> > > > Kingston präsentiert 12-GB-DDR3-1600-Triple-Channel-Kit

Kingston präsentiert 12-GB-DDR3-1600-Triple-Channel-Kit

Veröffentlicht am: von

kingstonAls einer der ersten Hersteller kündigte Kingston Technology in seiner neusten Pressemitteilung ein DDR3-Triple-Channel-Speicherkit mit einer Gesamtkapazität von satten 12 GB an. Die Module gehören dabei der HyperX-Serie an und verfügen somit über den altbekannten, blauen Heatspreader, der den Speicher auf Temperatur halten soll. Bei einer Speicherspannung von 1,65 Volt sollen die Drei mit einer Geschwindigkeit von 1600 MHz arbeiten und Latenzzeiten von 9-9-9-27 erreichen. Zudem besitzen sie Intels XMP-Zertifikat und eignen sich damit vor allem für die aktuelle Intel-Core-i7-Plattform. Dass sich das Speicher-Kit allerdings hauptsächlich an Enthusiasten richtet, erkennt man auch am Preis. So soll der neue KHX12800D3K3/12GX-Speicher ab sofort für 1484 Euro seinen Besitzer wechseln. In unserem Preisvergleich wandert er allerdings schon für rund 1315 Euro über die virtuelle Ladentheke – inklusive lebenslanger Garantie sowie 24/7-Support. Im Produktportfolio von Kingston Technology findet man auch weitere Triple-Channel-Speicher-Kits mit Gesamtkapazitäten von 3 bis 6 GB und Frequenzen von bis zu 2000 MHz.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar50985_1.gif
Registriert seit: 06.11.2006
Mannum
Hauptgefreiter
Beiträge: 214
und ich dachte, dass 640 Kilobyte Speicher genügend seien und kein Mensch je mehr brauchen werde.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Was nur 1400 Eier, da kauf ich natürlich gleich 2 davon :D
#3
customavatars/avatar6265_1.gif
Registriert seit: 22.06.2003
Schwerin
Nassbirne
Beiträge: 6217
Was ist ein XMP-Zertifikat ?
#4
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1811
Ehr für Menschen (bzw im Server Bereich) die gleich 2 davon einbauen also 24GB, auch wenn ich bezweifle, dass das viele tun werden (gibts trotzdem günstigere Lösungen). Aber wer sich eins davon kauft ist ein bisschen hängen geblieben kann man auchb 2x 6GB nehmen für 1 Zentel des Preises :P
#5
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1811
BTW bei den Preis kommt ja 2006er Fealing auf :D
#6
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2832
Zitat SilverWizard;12112624
Was ist ein XMP-Zertifikat ?

http://lmgtfy.com/?q=xmp+intel
AMDs Technik nennt sich B.E.M.P. Ist im Prinzip ähnlich wie NVs EPP.

Ist natürlich ein stolzer Preis. Da fehlt es schlichtweg an Konkurrenz, was sich mit der Zeit wohl ändern wird.
#7
customavatars/avatar6296_1.gif
Registriert seit: 25.06.2003

Obergefreiter
Beiträge: 86
1484 Euro ist mir zu wenig! kann ich auch mehr bezahlen?
#8
customavatars/avatar3769_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Pavillion
Beiträge: 10239
@ Nugget

Serverbereich ist hier wohl auszuschließen, da die Server CPUs gar keinen Speichermulti für 1600MHz unterstüzen...
#9
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6418
Im Serverbereich (bei den Xeons) verwendet man da eher Registered DIMMs, die dürften in 4 GB pro Modul sogar noch billiger sein.
Ansonsten wohl auch eher keine Hyper-X.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Schnelle Samsung-Dies: Patriot Viper RGB DDR4-3200 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_RGB_3200

Fünf Geschwindigkeitsstufen, zwei Farben, vier kompatible Beleuchtungssysteme: Mit dem neuen Arbeitsspeicher der Viper-RGB-Familie will Patriot es allen Nutzern eines Desktop-PCs Recht machen. Doch die Kalifornier versprechen nicht nur den reibungslosen Betrieb in Hinblick auf... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]