> > > > OCZ mit derzeit schnellstem RAM: DDR3-Module mit 2133 MHz

OCZ mit derzeit schnellstem RAM: DDR3-Module mit 2133 MHz

Veröffentlicht am: von

ocz Das Taktpotenzial von DDR3-Arbeitsspeicher scheint noch lange nicht ausgereizt, denn die Speicherspezialisten von OCZ legen die Messlatte wieder etwas höher. Die neuesten Module der Blade-Serie sollen über einen Takt von satten 2133 MHz verfügen. So berichtet die Webseite xbitlabs.com. Bereits auf der vergangenen Computex präsentierte OCZ den pfeilschnellen Speicher mit der Bezeichnung "OCZ PC3-17000 Blade". Die RAM-Riegel sollen den Intel-Core-i7-CPUs im Triple-Channel-Modus zur Seite stehen und trotz des extrem hohen Taktes, über die Timings von 8-9-8 verfügen.

Die Speicherfrequenz von 2,13 GHz wäre die derzeit höchste, werkseitig programmierte Frequenz für handelsüblichen DDR3-Speicher. Die dafür benötigte Betriebsspannung ist leider unbekannt, doch da der Speichercontroller der Core-i7-CPUs laut Intel eine maximale Spannung von 1,65 V erlaubt, liegen die OCZ-Riegel vermutlich auch in diesem Bereich.

In Sachen Kühlung und Optik, dürften die neuen Blade-Module über den gleichen Heatspreader verfügen, den auch die bereits verfügbaren, niedriger getakteten Riegel der Serie haben. Daher hier ein Bild vom "OCZ DDR3 PC3-16000 Blade" -RAM.

 

ocz_blade_ram

 

Wann man mit dem neuen "Rekord-Speicher" rechnen kann, ist noch unklar, jedoch vermuten die Kollegen von Xbitlabs, dass er noch diesen Sommer im Handel erscheinen wird.

 

Update:

Ein Blick in unseren Preisvergleich führte zu der Erkenntnis, dass die schnellsten Blade-Module bereits ab einem Preis von 424 Euro , für das 3 x 2 GB Triple-Channel-Kit, gelistet sind. Verfügbar sind sie allerdings noch nicht und ein genauer Liefertermin fehlt auch. Jedoch finden sich dort die möglichen Spezifikationen: Das OCZ Blade Low Voltage DIMM Kit 6GB PC3-17060U (DDR3-2133) verfügt über die Speicherlatenzen CL8-9-8-24 bei einer Spannung von 1,65 V. Eine offizielle Produktseite, die diese Angaben bestätigt, wurde von OCZ allerdings noch nicht online gestellt.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 25.04.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Lieder sind das eher verkaufsfertige Machbarkeitsstudien, viel bringen wirds leider nicht, abgesehen von synthetischen Benchmarks.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
\"Die Speicherfrequenz von 2,13 GHz wäre die derzeit höchste, werkseitig programmierte Frequenz für handelsüblichen DDR3-Speicher\"

Ähm... Corsair 2GB DDR3-2133 Kit (TW3X2G2133C9DF) :bigok: :D
#3
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2025
gibts überhaupt boards und cpus die da mitspielen? per teiler kann man dass ja nicht einstellen, also muss man doch n ordentliches stück übertakten um den ram so zu takten, oder?
#4
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6411
Mit ner XE CPU kannst du meines Wissens nach auf 2133 einstellen... entsprechendes Board vorrausgesetzt.

Von A-DATA gabs/gibts auch schon 2133er Module, jedoch hatten alle bisheringen 2133er Kits CL9 oder CL10 als Latenzangabe...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]