> > > > Corsair Dominator GT eingetroffen

Corsair Dominator GT eingetroffen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Corsairs neue Dominator-GT-Module sind bei uns in der Redaktion eingetroffen - und einen ersten kurzen Check der Module haben wir uns nicht nehmen lassen. Das DDR3-Kit besteht aus drei 2-GB-Modulen, die mit 1866 MHz und 7-8-7-20 bei 1,65 V arbeiten können. Corsair hinterlegt hierfür im SPD-EEPROM ein entsprechendes XMP-Profil. Damit die Speichermodule ausgereizt werden können, bedarf es jedoch auch einer guten Core-i7-CPU, die den hohen Speichertakt zur Verfügung stellt. Wir haben Glück - unser Core i7 965 lässt Taktungen des Uncore-Bereiches mit mehr als 4 GHz Taktfrequenz für den L3-Cache zu. Nach dem Auspacken und einer Fotosession haben wir die neuen Corsair-Module deshalb auch gleich einmal auf eine Testplattform gespannt und übertaktet.

Die ersten Resultate und Bilder der Corsair-Module präsentieren wir unter "Read More".






Ein Blick auf das SPD-EEPROM der Corsair Dominator GT:



In einem kurzen Test auf einem DFI-Mainboard erreichten wir mit 147 MHz Base Clock Rate und dem genannten Core i7 965 einen Takt von sehr guten 1028 MHz, ergo "DDR3-2056" mit den spezifizierten Timings von 7-8-7-20 1t. Hier ist sicherlich noch Optimierungspotential vorhanden, auch wenn die Module mit 35 GB/s eine beeindruckende Bandbreite zeigten. Die DDR3-Spannung musste hierfür auf 1,8 V angehoben werden, die Uncore-Spannung auf 1,5 V. Weitere Tests präsentieren wir in Kürze.



Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar24079_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Saarbrücken 192.168.0.2
Fregattenkapitän
Beiträge: 3030
hi,bekommt Ihr das irgendwann im Wartungsluxx mal noch gebacken dass Links wieder richtig angezeigt werden oder is das ein hoffnungsloser Fall!? mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]