierten Branche von künstlich hochgehaltenen Preisen gesprochen wird finde ich sehr interessant- paßt zu der Art und Weise wie in den letzten Jahren die angebliche Marktwirtschaft interpretiert wird:lol:
P.S. Das die Preise von ca 0,70$ kommen weiß du sicher, oder^^?
#55
Registriert seit: 19.01.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1938
Zitat hartcore;13369599
und ich hab dir deine beiden 1 GB Riegel gerade teuer abgekauft,
hätte vielleicht auch warten sollen :wall:


Na ja ... Ich habe das 4 fache bezahlt damals dafür .....
#56
customavatars/avatar5641_1.gif
Registriert seit: 02.05.2003
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3911
Zitat Szween;13374279
Na ja ... Ich habe das 4 fache bezahlt damals dafür .....



na, wenn mans so nimmt hab ich dann ja ein Schnäppchen gemacht:d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

    Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

    Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

  • Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

    Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

  • Schnelle Samsung-Dies: Patriot Viper RGB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_RGB_3200

    Fünf Geschwindigkeitsstufen, zwei Farben, vier kompatible Beleuchtungssysteme: Mit dem neuen Arbeitsspeicher der Viper-RGB-Familie will Patriot es allen Nutzern eines Desktop-PCs Recht machen. Doch die Kalifornier versprechen nicht nur den reibungslosen Betrieb in Hinblick auf... [mehr]

  • Gewinnspiel: G.Skill Trident Z mit RGB-Beleuchtung zu gewinnen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

    Spielerechner mit RGB-Beleuchtung sind voll im Trend. Inzwischen lässt sich nahezu jede Komponente – angefangen beim Mainboard, der Grafikkarte bis hin zur Kühlung – mit den farbenfrohen Leuchtdioden bestücken und mit der passenden Software aufeinander abstimmen, wie wir in unserem... [mehr]

  • Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

    Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]