> > > > Japan Display zeigt 12,1-Zoll-Bildschirm mit 4K-Auflösung

Japan Display zeigt 12,1-Zoll-Bildschirm mit 4K-Auflösung

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDie drei Hersteller Sony, Toshiba und Hitachi arbeiten schon längere Zeit bei der Displayentwicklung zusammen und daraus ist das neue Unternehmen Japan Display entstanden. Wie Japan Display nun meldet, wurde ein neuer Bildschirm für Tablets entwickelt. Das Display besitzt eine Diagonale von 12,1 Zoll und soll dabei eine 4K-Auflösung bieten. Somit werden auf dem Bildschirm insgesamt 3840 x 2160 Bildpunkte vorhanden sein und dies entspricht einer Pixeldichte von 365 ppi. Die Helligkeit liegt laut Datenblatt bei 500 cd/m² und der Kontrast wird mit 1000:1 angegeben. Laut Hersteller soll das Display trotz der hohen Auflösung nur wenig Strom verbrauchen.

Besonders stolz sind die Entwickler auf den dünnen Rahmen, denn dadurch kann das verwendete Gehäuse ebenfalls entsprechend klein ausfallen. Noch ist nicht bekannt wann die Massenproduktion des Displays startet wird, aber in den kommenden Jahren werden mit Sicherheit immer mehr Geräte mit einer 4K-Auflösung in den Handel kommen.

20131023 b

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 613
Ich habe seit 2 Jahren einen 27 Zöller mit 1920x1080. Der hat damals 300 Euro gekostet, und die neuen Modelle liegen jetzt bei 250, aber ohne technischen Fortschritt.

Also sind sie wirklich auch selber schuld. Denn wenn nichts neues auf den Markt kommt, kann es natürlich auch keiner kaufen.

4K 120 Hz 27 Zoll. Das würde mir gefallen. Und das ganze für max. 400 Euro,.
#10
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 332
Zitat Padagon;21314302
Ich habe seit 2 Jahren einen 27 Zöller mit 1920x1080. Der hat damals 300 Euro gekostet, und die neuen Modelle liegen jetzt bei 250, aber ohne technischen Fortschritt.

Also sind sie wirklich auch selber schuld. Denn wenn nichts neues auf den Markt kommt, kann es natürlich auch keiner kaufen.

4K 120 Hz 27 Zoll. Das würde mir gefallen. Und das ganze für max. 400 Euro,.


Genau das will ich auch .. vorher kauf ich mir nichts neues mehr... würde auch 1000-1300€ Bezahlen... aber die wollen anscheinend nichts verkaufen... ist das selbe wie bei den CPU's ... für 5% Leistungssteigerung Rüste ich nicht auf.. und 500€ für 2 Kerne mehr und dann noch ein teures Board mit weniger Funktionen ( Sata Anschlüsse etc. ) ... nene so verkauft man nix.
#11
Registriert seit: 20.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 108
Hauptsache 4K auf 12 Zoll. Da sieht man doch eh keinen unterschied zwischen FullHD und 4K.
#12
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 613
Mhm doch schon möglich. Alles unter 300ppi kann man noch sehen, und Full HD hat da etwas 240 ppi.

Ich finde alle Geräte sollten immer über 300ppi haben, dass ist ein ganz guter Richtwert. Aber 400 oder mehr machen keinen Sinn mehr.
#13
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6696
Zitat Padagon;21314451
Mhm doch schon möglich. Alles unter 300ppi kann man noch sehen, und Full HD hat da etwas 240 ppi.

Ich finde alle Geräte sollten immer über 300ppi haben, dass ist ein ganz guter Richtwert. Aber 400 oder mehr machen keinen Sinn mehr.


Kommt auf die Entfernung drauf an!
#14
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 613
Ja ich weiß.

Aber ab 300ppi kann man es auch nicht mehr sehen wenn man sehr nah an den Bildschirm geht.

Hätten alle 300ppi dann könnte man z.b. auch an einen 27 Zöller herangehen und genaue Details sehen. Es wäre einfach angenhem.

27 Zoll müsste dann schon 8K haben :-D Wären dann 400 ppi. Als 27 Zoll und 8K, ich warte auf euch :)
#15
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 783
Das wirkliche Problem ist immer noch die Abwärtskompatibilität. Programme, Spiele, auch gezeichnete Bilder und ähnliches, all das ist nicht mehr nutzbar, weil bei höherer Auflösung alles zu klein wird. Ist bei alten Spielen ja schon zu bemerken: Die Menü-Elemente beispielsweise bei Tomb Raider 2 sind auf heutigen Monitoren kaum noch zu erkennen, wenn man nicht die Auflösung drastisch reduziert.
#16
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3635
Zitat Padagon;21314302
Ich habe seit 2 Jahren einen 27 Zöller mit 1920x1080. Der hat damals 300 Euro gekostet, und die neuen Modelle liegen jetzt bei 250, aber ohne technischen Fortschritt.

Also sind sie wirklich auch selber schuld. Denn wenn nichts neues auf den Markt kommt, kann es natürlich auch keiner kaufen.

4K 120 Hz 27 Zoll. Das würde mir gefallen. Und das ganze für max. 400 Euro,.


8K 240Hz und 32 Zoll.
#17
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 613
Ja das klingt gut. Aber 32 Zoll ist zu groß. Das kann ich mir nicht mehr auf den Tisch stellen. 27 Zoll ist schon hart an der Grenze!

Also 8K 240HZ und 27 Zoll für 500 Euro, würde ich sofort kaufen!
#18
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3635
Zitat Padagon;21316655
Ja das klingt gut. Aber 32 Zoll ist zu groß. Das kann ich mir nicht mehr auf den Tisch stellen. 27 Zoll ist schon hart an der Grenze!

Also 8K 240HZ und 27 Zoll für 500 Euro, würde ich sofort kaufen!


gibt schon displays ohne rahmen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]