> > > > Mushkin kündigt neue AM3-Dual-Channel-DDR3-Kits an

Mushkin kündigt neue AM3-Dual-Channel-DDR3-Kits an

Veröffentlicht am: von

mushkinHeute hat der Speicherhersteller Mushkin per Pressemeldung neue DDR3-Speicherkits angekündigt, die speziell für AMDs AM3-Plattform angepasst sein sollen. Vorläufig soll es vier verschiedene Dual-Channel-Kits mit je 2x 2GB-Modulen geben, später sollen weitere folgen. Die vorgestellten Speicherriegel kommen alle mit einer Taktfrequenz von effektiven 1600 MHz daher, unterscheiden sich allerdings anhand der Latenzen und der Spannungswerte. So verfügen die beiden Kits mit schwarzem Heatspreader über schärfere Timings und höhere Spannungen als die anderen mit blauem Kühlkörper. Gemäß dem bisherigen Namensschema von Mushkin gehören erstere (schwarz) zur eXtreme Performance (XP) Serie und die blauen Module zur High Performance (HP) Reihe.

xp3am3
996657AM3 – XP3-12800 4096MB Dual Channel Kit CL7-7-7-20 1.85V-1.95V
996601AM3 – XP3-12800 4096MB Dual Channel Kit CL7-7-6-18 1.85V-1.95V

hp3am3
996659AM3 – XP3-12800 4096MB Dual Channel Kit CL9-9-9-27 1.65V-1.70V
996629AM3 – XP3-12800 4096MB Dual Channel Kit CL8-8-8-24 1.80V-1.90V

In unserem Preisvergleich sind bereits alle vier der neuen AM3-Dual-Channel-Kits von Mushkin zu finden und auch bereits bei einigen Shops als lieferbar geführt. Die Preise liegen zurzeit zwischen 74,80 Euro für das blaue HP-Kit mit CL9 und 127,94 Euro für das teuerste XP-Kit mit CL7-7-6-18.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17129
bitte endlich mal 2x4 gb kits, 4 gb kits sind langsam out....
#2
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
@GA-Thrawn 4gb sind völlig ausreichent für normal anwender
#3
customavatars/avatar42634_1.gif
Registriert seit: 07.07.2006
Schwäbisch Hall
Admiral
Beiträge: 9282
aber die latenzen sind nix gibs genug andere mit gleichen, die sollen zusehen das sie mal [email protected] bekommen mirt niedrieger spanunng so um 1,6V oder besser noch [email protected]
#4
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
naja ich werde 1333 CL9 von Corsair nehmen da das board nur 1333 max annimmt
#5
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
jap wird endlich mal zeit für bessere timings
man sieht es ja an meinen 1066er billig value ram machen ohne probs 1600 CL7 mit


und das beid eutlich humaneren Spannungen als diese da
#6
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17129
Zitat WarriorsClan;12723196
@GA-Thrawn 4gb sind völlig ausreichent für normal anwender


die 4 gig zeit nähert sich dem ende, in neue rechner würde ich 8 gig bauen
#7
Registriert seit: 01.04.2004

Bootsmann
Beiträge: 588
Die HP3 sehen gut aus, auch vom Preisrahmen her. Schön, dass uns die Frostbytes erhalten bleiben. Leider kommt Mushkin mit den Dual-Channel-Kits dieses mal etwas (zu) spät auf den Markt. Die XP3 auf der anderen Seite passen nicht so recht in ein energieeffizientes AM3-System. 1,85 ... 1,95 V sind mir jedenfalls deutlich zu viel für minimal bessere Timings. Hier müssen die Chipschmieden erst noch besser werden.

Frage: Wo genau liegt der Unterschied zwischen 996659 und 996659AM3?
#8
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1143
Schade das die Speicherkits mit Cl7 so eine hohe Spannung im Vergleich zu Intel Kits haben daher eher uninteresant, es sei den der Preis währe niedriger, was warscheinlich nicht der fall ist.
#9
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2832
Ich verstehe den Sinn dieser Speicher auch nur bedingt. Für mich könnten die auch nur mit einem \"Kampfpreis\" punkten. ;) Ich kann ebenfalls nicht ganz nachvollziehen, warum die Spannung derart hoch angesetzt werden muss. Mit den \"Tripple-Channel-Kits\" für die X58-Plattform funktioniert es ja auch, selbst wenn die Latenzen minimal schlechter sind (siehe XP3 1600er 6GB Kits).

An die Fraktion, welche nach niedrigen Latenzen schreit:
Mushkin hat da einige nette Kits parat, welche die sich jedoch gut bezahlen lassen. Sind zwar alles 6GB-Kits, dafür hat man dann mehr Spass am selektieren.^^
http://geizhals.at/deutschland/a454327.html
http://geizhals.at/deutschland/a413649.html
http://geizhals.at/deutschland/a454325.html

mfg :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]