> > > > Kingston präsentiert 12-GB-DDR3-1600-Triple-Channel-Kit

Kingston präsentiert 12-GB-DDR3-1600-Triple-Channel-Kit

Veröffentlicht am: von

kingstonAls einer der ersten Hersteller kündigte Kingston Technology in seiner neusten Pressemitteilung ein DDR3-Triple-Channel-Speicherkit mit einer Gesamtkapazität von satten 12 GB an. Die Module gehören dabei der HyperX-Serie an und verfügen somit über den altbekannten, blauen Heatspreader, der den Speicher auf Temperatur halten soll. Bei einer Speicherspannung von 1,65 Volt sollen die Drei mit einer Geschwindigkeit von 1600 MHz arbeiten und Latenzzeiten von 9-9-9-27 erreichen. Zudem besitzen sie Intels XMP-Zertifikat und eignen sich damit vor allem für die aktuelle Intel-Core-i7-Plattform. Dass sich das Speicher-Kit allerdings hauptsächlich an Enthusiasten richtet, erkennt man auch am Preis. So soll der neue KHX12800D3K3/12GX-Speicher ab sofort für 1484 Euro seinen Besitzer wechseln. In unserem Preisvergleich wandert er allerdings schon für rund 1315 Euro über die virtuelle Ladentheke – inklusive lebenslanger Garantie sowie 24/7-Support. Im Produktportfolio von Kingston Technology findet man auch weitere Triple-Channel-Speicher-Kits mit Gesamtkapazitäten von 3 bis 6 GB und Frequenzen von bis zu 2000 MHz.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar50985_1.gif
Registriert seit: 06.11.2006
Mannum
Hauptgefreiter
Beiträge: 214
und ich dachte, dass 640 Kilobyte Speicher genügend seien und kein Mensch je mehr brauchen werde.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Was nur 1400 Eier, da kauf ich natürlich gleich 2 davon :D
#3
customavatars/avatar6265_1.gif
Registriert seit: 22.06.2003
Schwerin
Nassbirne
Beiträge: 6217
Was ist ein XMP-Zertifikat ?
#4
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1811
Ehr für Menschen (bzw im Server Bereich) die gleich 2 davon einbauen also 24GB, auch wenn ich bezweifle, dass das viele tun werden (gibts trotzdem günstigere Lösungen). Aber wer sich eins davon kauft ist ein bisschen hängen geblieben kann man auchb 2x 6GB nehmen für 1 Zentel des Preises :P
#5
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1811
BTW bei den Preis kommt ja 2006er Fealing auf :D
#6
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2832
Zitat SilverWizard;12112624
Was ist ein XMP-Zertifikat ?

http://lmgtfy.com/?q=xmp+intel
AMDs Technik nennt sich B.E.M.P. Ist im Prinzip ähnlich wie NVs EPP.

Ist natürlich ein stolzer Preis. Da fehlt es schlichtweg an Konkurrenz, was sich mit der Zeit wohl ändern wird.
#7
customavatars/avatar6296_1.gif
Registriert seit: 25.06.2003

Obergefreiter
Beiträge: 86
1484 Euro ist mir zu wenig! kann ich auch mehr bezahlen?
#8
customavatars/avatar3769_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Pavillion
Beiträge: 10239
@ Nugget

Serverbereich ist hier wohl auszuschließen, da die Server CPUs gar keinen Speichermulti für 1600MHz unterstüzen...
#9
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6238
Im Serverbereich (bei den Xeons) verwendet man da eher Registered DIMMs, die dürften in 4 GB pro Modul sogar noch billiger sein.
Ansonsten wohl auch eher keine Hyper-X.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]