> > > > OCZ mit derzeit schnellstem RAM: DDR3-Module mit 2133 MHz

OCZ mit derzeit schnellstem RAM: DDR3-Module mit 2133 MHz

Veröffentlicht am: von

ocz Das Taktpotenzial von DDR3-Arbeitsspeicher scheint noch lange nicht ausgereizt, denn die Speicherspezialisten von OCZ legen die Messlatte wieder etwas höher. Die neuesten Module der Blade-Serie sollen über einen Takt von satten 2133 MHz verfügen. So berichtet die Webseite xbitlabs.com. Bereits auf der vergangenen Computex präsentierte OCZ den pfeilschnellen Speicher mit der Bezeichnung "OCZ PC3-17000 Blade". Die RAM-Riegel sollen den Intel-Core-i7-CPUs im Triple-Channel-Modus zur Seite stehen und trotz des extrem hohen Taktes, über die Timings von 8-9-8 verfügen.

Die Speicherfrequenz von 2,13 GHz wäre die derzeit höchste, werkseitig programmierte Frequenz für handelsüblichen DDR3-Speicher. Die dafür benötigte Betriebsspannung ist leider unbekannt, doch da der Speichercontroller der Core-i7-CPUs laut Intel eine maximale Spannung von 1,65 V erlaubt, liegen die OCZ-Riegel vermutlich auch in diesem Bereich.

In Sachen Kühlung und Optik, dürften die neuen Blade-Module über den gleichen Heatspreader verfügen, den auch die bereits verfügbaren, niedriger getakteten Riegel der Serie haben. Daher hier ein Bild vom "OCZ DDR3 PC3-16000 Blade" -RAM.

 

ocz_blade_ram

 

Wann man mit dem neuen "Rekord-Speicher" rechnen kann, ist noch unklar, jedoch vermuten die Kollegen von Xbitlabs, dass er noch diesen Sommer im Handel erscheinen wird.

 

Update:

Ein Blick in unseren Preisvergleich führte zu der Erkenntnis, dass die schnellsten Blade-Module bereits ab einem Preis von 424 Euro , für das 3 x 2 GB Triple-Channel-Kit, gelistet sind. Verfügbar sind sie allerdings noch nicht und ein genauer Liefertermin fehlt auch. Jedoch finden sich dort die möglichen Spezifikationen: Das OCZ Blade Low Voltage DIMM Kit 6GB PC3-17060U (DDR3-2133) verfügt über die Speicherlatenzen CL8-9-8-24 bei einer Spannung von 1,65 V. Eine offizielle Produktseite, die diese Angaben bestätigt, wurde von OCZ allerdings noch nicht online gestellt.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 25.04.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Lieder sind das eher verkaufsfertige Machbarkeitsstudien, viel bringen wirds leider nicht, abgesehen von synthetischen Benchmarks.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
\"Die Speicherfrequenz von 2,13 GHz wäre die derzeit höchste, werkseitig programmierte Frequenz für handelsüblichen DDR3-Speicher\"

Ähm... Corsair 2GB DDR3-2133 Kit (TW3X2G2133C9DF) :bigok: :D
#3
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
gibts überhaupt boards und cpus die da mitspielen? per teiler kann man dass ja nicht einstellen, also muss man doch n ordentliches stück übertakten um den ram so zu takten, oder?
#4
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6390
Mit ner XE CPU kannst du meines Wissens nach auf 2133 einstellen... entsprechendes Board vorrausgesetzt.

Von A-DATA gabs/gibts auch schon 2133er Module, jedoch hatten alle bisheringen 2133er Kits CL9 oder CL10 als Latenzangabe...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]