> > > > Dell World 2014: Dell Venue 11 Pro 7000 mit Core M vorgestellt *Update*

Dell World 2014: Dell Venue 11 Pro 7000 mit Core M vorgestellt *Update*

Veröffentlicht am: von

Dell 2013Im Rahmen der Dell World wurde das überarbeitete Dell Venue 11 Pro der 7000-Serie vorgestellt, das als direkte Konkurrenz zu Micorsofts Surface 3 Pro angesehen werden kann. Dell setzt bei seinem neuen Produktiv-Tablet auf Intels Core M ("Broadwell"), was sich an zwei Stellen deutlich bemerkbar macht.

So konnte Dell das Gehäuse des Venue 11 Pro 7000 um 15 Prozent dünner gestalten und das Kühlung-Design gleichzeitig so optimieren, dass auf einen Lüfter verzichtet werden kann. Gleichzeitig soll aber auch die Akkulaufzeit weiter ansteigen, sodass mit der "Broadwell"-Version laut Dell problemlos ein Arbeitstag überbrückt werden kann. In der Basis-Version kommen ein Core M mit 2,0 GHz sowie 4 GB Arbeitsspeicher und ein 64 GB großer Flashspeicher zum Einsatz – zusätzlich kann der Speicher mittels einer MicroSD-Karte um weitere 64 GB aufgestockt werden. Das Display besitzt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei einer Diagonale von 10,8 Zoll. Das Display basiert dabei auf der IPS-Technik, sodass eine große Blickwinkelunabhängigkeit geboten werden kann. Überraschend ist es hingegen, dass Dell auf ein Design mit einem vergleichsweise breiten Rahmen setzt.

Das Tablet an sich besitzt ein knapp 11 mm hohes Gehäuse und bringt rund 730 Gramm auf die Waage. Anschlusstechnisch wird mit USB 3.0, microHDMI sowie Bluetooth 4.0 und NFC der aktuell übliche Umfang geboten. Damit das Venue 11 Pro 7000 auch am Arbeitsplatz genutzt werden kann, bietet Dell natürlich erneut eine passende Docking-Station an. Ebenso gibt es für die Nutzung als Notebook-Ersatz ein Tastatur-Cover.

Die neue Dell Venue 11 Pro 7000-Serie wird ab dem 11. November verfügbar sein und einen Einstiegspreis von 649 Euro besitzen. Wer zusätzlich das Tastatur-Cover nutzen möchte, muss vermutlich einen Aufpreis vom etwas mehr als 100 Euro einplanen.

Update: Dell hat nach eigenen Angaben den Formfaktor beibehalten, damit das Tastatur-Cover für das letztjähirge Modell weitergenutzt werden kann. Das erklärt zumindest den breiten Rahmen des Tablets. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Nun wenn es dem Vorgänger nahe kommt und nur Verbesserungen erhält, hat es unter anderem einen wechselbaren Akku, ist einfach zu reparieren und lässt sich zudem auch noch einfach aufrüsten SSD, Wifi, WWAN :D einzige der Ram war verlötet.

Der 11. dürfte ja noch innerhalb der 14 Tage sein :D
#4
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2185
Zitat Terr0rSandmann;22828890
Bah. Habe mir gestern erst das SP3 gekauft^^

Gesendet von meinem LG-D802 mit der Hardwareluxx App


Ist wohl auch besser, 10" sind zum Arbeiten einfach zu wenig. unter 12 Geht wirklich nichts, vorallem wenn man Notizen nehmen will.
#5
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14503
Achso. Sehe gerade, das Display bleibt ja bei 10". Na dann wäre das wohl ohnehin zu klein. Da ich das Teil beispielsweise als Tablet und Notebook nutzen würde und da sind 10" für produktives Arbeiten zu klein.
#6
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Die Differenz sind 1,2" also auch nicht wirklich die Welt.
#7
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14503
Zzgl dem Seitenverhältnis.

Naja, abwärts könnte man auch sagen, ist ja fast kleiner als ein iPad. Also Hand aufs Herz. Wer bitte will über längere Zeit an nem 10" Gerät arbeiten?
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11467
Kommt drauf an was man utner "Arbeiten" versteht. Ich hab keine Probleme 1-2 Stunden mal währen vorlesungsfrei ist, wo hinzuhocken und am 10" Surface Pro 2 an einem Software-Projekt zu arbeiten. Je nachdem was ansteht, würd eich sagen dass ich am Heimrechner nur unwesentlich produktiver bin (könnte sich aber bald ändern wenn ich mir einen zweiten Moni anschaffe).
#9
Registriert seit: 24.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 709
Hammer!

aber mal abwarten ob sich auch da die Huawei ME906E reinbasteln lässt. vorher hol ich mir erst noch den Vorgänger, gibts schon ab 400€ aus UK, weiter fallend. und zum Masterstudium gibts das große Battle: Venue 11 Pro 2, Surface Pro 4/5, Latitude 13 7000 oder vieleicht ein ganz neuer Underdog :D
#10
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Weis man ob ein Digitizer verbaut ist und wenn ja welcher?
#11
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4733
Zitat Terr0rSandmann;22829423
Zzgl dem Seitenverhältnis.

Naja, abwärts könnte man auch sagen, ist ja fast kleiner als ein iPad. Also Hand aufs Herz. Wer bitte will über längere Zeit an nem 10" Gerät arbeiten?



Für Notizen sind 10,xx" absolut ausreichend.
#12
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14503
Ich rede ja von produkiven Arbeiten. Aber selbst zum Notizen machen bzw Uni-Mitschriften oder im Meeting finde ich 12" - 13" besser, ist halt ähnlich wie ein A4 Blatt. Aber stimmt schon, da sind 10,xx" auch ok. Aber bei richtigen Arbeiten, wofür das SP3 beispielsweise entwickelt wurde, wären ~10" zu klein. Meine Meinung. Aber gibt da immer Leute, die mit so argh kleinen Geräten viel machen. Ich denke da nur an meine Freundin :bigok: Die nutzt ihren Laptop gar nicht mehr und macht alles an ihren iPhone 5S mit 4,5" oder was das Teil hat ^^ Furchtbar :wall:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]