> > > > Nvidia zeigt Tegra Note als Grundlage für Android-Tablets

Nvidia zeigt Tegra Note als Grundlage für Android-Tablets

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Schon heute profitiert NVIDIA vom Tablet-Boom, vor allem mit der dritten Generation, die unter anderem im alten Nexus 7 verbaut wurde, konnte der Grafikspezialist einen respektablen Marktanteil erobern. Doch schon im letzten Jahr machte das Unternehmen deutlich, dass man sich nicht mit dem schieren Verkauf von Chips zufrieden geben wolle. Mit „Project Kai“ stellte man deshalb eine Referenzplattform für 7-Zoll-Tablets vor, die - beispielsweise - im Nexus 7 zum Einsatz kam.

Mehr als ein Jahr später hat Nvidia nun den „Kai“-Nachfolger vorgestellt. Dieser hört auf den Namen Tegra Note und soll den Vorgänger gleich im mehreren Punkten übertrumpfen. So steckt im Innern des Referenzmodells ein aktueller Tegra-4-SoC, der deutlich mehr Leistung als das Modell Tegra 3 liefert, das Display bietet nun Unterstützung für einen dazugehörigen Eingabestift, von dem das Tablet den Namen Note übernommen hat. Dieser profitiert von der hauseigenen DirectTouch-Technik, die Eingabe deutlich präziser und schneller erkennen soll und vom Tegra 4 profitiert. Ebenfalls durch den SoC möglich sind HDR-Fotos und -Videos, aber auch Zeitlupenaufnahmen; diese Fähigkeit hat Nvidia bereits im Januar ausführlich vorgestellt.

tegra note

Allerdings hat das Konzept, dem das Tegra Note zugrunde liegt, auch klare Schwächen. Denn die Bildschirmauflösung des IPS-Panels liegt lediglich bei 1.280 x 720 Pixeln, bei einem avisierten Preis von 199 US-Dollar zu wenig. Denn mit dem aktuellen Nexus 7 ist ein vergleichbares Tablet mit höher auflösender Anzeige für nur 30 US-Dollar mehr zu haben. Dafür soll das Tegra Note nicht nur einen microSD-Slot besitzen und auf diesem Wege den 16 GB großen internen Speicher erweitern, sondern auch einen Micro-HDMI-Ausgang. Eine Besonderheit sind nach eigenen Worten die Lautsprecher, die über ein Bassreflex-Gehäuse verfügen sollen. Das Unternehmen verspricht dadurch den besten,in einem Tablet verfügbaren Klang.

Ebenfalls für Aufsehen dürfte die Software-Politik sorgen. Denn Nvidia will ein unverändertes Android installieren und Updates zentral ausliefern. Dabei soll es keine Rolle spielen, unter welchem Namen und von welchem Hersteller das Gerät tatsächlich verkauft wird; die Kalifornier selbst wollen es nicht im Handel anbieten. Viel eher sollen bisherige Grafikkartenpartner die Möglichkeit bekommen, auf Basis des Referenzdesigns eigene Tablets anzubieten. Für Europa werden hier unter anderem EVGA und ZOTAC genannt. Inwiefern diese von der Grundlage abweichen dürfen oder können, ist dabei aber noch unklar. Ebenfalls noch nicht bekannt ist, wann genau die ersten Modelle verfügbar sein werden, Nvidia selbst spricht hier lediglich von „in den nächsten paar Monaten“.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 584
Also EVGA macht schon Werbung.

http://eu.evga.com/articles/00784/
#2
Registriert seit: 09.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 41
Definitiv mal Einen Blick wert ,denn die Preispolitik von Samsung ......
#3
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 16396
mir gefällt das teil, fand das alte nexus 7 schon gut
#4
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7443
Was mir an dem ganzen am besten gefällt ist die Lautsprecherlösung. Habe mich schon länger gefragt warum keiner mal auf die idee kommt ein tablet auf den markt zu bringen das ähnlich aufgebaut ist wie ein htc one. Gerade bei Tablets finde ich es schade das der sound immer durch iwelche rückwärtig angebrachten boxen kommt. gerade beim spielen und videos gucken könnte das eine geniale lösung sein.
am liebsten wäre mir natürlich wenn so ein tablet jetzt auch noch optisch wie ein one daher kommen würde in alu usw. aber das würde den preis vermutlich wieder stark nach oben treiben.
#5
customavatars/avatar52283_1.gif
Registriert seit: 25.11.2006
Dortmund
Bootsmann
Beiträge: 698
Das Tablet kommt auf jedenfall in die engere Auswahl für mein 1.Tablet :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]

Der Markt für Tablets schrumpft weiter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Eine Zeit lang war die Ansicht verbreitet, dass Tablets klassische Notebooks in eine Nische drängen konnten. So gab es viel Euphorie um die Geräte, welche zumindest für den reinen Konsum von Inhalten genau so gut oder besser als Notebooks geeignet sind. Sobald man allerdings selbst produktiv... [mehr]