> > > > Adobe plant umfangreiche Lightroom-App für das iPad

Adobe plant umfangreiche Lightroom-App für das iPad

Veröffentlicht am: von

adobeTom Hogarty, Produkt-Manager in Adobes Lightroom-Sparte, gab in einer Online-Sendung bekannt, dass man aktuell an einer Lightroom-App für Apples iPad arbeite. Obwohl Hogarty mit tiefgehenden Informationen zur App sparsam blieb, gab er dennoch einige Grundfunktionen bekannt.

Eines der wesentlichsten Merkmale von Adobes Lightroom-App für das iPad wird die Kompatibilität zum RAW-Bildformat darstellen. So kann selbst das insbesondere von Profi-Fotografen verwendete Bildformat, das die Rohdaten des Kamerasensors speichert, am iPad bearbeitet werden. Aktuell befinde sich die App jedoch noch nicht in einem Stadium, wo die Bearbeitung der großen RAW-Dateien vollständig flüssig von der Hand gehe. Bis zum offiziellen Release werde man daran jedoch noch arbeiten.

Um die Geschwindigkeit der Anwendung auf einem hohen Niveau zu halten, müssen jedoch auch einige Abstriche gegenüber der Mac-Version in Kauf genommen werden. Demnach werde die Lightroom-App zwar über zahlreiche Filter und eine Zoom-Funktion für die Bearbeitung von Details verfügen, Werkzeuge wie Pinsel werden Anwender jedoch vergeblich suchen. Um die Daten zwischen Mac und iPad synchron zu halten, wird die App zudem mit einer Cloud-Lösung ausgestattet sein.

Wann die Lightroom-App für Apples iPad verfügbar ist, gab Tom Hogarty nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Naja ich finde Photoshop express auf dem iPad schon eher eine Notlösung als eine Erleichterung. Gute Bildbearbeitung erfordert immernoch einen halbwegs potenten PC oder ein Notebook. Eine Bearbeitung an einem Pad ohne Digitizer mit Pen Feature wie z.b. Produkte von Lenovo oder Samsung (Note Serie) sind eh viel zu ungenau also unbrauchbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]