> > > > Nvidia zeigt Tegra Note als Grundlage für Android-Tablets

Nvidia zeigt Tegra Note als Grundlage für Android-Tablets

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Schon heute profitiert NVIDIA vom Tablet-Boom, vor allem mit der dritten Generation, die unter anderem im alten Nexus 7 verbaut wurde, konnte der Grafikspezialist einen respektablen Marktanteil erobern. Doch schon im letzten Jahr machte das Unternehmen deutlich, dass man sich nicht mit dem schieren Verkauf von Chips zufrieden geben wolle. Mit „Project Kai“ stellte man deshalb eine Referenzplattform für 7-Zoll-Tablets vor, die - beispielsweise - im Nexus 7 zum Einsatz kam.

Mehr als ein Jahr später hat Nvidia nun den „Kai“-Nachfolger vorgestellt. Dieser hört auf den Namen Tegra Note und soll den Vorgänger gleich im mehreren Punkten übertrumpfen. So steckt im Innern des Referenzmodells ein aktueller Tegra-4-SoC, der deutlich mehr Leistung als das Modell Tegra 3 liefert, das Display bietet nun Unterstützung für einen dazugehörigen Eingabestift, von dem das Tablet den Namen Note übernommen hat. Dieser profitiert von der hauseigenen DirectTouch-Technik, die Eingabe deutlich präziser und schneller erkennen soll und vom Tegra 4 profitiert. Ebenfalls durch den SoC möglich sind HDR-Fotos und -Videos, aber auch Zeitlupenaufnahmen; diese Fähigkeit hat Nvidia bereits im Januar ausführlich vorgestellt.

tegra note

Allerdings hat das Konzept, dem das Tegra Note zugrunde liegt, auch klare Schwächen. Denn die Bildschirmauflösung des IPS-Panels liegt lediglich bei 1.280 x 720 Pixeln, bei einem avisierten Preis von 199 US-Dollar zu wenig. Denn mit dem aktuellen Nexus 7 ist ein vergleichbares Tablet mit höher auflösender Anzeige für nur 30 US-Dollar mehr zu haben. Dafür soll das Tegra Note nicht nur einen microSD-Slot besitzen und auf diesem Wege den 16 GB großen internen Speicher erweitern, sondern auch einen Micro-HDMI-Ausgang. Eine Besonderheit sind nach eigenen Worten die Lautsprecher, die über ein Bassreflex-Gehäuse verfügen sollen. Das Unternehmen verspricht dadurch den besten,in einem Tablet verfügbaren Klang.

Ebenfalls für Aufsehen dürfte die Software-Politik sorgen. Denn Nvidia will ein unverändertes Android installieren und Updates zentral ausliefern. Dabei soll es keine Rolle spielen, unter welchem Namen und von welchem Hersteller das Gerät tatsächlich verkauft wird; die Kalifornier selbst wollen es nicht im Handel anbieten. Viel eher sollen bisherige Grafikkartenpartner die Möglichkeit bekommen, auf Basis des Referenzdesigns eigene Tablets anzubieten. Für Europa werden hier unter anderem EVGA und ZOTAC genannt. Inwiefern diese von der Grundlage abweichen dürfen oder können, ist dabei aber noch unklar. Ebenfalls noch nicht bekannt ist, wann genau die ersten Modelle verfügbar sein werden, Nvidia selbst spricht hier lediglich von „in den nächsten paar Monaten“.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 19.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 609
Also EVGA macht schon Werbung.

http://eu.evga.com/articles/00784/
#2
Registriert seit: 09.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 41
Definitiv mal Einen Blick wert ,denn die Preispolitik von Samsung ......
#3
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18688
mir gefällt das teil, fand das alte nexus 7 schon gut
#4
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8751
Was mir an dem ganzen am besten gefällt ist die Lautsprecherlösung. Habe mich schon länger gefragt warum keiner mal auf die idee kommt ein tablet auf den markt zu bringen das ähnlich aufgebaut ist wie ein htc one. Gerade bei Tablets finde ich es schade das der sound immer durch iwelche rückwärtig angebrachten boxen kommt. gerade beim spielen und videos gucken könnte das eine geniale lösung sein.
am liebsten wäre mir natürlich wenn so ein tablet jetzt auch noch optisch wie ein one daher kommen würde in alu usw. aber das würde den preis vermutlich wieder stark nach oben treiben.
#5
customavatars/avatar52283_1.gif
Registriert seit: 25.11.2006
Dortmund
Bootsmann
Beiträge: 698
Das Tablet kommt auf jedenfall in die engere Auswahl für mein 1.Tablet :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]