> > > > CeBIT 2014: Schenker Technologies zeigt Tablet mit Windows 8

CeBIT 2014: Schenker Technologies zeigt Tablet mit Windows 8

Veröffentlicht am: von

schenker mysnAm Notebook-Markt beteiligt sich Schenker Technologies bereits seit Jahren, vor allem im Gaming-Segment genießt der Leipziger Hersteller einen guten Ruf. Von diesem will man ab Mai auch in einem anderen Bereich profitieren. Denn dann soll das erste eigene Tablet verfügbar sein, bei dem man sich auf die Kombination aus „Bay Trail“ und Windows 8.1 verlässt.

Das noch namenlose Gerät verfügt über ein 10,1 Zoll großes IPS-Panel mit 1.280 x 800 Pixeln, 2 GB Arbeitsspeicher sowie einen 32 GB fassenden internen Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann. Beim SoC handelt es sich um das in 22 nm gefertigte Modell Z3740D, das über vier bis zu 1,83 GHz schnelle CPU-Kerne verfügt. Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem ein HDMI-Ausgang, ein Micro-USB-Port sowie eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite.

Noch nicht entschieden ist, ob das Tablet mit oder ohne 3G-Mobilfunkmodem angeboten wird, Klärungsbedarf gibt es aber auch in Hinblick auf die Tastatur-Hülle; ob diese einzeln oder gemeinsam mit dem Gerät angeboten wird, ist ebenfalls noch ein offener Punkt.

Vor Ort hinterließ diese aber ebenso wie das Tablet einen guten Eindruck. Die Rückseite des mobilen Systems ist angenehm texturiert, wodurch es sicher in der Hand liegt. Aussagen zum Gewicht wurden nicht getätigt, dieses bewegt sich aber gefühlt im üblichen Rahmen. Das verbaute Display bietet guten Blickwinkel und eine ausreichende Helligkeit, hier wird ein Test zu einem späteren Zeitpunkt aber genaueres liefern müssen. Die Tastatur verfügt über ausreichend große Tasten, die über einen guten Hub und Druckpunkt verfügen. Die Verbindung zum Tablet wird über einen kompakten Docking-Mechanismus hergestellt, der zuverlässig wirkte.

Abzuwarten bleibt, für welchen Preis Schenker Technologies sein erstes Tablet auf den Markt bringen wird. Im Gespräch sind derzeit 350 bis 400 Euro, allerdings ohne 3G-Modul.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Sieht wirklich nach einem tollen Tablet aus, aber warum zum teufel kommen immer diese niedrigen Auflösungen auf Windows Tablets?
Android FHD, Ipad genauso aber Windows bleibt bei krüppel Auflösung. Muss doch wirklich nicht sein.
#2
Registriert seit: 08.07.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 160
Braucht man aber wirklich mehr als 150 ppi? Mein Monitor hat derer gerade um die 90 und ich empfinde das jetzt nicht als grobpixelig. Und so schrecklich viel näher würde ich mir so einen Tablet-Computer auch nicht vor die Nase halten.

Viele Grüße,
Ezeqiel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]