> > > > Adobe plant umfangreiche Lightroom-App für das iPad

Adobe plant umfangreiche Lightroom-App für das iPad

Veröffentlicht am: von

adobeTom Hogarty, Produkt-Manager in Adobes Lightroom-Sparte, gab in einer Online-Sendung bekannt, dass man aktuell an einer Lightroom-App für Apples iPad arbeite. Obwohl Hogarty mit tiefgehenden Informationen zur App sparsam blieb, gab er dennoch einige Grundfunktionen bekannt.

Eines der wesentlichsten Merkmale von Adobes Lightroom-App für das iPad wird die Kompatibilität zum RAW-Bildformat darstellen. So kann selbst das insbesondere von Profi-Fotografen verwendete Bildformat, das die Rohdaten des Kamerasensors speichert, am iPad bearbeitet werden. Aktuell befinde sich die App jedoch noch nicht in einem Stadium, wo die Bearbeitung der großen RAW-Dateien vollständig flüssig von der Hand gehe. Bis zum offiziellen Release werde man daran jedoch noch arbeiten.

Um die Geschwindigkeit der Anwendung auf einem hohen Niveau zu halten, müssen jedoch auch einige Abstriche gegenüber der Mac-Version in Kauf genommen werden. Demnach werde die Lightroom-App zwar über zahlreiche Filter und eine Zoom-Funktion für die Bearbeitung von Details verfügen, Werkzeuge wie Pinsel werden Anwender jedoch vergeblich suchen. Um die Daten zwischen Mac und iPad synchron zu halten, wird die App zudem mit einer Cloud-Lösung ausgestattet sein.

Wann die Lightroom-App für Apples iPad verfügbar ist, gab Tom Hogarty nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Naja ich finde Photoshop express auf dem iPad schon eher eine Notlösung als eine Erleichterung. Gute Bildbearbeitung erfordert immernoch einen halbwegs potenten PC oder ein Notebook. Eine Bearbeitung an einem Pad ohne Digitizer mit Pen Feature wie z.b. Produkte von Lenovo oder Samsung (Note Serie) sind eh viel zu ungenau also unbrauchbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab Active 2 kommt mit austauschbarem Akku und Bixby-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SASMUNG_GALAXY_TAB_ACTIVE_2_THUMB

Samsung arbeitet aktuell an dem robusten Tablet Galaxy Tab Active 2, das sowohl in Lateinamerika als auch Europa an den Start gehen soll. Offenbar sind zwei Varianten geplant, eine mit Wi-Fi (SM-T390) sowie eine zweite, welche dann das optionale LTE bietet (SM-T395). Online war bereits die... [mehr]

Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

Erinnerungen an Courier: Microsoft plant klappbares Tablet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_COURIER

Microsoft soll aktuell an einem ungewöhnlichen Tablet arbeiten, das sich zusammenfalten lassen könnte. Zudem solle der Fokus bei der Bedienung auf dem Stylus liegen. Wenig überraschend würde bei dem potentiellen Gerät Windows 10 als Betriebssystem dienen. Es heißt, dass das neue Tablet intern... [mehr]

Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]