> > > > Frostbite Tech Demo: Battlefield 4 auf iOS-Geräten

Frostbite Tech Demo: Battlefield 4 auf iOS-Geräten

Veröffentlicht am: von

frostbiteIm Rahmen seiner Entwickler-Konferenz WWDC präsentierte Apple im Juni dieses Jahres seine eigene Low-Level-API „Metal“ für iOS. Mit ihr sollten Entwickler vor allem das Overhead bei OpenGL reduzieren und so bei gleicher Systemleistung deutlich mehr Grafikqualität abliefern können. Als Aushängeschild wurde schon damals EA mit seiner Frostbite-Engine genannt. Nun vermelden die Entwickler erste Erfolge.

Sie konnten erstmals Teile von Battlefield 4 unter iOS zum Laufen bringen und das obwohl viele Elemente der Frostbite-Engine wie die Berechnung von Lichteffekten oder die Zerstörung von Objekten in Echtzeit berechnet werden. Dank der neuen „Metal“-API könne man detailgetreue Grafiken ohne zusätzliche Rechenpower auf das iOS-Gerät bringen. Auch wenn es noch viel zu tun gäbe, sei man mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden. „Es ist ein gutes Gefühl, ein System zu portieren, es zum Laufen zu bringen und feststellen zu müssen, dass noch viel mehr Performance vorhanden ist.“, sagte Kristoffer Benjaminsson. Insgesamt zeigte man sich damit was die Geschwindigkeit anbelangt sehr zufrieden und überrascht. Es gäbe aber noch viel Raum für Verbesserungen an den eigenen Arbeiten. In den kommenden Wochen will man noch weiter daran arbeiten, zwei Screenshots gibt es aber schon heute zu sehen.

Wer jetzt glaubt, Battlefield 4 würde tatsächlich auf das iPad bzw. iPhone kommen, der irrt. Benjaminsson bekräftige bei seinen Aussagen, dass es sich dabei lediglich um eine Techdemo handeln würde. Eine komplette Portierung sei nicht geplant.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
A glorious mess!
Beiträge: 4845
So etwas zeigt immer wieder schön auf, wie sich die Leistung der Hardware doch immens gesteigert hat über die Jahre.
Wenn einem das jemand vor zehn Jahren erzählt hätte, wäre derjenige auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden. :asthanos:
#2
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7004
Wenn jetzt noch weniger Bugs, bessere KI und alle Plattformen gleich behandelt werden würde...perfekt :)
#3
customavatars/avatar210052_1.gif
Registriert seit: 08.09.2014

Bootsmann
Beiträge: 548
Ach wie schön wäre es doch wenn die Entwicklung im Desktopmarkt auch so schnell vorangehen würd wie momentan im Mobilbereich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]