> > > > iPad Air 2, iPad mini 3, iMac Retina 5K und Mac mini können vorbestellt werden

iPad Air 2, iPad mini 3, iMac Retina 5K und Mac mini können vorbestellt werden

Veröffentlicht am: von

apple logoWie angekündigt können ab heute das neue iPad Air 2, das iPad mini 3, der iMac Retina 5K und der Mac mini vorbestellt werden. Bestellungen für das iPad Air 2 nimmt Apple ab 489 Euro für die WLAN-Version entgegen. Wer auch eine Mobilfunkverbindung benötigt, startet bei 609 Euro. Beide Einstiegsgeräte besitzen einen 16 GB großen Flash-Speicher. Für 64 GB wird bei beiden Ausstattungsvarianten ein Aufpreis von 100 Euro fällig. Wer gar 128 GB benötigt, der muss noch einmal 100 Euro drauflegen. Bei den Farben hat der potenzielle Käufer die Wahl zwischen Silber, Gold und Spacegrau. Aktuell gibt Apple eine Lieferbarkeit innerhalb von 2 bis 4 Geschäftstagen an.

Für das iPad mini 3 geht es ab 389 Euro für die WLAN-Variante los. Analog zum großen Bruder wird ein Aufpreis von 120 Euro für die LTE-Variante fällig, die dann ab 509 Euro startet. Die Vergrößerung des Speichers auf 64 oder 128 GB kostet auch hier jeweils 100 Euro. Auch hier besteht die Wahl zwischen den Farben Silber, Gold und Spacegrau. Wer jetzt bestellt, soll sein iPad mini 3 innerhalb von 2 bis 4 Geschäftstagen erhalten.

Apple iPad Air 2
Apple iPad Air 2

Wohl als Highlight des gestrigen Abends darf der iMac Retina 5K Display bezeichnet werden. Auch dieses Modell kann ab sofort vorbestellt werden und startet bei 2.599 Euro. Etwas eingehen wollen wir auf die optionalen Erweiterungen. So kostet das Update von einem Core i5 mit 3,9 GHz auf einen Core i7 mit 4,4 GHz einen Aufpreis von 250 Euro. Die Verdopplung des Arbeitsspeichers von 8 auf 16 GB schlägt mit 200 Euro zu Buche. Sollen es gar 32 GB sein, sind zusätzliche 600 Euro fällig. Viel wichtiger aber dürfte für die meisten die Optionen beim Massenspeicher sein, schließlich verbaut Apple in der Standard-Konfiguration nur ein 1 TB Fusion Drive. Zum gleichen Preis bekommt man auch eine 256 GB fassende SSD mit PCI-Express-Anbindung. Die Maximalausstattung mit 1 TB SSD kostet zusätzliche 800 Euro.

iMac mit Retina 5K Display
iMac mit Retina 5K Display

Wem die verbaute AMD Radeon R9 M290X mit 2 GB Grafikspeicher zu wenige Kraft haben sollte, der kann sich für die Radeon R9 M295X mit 4 GB entscheiden, zahlt dann aber einen Aufpreis von 250 Euro. Bei dieser Karte handelt es sich um die mobile Variante mit Tonga-GPU. Ein auf die schnelle zusammengeklickter Wunsch-iMac mit Retina 5K Display kostet dann gut und gerne 3.500 Euro und mehr. Der neue iMac soll bei heutiger Bestellung in 2 bis 5 Geschäftstagen verschickt werden.

Beim überarbeiteten Mac mini geht es ab 519 Euro los. Weiterhin angeboten werden zwei weitere Standard-Konfigurationen zum Preis von 719 und 1.019 Euro. Auch beim Mac mini lässt sich das System selbst konfigurieren. Wer sich für einen der neuen Mac minis interessiert, darf sich in 1 bis 3 Geschäftstagen über die Lieferung freuen.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar4421_1.gif
Registriert seit: 04.02.2003
C:\Windows\Germany\NRW\GV
Korvettenkapitän
Beiträge: 2145
Hi,

eine Frage, habe das Event, die News rundherum nicht groß verfolgt -

Werden iPad mini/mini 2 und iPad Air weiterhin verfügbar sein/hergestellt?

Also aus dem Store ersehe ich mal, dass das neue iPad (4.Gen) ja anscheinend durch das "alte" Air ersetzt wurde. Aber es kann mir doch keiner erzählen, dass die nun 3 Minis produzieren?

Fände ich natürlich klasse, diese Auswahl, kann es mir bei Apple jedoch nur nicht so richtig vorstellen.

Danke für jede Antwort

Grüße
nitro
#2
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Die Maximalausstattung mit 1 TB SSD kostet zusätzliche 800 Euro.


Was 800 Euro mehr für eine 1 TB SSD?
Na ja wer so blöd ist und die Überteuerte Hardware kaufen möchte bitte.

Kopf Wand Kopf wand
#3
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Vorbestellungen schon 2 Tage offen und noch kein einziges der Tablet Modelle ausverkauft. Finden sich wohl doch nicht mehr genug Dumme für den Wucherpreismüll.
#4
customavatars/avatar40570_1.gif
Registriert seit: 23.05.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 416
Naja Müll ist wohl schon übertrieben oder? Ich habe seit iPad 1 bei jedem Modell gewechselt. Teils war es das Display oder der Prozessor welches die Kaufentscheidung war. Beim neuen Modell fällt mir nun kein Grund ein zu wechseln. Das Ende der Fahnenstange scheint ereicht.

Sind jetzt 2 GB drin? Ein Thema gibts noch und das wären die ständigen Reloads beim surfen.
#5
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1716
Die Vorbestellprozedur ist eh was neues. Keynote am Do-Tag. 1 Tag später Vorbestellungen und Lieferungs anscheinend schon ab Montag, Dienstag. Kennt man so nicht. Ich vermute Apple produziert die Dinger schon seit mehreren Wochen.

Die Cases sind ja vor 2-3 Monaten geleakt. Denke die Verkaufen weiterhin ihre 10-15Mio Stück pro Quartal. Allein mit dem iPad macht Apple mehr Gewinn als Google mit allen ihren Produkten.

Also jetzt schon ein sehr erfolgreiches Produkt. Das Wachstum ist auch stärker als beim iPhone. Wenn Apple das stetig weiterentwickelt kann es aus meiner Sicht langfristig die PC Verkäufe deutlich überholen.
#6
customavatars/avatar206012_1.gif
Registriert seit: 11.05.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 129
Zitat planter;22768806
Allein mit dem iPad macht Apple mehr Gewinn als Google mit allen ihren Produkten.


Na, bei den Gewinnen pro Gerät ist das auch nicht sonderlich schwer!

Die Idioten, die solche Geräte sofort kaufen, haben sie sich ja auch gut angezüchtet, mit ihrer Halbsekte. :banana:

Das einzig wirklich interessante ist das 5k Display. Mal gucken, wann 4k Standard wird, und die ganzen Konsoleros in die Röhre gucken, mit ihren 900p und 30fps.
#7
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Ganz uninteressant sind die neuen iPads nicht. ich finde gerade bei der Speicher Aufstockung 16-64-128 GB hat sich doch etwas positives getan. Die Preise halt wie gewohnt hoch... aber Google legt ja mit dem Nexus 9 auch nach was Preis angeht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]