> > > > ASUS plant Transformer TF103C mit "Bay Trail"-CPU

ASUS plant Transformer TF103C mit "Bay Trail"-CPU

Veröffentlicht am: von

asusASUS wird in Kürze seine Transformer-Reihe um ein neues Modell erweitern. In einem Schweizer Online-Shop ist jetzt zumindest ein ASUS TF103C aufgetaucht. Während die meisten Tablets dieser Leistungsklasse mit NVIDIAs Tegra-Chip oder einem anderen ARM-Chip bestückt sind, soll im neuen 10,1-Zöller von ASUS ein Intel-SoC auf Basis der „Bay Trail“-Plattform werkeln.

Zum Einsatz kommen soll ein Intel Atom Z3745, der mit vier Rechenkernen ausgestattet sein soll, die sich mit einem Basistakt von 1,33 GHz ans Werk machen und mit 1,8 GHz boosten dürften. Dazu soll es einen 1.024 MB großen Arbeitsspeicher und einen internen Festspeicher mit einer Kapazität von 16 GB geben, der sich mittels micro-SD-Kartenslot aber erweitern lässt. Das verbaute IPS-Display soll mit 1.280 x 800 Bildpunkten auflösen, was gemessen an anderen Geräten nicht mehr ganz auf Höhe der Zeit wäre.

Dafür soll das Tablet wie für die Transformer-Geräte üblich mit einem Tastatur-Dock auf sich aufmerksam machen, das nicht nur eine mechanische Tastatur mit sich bringt, sondern vermutlich auch wieder einen zusätzlichen Akku, einen herkömmlichen SD-Kartenslot und eine USB-Schnittstelle bereithalten wird. Dazu gibt es Wireless-LAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard, Bluetooth 4.0, einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer, integrierte Lautsprecher, ein Mikrofon, einen Helligkeits- und G-Sensor sowie zwei Kameras an Vorder- und Rückseite, die mit 0,3 bzw. 2,0 Megapixeln auflösen sollen. Der integrierte Li-Polymer-Akku soll eine Kapazität von etwas mehr als 5.000 mAh besitzen. Als Betriebssystem soll ASUS auf Android 4.3 mit einer leicht angepassten Oberfläche setzen. Insgesamt bringt das Gerät bei 257,5 x 178,4 x 9,9 mm rund 540 Gramm auf die Waage – ohne das Tastatur-Dock.

Das neue ASUS Transformer TF103C soll Ende Mai in den Handel kommen. Dann soll der Neuzugang für 369 Schweizer Franken – umgerechnet knapp 300 Euro – seinen Besitzer wechseln; das Tastatur-Dock nicht inbegriffen. Der Bundlepreis dürfte sich irgendwo zwischen 350 und 390 Euro bewegen.

digitech asus tf103c-01

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3576
Wäre es sehr gemein zu erwähnen, dass 1GB RAm und 16 GB Speicher nicht unbedingt sooooo der Brüller ist:(

Hatte das TF101 und den Nachfolger, aber ans Note 10.1 kamen beide nicht ran.
#2
Registriert seit: 26.05.2006
Bern (CH)
Leutnant zur See
Beiträge: 1043
4GB Ram und Windows 8.1 wären toll gewesen...
#3
Registriert seit: 28.03.2014

Obergefreiter
Beiträge: 97
1gb ram und android?, 300 euro?

für 256 gibts ein venue mit win8.1 und 2 gb ram
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]