> > > > iFixit bemängelt schlechte Reparierbarkeit des iPad Air

iFixit bemängelt schlechte Reparierbarkeit des iPad Air

Veröffentlicht am: von

apple logoDas iPad Air ist erst seit wenigen Stunden erhältlich, doch schon gibt es erste Berichte, die sich rund um die Stärken und Schwächen des neuen Apple-Tablets drehen.

Allen voran ist dabei die beinahe schon traditionelle Zerlegung durch die Experten von iFixit. Wie auch schon in der Vergangenheit steht dabei die Reparierbarkeit im Mittelpunkt, Wertungen von 1 bis 10 Punkte sollen den Aufwand bewerten, der beim Tausch einzelner Komponenten nötig wird. Das Fazit fällt dabei  - wenig überraschend  - eher ernüchternd aus. Denn wie auch schon der Vorgänger hat das iPad Air nur 2 von 10 möglichen Punkten erhalten.

ifixit ipad air 01

Die Tester störten sich vor allem an den zahlreichen Klebeverbindungen, auf die Apple und seiner Fertiger zurückgreifen. So ist beispielsweise die komplette Vorderseite mit der Rückseite per Kleber verbunden, hinzu kommt eine Art Klebeband, die das Display-Panel mit der Front verbindet. Hier, so iFixit, sei viel Geschick und Erfahrung erforderlich, um beim Öffnen des Gehäuses keine Schäden zu provozieren. Bemängelt wird aber auch, dass ohne das Entfernen der Vorderseite keine anderen Komponenten erreicht werden können. Eine noch schlechtere Bewertung wird lediglich durch den nicht verlöteten Akku sowie das einfache Entfernen des Displays bei entfernter Front verhindert.

Ein positiver Nebeneffekt der Dokumentation ist der Blick auf die einzelnen Bauteile respektive deren Hersteller. So wird das Display beispielsweise von LG geliefert, der Arbeitsspeicher von Toshiba sowie wesentliche Teile des Mobilfunkmodems von Qualcomm. Interessant ist zudem, dass der verbaute A7-SoC eine andere Bezeichnung (APL5698) als im iPhone 5s (APL0698) trägt. In welchen Punkten sich die beiden SoCs voneinander unterscheiden, ist aber noch unbekannt.

Mit seiner schlechten Bewertung steht das iPad Air im Übrigen nicht alleine da. Zuletzt wurde Microsofts Surface Pro 2 mit 1 von 10 Punkten ebenfalls schlecht bewertet, auch hier wurde unter anderem zu viel Kleber bemängelt. Dass es auch anders geht, zeigt das aktuelle Nexus 7: Hier vergaben die Tester gleich 7 Punkte. Kritisiert wurden hier lediglich das mit der Vorderseite verklebte Display sowie die umständliche Entfernung des Energiespeichers.

ifixit ipad air 02

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Es reicht doch wenn Apple zertifizierte Händler es problemlos reparieren können.
Nur weil einer mit 2 linken Händen es nicht reparieren kann, heißt es ja nicht, dass es nicht reparierbar ist. Wenn man es mit aktuellen Autos vergleicht, ist es ja noch einfach zu reparieren.
(zum austauschen einer Birne muss erst einmal alles drum herum abgebaut werden)
Egal ob nun iPad oder Surface oder Nexus.
#10
customavatars/avatar123595_1.gif
Registriert seit: 19.11.2009
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1199
und trotzdem geht es weg wie warme Semmeln ;)
#11
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8425
Ist ja auch nen ziemlich geiles Teil, hatte eben eins ins der Hand, fühlt sich echt super an. Ich hab allerdings einfach keinen Einsatzzweck für ein Tablet, abgesehen vom im Bett surfen vielleicht, deswegen hab ich auch diesmal verzichtet.
#12
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12590
Warum müssen den tabletts immer dünner werden, das verstehe ich bis heute nicht, der HoseTaschen Faktor kann es nicht sein und im Koffer/aktentasche/ Rucksack,ist es dich scheiss egal
#13
customavatars/avatar167839_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012

Justice for the 96!
Beiträge: 1933
Weil du das Tablet bequem halten sollst.
Und das iPad Air lässt sich wunderbar halten.
#14
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12590
Aha und ein paar Gramm schwereres ipad 2 lässt sich also nicht bequem halten?
#15
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 613
Zitat Flatsch;21363074
Aha und ein paar Gramm schwereres ipad 2 lässt sich also nicht bequem halten?


Ganz genau!
#16
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 899
iPad 1 680g
iPad 2 600g
iPad 3 650g
iPad 4 650g
iPad 5 470g

Durch das niedrigere Gewicht und das andere Design der Kanten (dem iPad 1 ähnlicher) ist das iPad Air tatsächlich deutlich besser handhabbar.
#17
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Zitat Darkwonder;21359588
Es reicht doch wenn Apple zertifizierte Händler es problemlos reparieren können.
Nur weil einer mit 2 linken Händen es nicht reparieren kann, heißt es ja nicht, dass es nicht reparierbar ist. Wenn man es mit aktuellen Autos vergleicht, ist es ja noch einfach zu reparieren.
(zum austauschen einer Birne muss erst einmal alles drum herum abgebaut werden)
Egal ob nun iPad oder Surface oder Nexus.


Blödsinn, bei nem Auto kommst du ja an die Teile ran. Bei einem iPad muss gleich das ganze drumherum was einwandfrei funktioniert mit ausgetauscht werden, weils verklebt ist. Wird dadurch deutlich teurer das ganze.

Zitat HW-Mann;21359567
irgendwann ist auch das beste material am ende seiner stabilität und bei einem ipad air ( ich LACHE immernoch drüber ) ist das schon lange der fall.


Diese Aussage ergibt überhaupt keinen Sinn. Naja, dummes fanboy tuh-behindert halt :wall:
#18
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12590
Zitat smalM;21363427
iPad 1 680g
iPad 2 600g
iPad 3 650g
iPad 4 650g
iPad 5 470g

Durch das niedrigere Gewicht und das andere Design der Kanten (dem iPad 1 ähnlicher) ist das iPad Air tatsächlich deutlich besser handhabbar.


geh ins Fitti oder so... wenn dich tatsächlich 210 Gramm stören... hier wird ja getan als ob das welten sind.. ich hab mein Ipad 2 jeden tag um die 5 stunden in der hand, ich merke da nix von unbequem oder schwer
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Apple kündigt iPad Pro mit 10,5 Zoll an und aktualisiert 12,9-Zoll-Variante

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_PRO_10_5

Apple hat während der WWDC 2017 zwei neue Versionen des iPad Pro vorgestellt. Neben der komplett neuen Diagonalen mit 10,5 Zoll wird die bereits bekannte Variante mit 12,9-Zoll-Display einem Update unterzogen. Das neue 10,5-Zoll-Modell soll im Vergleich zum kleinsten Modell mit 9,7 Zoll eine um... [mehr]

Sony DPT-RP1: E-Paper-Tablet mit 13,3 Zoll

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_DPT-RP1_THUMB

Sony hat mit dem DPT-RP1 eine recht interessante Mischung aus Tablet und E-Book-Reader in Planung. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um einen Nachfolger für das bereits 2013 erschienene DPT-S1. Sonys neues Gerät DPT-RP1 bietet eine Diagonale von 13,3 Zoll bei 1.650 x 2.200 Pixeln als... [mehr]