> > > > ausgepackt & angefasst: LG G Pad 10.1

ausgepackt & angefasst: LG G Pad 10.1

Veröffentlicht am: von

lg2014

LGs Tabletportfolio ist gelinde gesagt sehr überschaubar. Neben dem beachtlich gut ausgestatteten G Pad 8.3 wird seit einiger Zeit mit dem G Pad 10.1 auch ein größeres Androidtablet angeboten.

Dabei verfolgt der südkoreanische Konzern mit dem 10,1-Zoll-Modell eine ganz andere Strategie als mit dem 8,3-Zoll-Tablet. Das G Pad 10.1 soll in erster Linie günstig verkauft werden. Dementsprechend fällt es bei den Spezifikationen gegenüber dem G Pad 8.3 deutlich zurück. Das Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf und kommt deshalb nur auf eine Pixeldichte von 149 ppi. Und das SoC mit seinen vier Cortex-A7-Kernen verspricht zwar einen geringen Stromverbrauch, lässt aber gleichzeitig eine eher durchwachsene Performance erwarten. Die beiden G Pads ähneln sich aber immerhin bei der Kamerabestückung (5-MP-Hauptkamera, 1,3-MP-Frontkamera) und beim Speicherplatz (16 GB).

Womit sich das G Pad 10.1 etwas von anderen Androidgeräten unterscheidet, ist das leicht angepasste Android 4.4. LG hat ein übersichtliches modern wirkendes Design umgesetzt und das Betriebssystem um eigene Apps wie die Zugangssicherung per KNOCK Code, die Smartphone-Kopplung per QPair und einfaches Multi-Tasking per Dual Window ergänzt. Attraktiv an dem 10,1-Zoll-Tablet ist daneben vor allem der Verkaufspreis von knapp über 200 Euro. Im Video stellen wir das Tablet noch etwas ausführlicher vor. Alles Weitere klären wir demnächst in einem regulären Test.

Prozessor Qualcomm APQ8026, vier Cortex-A7-Kerne mit 1,2 GHz Taktfrequenz
Display 10,1 Zoll, 1.280 x 800 Pixel, 149 ppi, IPS
Akku Li-Polymer, 8.000 mAh
Kamera (vorne) 1,3 MP-Kamera
Kamera (hinten) 5 MP-Kamera
Speicher 16 GB (davon circa 10,8 GB frei nutzbar), microSD Speicher-Slot für bis zu 32 GB
Maße / Gewicht 260,9 x 165,9 x 8,95 mm; 523 g