> > > > Sony DPT-RP1: E-Paper-Tablet mit 13,3 Zoll

Sony DPT-RP1: E-Paper-Tablet mit 13,3 Zoll

Veröffentlicht am: von

Sony hat mit dem DPT-RP1 eine recht interessante Mischung aus Tablet und E-Book-Reader in Planung. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um einen Nachfolger für das bereits 2013 erschienene DPT-S1. Sonys neues Gerät DPT-RP1 bietet eine Diagonale von 13,3 Zoll bei 1.650 x 2.200 Pixeln als nativer Auflösung. Zum Vergleich: Das über drei Jahre alte Vorgängermodell legte 1.200 x 1.600 Bildpunkte an. Aufgrund der E-Ink-Technik des Bildschirms kann Sony auf eine Hintergrundbeleuchtung verzichten. Im Inneren findet sich als Herzstück wiederum der SoC Marvel IAP150 mit vier Kernen. Außerdem sind 16 GB an Speicherplatz vorhanden. Leider schweigt der japanische Hersteller sich zum Umfang des RAMs noch aus.

Als Schnittstellen bietet der Sony DPT-RP1 Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.2, NFC und Micro-USB. Fleißige Leser dürfte bei dem Modell allerdings etwas stören, dass als Dateiformat nur PDF unterstützt wird. Ärgerlich, da viele E-Books auch das Format E-Pub nutzen. Im Lieferumfang des Tablets / E-Book-Readers liegt auch ein Stylus zur Bedienung des Touchscreens bei. In Japan erscheint der Sony DPT-RP1 am 5. Juni und soll dort umgerechnet etwa 685 Euro kosten. Ob das Gerät jemals Europa erscheinen könnte, ist ungewiss. Das Vorgängermodell DPT-S1 erreiche leider nie hiesige Breitengerade, war aber später immerhin in den USA zu haben.

Der Sony DPT-RP1 wiegt 349 Gramm und misst 225 x 302,6 x 5,9 mm. Die Zielgruppe des Sony DPT-RP1 sind in erster Linie professionelle Anwender wie z. B. Architekten. Trotzdem hätte vielleicht auch mancher Privatkunde Interesse an einem derart großen E-Book-Reader.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2128
Finde ich gut, gerade wenn sich im E-Ink Bereich was bewegt. Stell mir immer noch ein Handy mit schön buntem E-Ink Display in der prallen Sonne vor :xmas:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]